Die Pläne liegen schon bereit bei Jürgen Wegst. Am Samstag, 7. Mai pünktlich ab 9 Uhr beginnt die Anmeldung zum Gablenberger Flohmarkt, für den wir bereits zahlreiche Anfragen erhalten haben. Er kann nach zwei Jahren Corona-Pause am Samstag, 2. Juli von 7 bis 16 Uhr endlich wieder stattfinden.  Wer sich einen Platz für diesen beliebten Markt sichern will, kann nach dem altbekannten Procedere im Bettenhaus Wegst tun: vor Ort zusammen mit Jürgen Wegst einen Standplatz aussuchen und markieren, bezahlen und die Anmeldebestätigung samt Platznummer mitnehmen. Diese muss gut aufbewahrt und am Flohmarkttag mitgebracht werden.

Auch dieses Jahr soll sich der Flohmarkt vom Schmalzmarkt entlang der Gablenberger Hauptstraße bis hin zum Schulhof an der Pflasteräckerstraße erstrecken. Allerdings müssen, Corona geschuldet, sowohl auf den Gehwegen als auch auf den Plätzen größere Abstände eingehalten werden. Deshalb ist die Mindestgröße für einen Stand zwei laufende Meter. Die genaue Platzeinteilung hängt auch davon ab, wie sich die Baustelle am Schmalzmarkt entwickelt, ungefähr können die Plätze aber dennoch schon vergeben werden.

Die Anmeldezeiten bei Betten Wegst sind:

  • am Samstag, 7. Mai ab 9 Uhr
  • von Montag bis Freitag (erst am dem 9. Mai) von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr.

Eine telefonische oder schriftliche Anmeldung ist nicht möglich, bitte selbst kommen oder jemand anderen schicke und direkt in Bar bezahlen. Die Kosten betragen 7 Euro pro Meter Standfläche. Zu beachten ist auch, dass es sich um einen Flohmarkt für Privatleute handelt und professionelle Händler nicht zugelassen sind.