Back to Top
 
 

Top Artikel aus unserer Stadtteil Aktuell


Feste sind nach wie vor kaum möglich - Brunnenfest und Martinimarkt sind abgesagt

Feste sind nach wie vor kaum möglich - Brunnenfest und Martinimarkt sind abgesagt

Corona ist noch nicht vorbei und damit leider auch noch nicht die ....

Weiterlesen

Rund 3000 Quadratmeter werden neu gestaltet - Spielplatz wird aufgewertet

Rund 3000 Quadratmeter werden neu gestaltet - Spielplatz wird aufgewertet

Der Bagger steht schon bereit: Am „kleinen Spielplatz“ in der ....

Weiterlesen

Mini-Festival rund um die Villa Berg - Klein, fein, im Freien

Mini-Festival rund um die Villa Berg - Klein, fein, im Freien

Der Kultursommer im Park ist geschrumpft, aber immerhin vier ....

Weiterlesen

Königsbäck möchte loslegen - Warten auf Genehmigung

Königsbäck möchte loslegen - Warten auf Genehmigung

Wochenlang ist nichts passiert: Der ehemalige Feinkostladen und ....

Weiterlesen

„Hörbild“ im Park der Villa Berg - Der Geist der verflossenen Zeit

„Hörbild“ im Park der Villa Berg - Der Geist der verflossenen Zeit

Eine Villa zu bauen kostet Geld, das war auch schon vor 200 Jahren ....

Weiterlesen

 

Gablenberger Blog - News, Infos und Tipps aus Stuttgart Gablenberg

Marc Radatt bedankt sich bei der Kundschaft - Schnäppchen zum Schlemmen

Als Marc Radatt im April 2018 seine Bäckerei mit kleinem Café in der Gablenberger Hauptstraße 114 eröffnete, hatte seine Tochter die Idee, sie „Schneckennudel“ zu nennen. Als ob sie eine Ahnung gehabt hätte, dass das aufgerollte Gebäckstück eine Art Maskottchen für den Papa werden würde. Das ist tatsächlich so, wobei Radatt eine ganz besondere Variante verkauft: Es ist das französische „pain au raisins“, aus Croissant-Teig, den Radatt dafür und für seine Croissants direkt aus Frankreich bezieht. Die Schneckennudeln, die zudem saftige Rosinen enthalten, sind deswegen butterzart. Dass sie und auch die Croissants wie ein Stück Heimat schmecken, haben schon einige Kundinnen und Kunden mit französischen Wurzeln bestätigt. Und auch Deutsche wissen ja bekanntlich französische Genüsse zu schätzen.

Tatsächlich hat Radatts Dankeschön-Aktion an die Kunden im vergangenen Jahr ein mächtiges Echo gefunden. Im Mai bot er, zur Feier des zweijährigen Bestehens, das Spiralgebäck zum Sonderpreis von einem Euro an. In der Folge hat sich der Absatz vervielfacht: Im Aktionsmonat stieg er von sonst rund 250 Schnecken auf 2000 verkaufte Stück. Mal ganz abgesehen von den begeisterten Rückmeldungen.

„Danke, Gablenberg!“, sagt Radatt und möchte sich auch revanchieren. Ab sofort gibt es in der Schneckennudel wieder Schneckennudeln für einen Euro, vorerst unbefristet. „Ich lass das jetzt einfach so“, sagt der Chef. Da bleibt nur eins: bon appétit!

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Hilfe zur Selbsthilfe - Ehrenamtliche Fahrradwerkstatt im MUSE-O geöffnet

Der Fahrradboom durch die Corona-Krise hält unvermindert an. Viele sind auf das Bike umgestiegen, Reparaturen bleiben da nicht aus. Kostengünstig geht das in einer Selbsthilfewerkstatt. Nach der Schließung wegen der Corona-Pandemie konnte nun die ehrenamtlich geführte Selbsthilfe-Fahrradwerkstatt im MUSE-O, in Abstimmung mit dem Amt für öffentliche Ordnung der Stadt Stuttgart, samstags von 10 bis 13 Uhr wieder ihren Betrieb aufnehmen. Die Radexperten des Museumsvereins unterstützen Biker mit defekten Fahrrädern im Hof des Alten Schulhauses in Gablenberg gegen eine kleine Spende mit Rat und Tat. Auch das vorhandene Werkzeug kann zur Reparatur benutzt werden.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Wöchentliche Workshops und Sommerferienangebote - Mobile Medienschule Stuttgart Ost (MoMO)

Wöchentliche Workshops und Sommerferienangebote

Nach der Corona-Pause öffnet die Mobile Medienschule Stuttgart-Ost (MoMO) wieder schrittweise ihre wöchentlichen kostenfreien Medien- Angebote für Kinder und Jugendliche. Nachdem MoMO mit Online-Kursen und Sendungen im Freien Radio für Stuttgart zu den Kindern und Jugendlichen nach Hause gekommen ist, dürfen diese nun, unter Einhaltung aller erforderlichen Vorschriften, wieder zu MoMO kommen.

wieder zu MoMO kommen. Den Start machte MoMO in der Computerspielschule Stuttgart im Stadtmedienzentrum. Dort können freitags von 14 bis 17 Uhr unter medienpädagogischer Anleitung mit Bloxels Education und scratch eigene Spiele programmiert werden. Wer sich vorab warmspielen möchte, kann das vom 13-jährigen Marlon erstellte Spiel „Anatomy Explore“ ausprobieren, in dem es darum geht, als Erreger über die Nase in den menschlichen Kör per zu gelangen: arcade.bloxels.co/81634691. Übrigens: Das Spiel wurde schon vor der Corona-Pandemie erstellt und hat nun einen sehr aktuellen Bezug bekommen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Logopädie am Bildschirm

Schwierige Zeiten und neue Erfahrungen

Eine logopädische Behandlung aus der Ferne, am Bildschirm, durchführen? Das war bisher kaum vorstellbar und wurde von den Kassen auch nicht bezahlt. Doch angesichts der Corona-Krise ist diese Möglichkeit zumindest vorläufig geöffnet worden. Eine ganz neue Erfahrung, sagt Logopädin Annette Mehwald, die in der „Sprach-Schmiede“ in der Gänsheidestraße praktiziert. Sie hat die Teletherapie schon mit einigen Patienten ausprobiert. Ein Ersatz für die persönliche Begegnung sei das natürlich nicht, sagt sie, aber doch eine spannende Erfahrung und vielleicht in der Zukunft eine ergänzende Möglichkeit.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Corona-Helden gesucht

 

Aufruf der CAP-Lebensmittelmärkte

Angesichts der Corona-Krise suchen die CAP-Lebensmittel märkte im Unternehmensver bund Neue Arbeit nach Ehrenamtlichen, die aushelfen.

Die Corona-Krise trifft die CAP-Märkte gleich doppelt. Einerseits sind sie gerade in der jetzigen Situation wichtig, denn sie schließen in strukturschwachen Gebieten Versorgungslücken. Sie bieten älteren und gehbehinderten Menschen oft den einzigen Markt, der zu Fuß zu erreichen ist, so auch in Gaisburg.

Andererseits beschäftigen sie mindestens 40 Prozent schwerbehinderte Menschen, die zum Teil nicht voll belastungs- und leistungsfähig sind. Zusätzlich müssen Be schäftigte, die sich infiziert ha ben oder Kontakt zu Infi zier ten hatten, zu Hause bleiben. Darum suchen die CAPMärk te nun Corona-Helden, die in dieser schwierigen Si tuation ehrenamtlich einspringen und Aufgaben wie Regale einräumen und Lieferdienste für Alte und gehbehinderte Menschen übernehmen. Um die Mitarbeitenden zu schützen, gibt es in den CAPMärkten umfangreiche Vorsichts maßnahmen, etwa Handdesinfektion vor dem Betreten des Marktes, eine Höchstzahl an Kunden, die den Markt gleichzeitig betreten dürfen, Schutzmasken oder laufende Desinfektion im Markt.

Gesucht werden Ehrenamt liche für die Märkte in Stuttgart und in Mannheim. Mitmachen können alle, die mindestens 18 Jahre alt sind, keine Anzeichen einer Corona-Infektion an sich beobachten, keiner Risikogruppe angehören und die letzten 14 Tage in keinem Risikogebiet waren. Unter www.neuearbeit.de/corona helden gibt es Infos. Dort kann man sich auch registrieren.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Häschen im Grün:

Ostergesteck als Geschenkidee

Ostereier und andere Überraschungen zu verstecken ist Osterhases ureigener Job. Dass sich Meister Lampe auch selbst ganz gern zwischen Blumen und Gras tummelt, kann man in der Gärtnerei Krämer in der Gablenberger Hauptstraße 58/60 feststellen. Die Häschen in verschiedensten Farben und Materialien – Holz, Porzellan, Keramik, Filz – sitzen in Nestern aus Zweigen und Moos, ducken sich zwischen Ranunkeln und Hyazinthen, spicken zwischen Blättern und Gras hervor und sind auf jeden Fall die Hauptperson an Ostern.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Klassische Frühjahrs behandlung:

Frühjahrsbehandlung im Kosmetikstudio

„Das Bedürfnis der Haut ändert sich im Wechsel der Jahreszeiten“, weiß Christa Galautz von der Kosmetik-Ecke Gablenberg in der Gablenberger Hauptstraße 32. Ihr Tipp fürs Osternestchen: ein Gutschein für die klassische Frühjahrsbehandlung, um die Haut fit für den Frühling zu machen.

Der Kick-off für die Haut verspricht Entspannung und Wohl befinden auf höchstem Niveau. Natürlich gibt es Pflegeprodukte für Körper, Gesicht und Hände und die fachliche Beratung je nach Hauttyp dazu.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)