Back to Top
 
 

Top Artikel aus unserer Stadtteil Aktuell


Kultursommer am Lukasplatz von 3. Juli bis 12. September - Hereinspaziert: Es geht wieder los

Kultursommer am Lukasplatz von 3. Juli bis 12. September - Hereinspaziert: Es geht wieder los

Erfolg lässt sich wiederholen. Davon sind die Theatermacherinnen ....

Weiterlesen

Laufen für die gute Sache

Laufen für die gute Sache

Sport machen und damit Projekte für Kinder unterstützen: Dafür ....

Weiterlesen

Neue Möglichkeiten in Raitelsberg - E-Rikscha fürs Familienzentrum

Neue Möglichkeiten in Raitelsberg - E-Rikscha fürs Familienzentrum

Eine E-Rikscha für das Familienzentrum Raitelsberg: Mit diesem ....

Weiterlesen

Petruskirchengemeinde lädt ein - Singen, beten, radeln

Petruskirchengemeinde lädt ein - Singen, beten, radeln

„Prayer for Future“ heißt ein Format, das die Welt ins Gebet nimmt: ....

Weiterlesen

Turnerbund Gaisburg - Sportbetrieb startet für Kinder in Kleinstgruppen

Turnerbund Gaisburg - Sportbetrieb startet für Kinder in Kleinstgruppen

Laut den aktuellen Vorschriften darf der Turnerbund Gaisburg (TBG) ....

Weiterlesen

 

Gablenberger Blog - News, Infos und Tipps aus Stuttgart Gablenberg

Laufen für die gute Sache

Sport machen und damit Projekte für Kinder unterstützen: Dafür wurde der 24-Stunden-Lauf für Kinderrechte, organisiert von der Stuttgarter Kinderstiftung und dem Sportkreis Stuttgart, erfunden. Wegen Corona kann der Lauf aber wie schon im vergangenen Jahr nicht in der gewohnten Form stattfinden. Stattdessen beginnt am 24.Juni der 24-Tage-Lauf.

Mitmachen können Teams mit zwei und mehr Personen.

Wollt ihr dabei sein? Dann meldet euch an unter https://www.stuttgarter-kinderstiftung.de/projekte/24-tage-lauf-fuer-kinderrechte

Ab dem 24. Juni, 14 Uhr bis zum 18. Juli um 14 Uhr, könnt ihr dann so oft und so weit laufen wie ihr wollt. Laufen heißt in diesem Fall: rennen, joggen oder walken - was euch Spaß macht. Die Laufaktivitäten eures Teams müssen auf der Online-Teamseite eingetragen werden. Das kann zum Beispiel der Teamleiter übernehmen.

Ihr solltet außerdem einen oder mehrere Sponsoren für euer Team suchen: Eltern, Großeltern, Verwandte oder andere Leute, die für jeden gelaufenen Kilometer einen bestimmten Betrag spenden. Das kann zum Beispiel ein Euro pro Kilometer, aber auch mehr oder weniger sein.

Dieses erlaufene Geld spendet ihr dann. Wie das geht, erfahrt ihr auf der Website der Kinderstiftung. Alle Spenden werden zu 100 Prozent an Stuttgarter Projekte ausgeschüttet, die sich für Kinderrechte stark machen. Die Anmeldung zum 24-Tage-Lauf ist möglich bis zum 16. Juli.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Petruskirchengemeinde lädt ein - Singen, beten, radeln

„Prayer for Future“ heißt ein Format, das die Welt ins Gebet nimmt: die Klimakrise und ihre Folgen, Armut und Hunger, Kriege und Aufrüstung, Tagespolitik. Es geht darum, im Beten, Hören, Schweigen, Singen oder Summen gemeinsam Kraft, Mut, Hoffnung für den nächsten Schritt zu schöpfen oder einfach miteinander auszuhalten, was ist. Prayer for Future findet immer freitags (außer in den Schulferien) von 18 bis 18.30 Uhr in der Petruskirche statt. Willkommen sind alle, die neugierig und offen sind, suchend und sehnsüchtig nach Gott im Hier und Jetzt. Wer selbst einen Themenimpuls für ein Prayer einbringen und vorbereiten will, kann sich melden – Mitgestalte rinnen und Mitgestalter sind willkommen. Kontakt: Florentine Bückle, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Fahrradgottesdienst für Groß und Klein Am Sonntag, 6. Juni sind alle Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer herzlich eingeladen zum Fahrrad got tes dienst. Man trifft sich um 9.30 Uhr vor der Petruskirche, gemeinsam radeln dann alle los Richtung Kornwestheim zur dortigen Festwiese Liederkranz (Nähe Dürerstraße 2, Kornwestheim). Für die 13 Kilometer Wegstrecke ist genügend Zeit eingeplant um unterwegs anund innezuhalten, Kraft zu tanken und den Gottesdienst mit Psalm und Gesang weiterzufeiern. Am Zielort treffen dann weitere Gottesdienst radler aus Bietigheim, Benningen und Kornwestheim ein. Vor Ort warten eine Band, Spiel und Spaß für die Kleinen, kühle Getränke und ab 11.30 Uhr der gemeinsame Abschluss des Gottesdienstes.

Auf der Festwiese gibt es genug Platz für alle, sodass unter den gegebenen Hygienemaßnahmen Gottesdienst feiern möglich ist. Ob es möglich sein wird, im Anschluss eine Kleinigkeit zu essen, war zu Redaktionsschluss noch nicht absehbar. Alle Angemeldeten werden vorab informiert. Wer Lust hat, fährt nach dem Gottesdienst mit dem Rad zurück, die S-Bahn ist aber auch nicht weit. Ebenso kann man um 11.30 Uhr direkt auf die Festwiese zum Gottesdienst im Grünen kommen. Um eine Anmeldung wird gebeten, Kurzentschlossene sind jedoch herzlich willkommen. Kontakt: Florentine Bückle, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Die Experten unterstützen Sie gerne - Zeit für Frühjahrsputz

Frische Luft und Licht rein ins Haus, Staub und Schmutz raus! Auch wenn das heute angesichts von Zentralheizung und Staubsauger nicht mehr so dringend nötig sein mag wie früher, als mit Kohle und Holz geheizt wurde: Das Bedürfnis für einen richtigen Kehraus bleibt und hat seine Berechtigung. Wenigstens einmal im Jahr soll es ganz gründlich zur Sache gehen. Wie machen es eigentlich die Profis der Reinigungsbranche? Wir haben sie nach ihren Tipps gefragt.

Teppichpflege Braun

Mit schwäbischer Gründlichkeit wird bei Teppichpflege Braun mit Hauptsitz in Sachsenheim-Ochsenbach Staub und Schmutz im Teppich zu Leibe gerückt. Das Traditionsunternehmen mit Filiale in der Bussenstraße 18 setzt bei der Reinigung seit 35 Jahren auf innovative Technik und schonende Behandlung der Teppiche mit biologisch abbaubaren Woll- und Feinwaschmitteln. Auch Schädlinge wie Motten oder allergieauslösende Milben werden dabei beseitigt. Reparaturen und Restauration werden von dem Spezialisten zuverlässig und fachlich kompetent zu soliden Preisen ausgeführt. Bei Selbstanlieferung bietet Teppichpflege Braun zehn Prozent Rabatt.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Ostereier im Schaufenster gezählt - Gratulation an die Gewinner

Wie viele Ostereier haben die Hasen in den Schaufenstern der Gablenberger Hauptstraße 26 ausgelegt? Das zu beantworten war keine einfache Frage. Größten Respekt an alle kleinen und großen Forscher und Mathematiker, die sich an diese Zähl- und Schätzaufgabe gewagt haben. Wir können an dieser Stelle das Ergebnis verraten: 240 bunte Eier lagen in den Fenstern, und einige Teilnehmer sind tatsächlich ziemlich nah an das Ergebnis herangekommen. Sie erhalten in diesen Tagen, wie versprochen, einen Einkaufsgutschein im Wert von 15 Euro, einzulösen bei einem Mitgliedsbetrieb des Handel- und Gewerbevereins Gablenberg.

Die Häschen samt Zubehör sind mittlerweile wieder verschwunden. Aber man darf gespannt sein, was sich in den Schaufenstern noch tun wird.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Gablenberg schmückt sich - Ranunkeln als fröhliche Farbtupfer

„Willkommen in Gablenberg“ ist die Botschaft der beiden Gestalten mit Hut und Haarpracht, die am Gablenberger Eck die Menschen willkommen heißen und am liebsten zum Bummel die Straße entlang schicken würden. Da das momentan nur eingeschränkt möglich ist, weisen sie auch auf die Website gablenberg-online.de hin. Auch das Garten-, Friedhofs- und Forstamt hat schon Ende Februar einen tollen Beitrag für die Gablenberger Hauptstraße geleistet und die runden Blumentröge mit fröhlichen, bunten Ranunkeln bepflanzt. Oben drüber flattern die Fahnen des Handels- und Gewerbevereins Gablenberg. Allen Geschäftsleuten und Anwohnern, die den Sommer über fleißig gießen und einen der Tröge in Ordnung halten ein großes Dankeschön für dieses Engagement! Leider sind bald nach dem Ein pflanzen gleich einige Tröge geplündert und Blumen herausgerissen und mitgenommen worden.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Fleißige Hasen und Hühner - Eier schätzen und gewinnen

Ostereieralarm in der Gablenberger Hauptstraße 26! Schon vor einiger Zeit haben vier große Osterhasen und -häsinnen die Modelleisenbahnen im Schaufenster abgelöst. Unterstützt werden die Langohren von Hühnern und Hähnen – kein Wunder also, dass quasi über Nacht jede Menge bunter Ostereier im Schaufenster aufgetaucht sind. Der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg lädt alle Kinder und Erwachsenen dazu ein, sich die bunte Eiersammlung nicht nur anzuschauen, sondern auch mitzuraten: Wie viele Ostereier sind es wohl, die sich hier im Schaufenster versammelt haben?

Wer bei dieser Schätzfrage richtig oder zumindest nahe an der richtigen Zahl liegt, kann einen Einkaufsgutschein für die Mitgliedsbetriebe des HGV Gablenberg gewinnen. Insgesamt gibt der HGV 20 Einkaufsgutscheine à 15 Euro aus.

So können Sie mitmachen:

Zählen oder schätzen Sie, wie viele Eiern bei den Hasen und Hühnern in den Schaufenstern liegen und schreiben Sie uns: entweder per Brief an den HGV Gablenberg, Gablenberger Hauptstraße 41. Oder per E-Mail an info@gablenbergonline. de. Bitte geben Sie Ihre vollständige Adresse und eine Telefonnummer an. Ihre Daten werden nur für die Benachrichtigung gebraucht und nicht für andere Zwecke verwendet.

Die Hasen-Fenster sind eine Initiative des HGV Gablenberg und werden gesponsert von den Mitgliedern, deren Namen und Logos auf den bunten Tüten im Fenster zu finden sind. Sebastiano Barresi von ElKoop Hammer hat seine Schaufenster zur Verfügung gestellt.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Deko im Schaufenster macht viel Freude - Hasenbesuch in Gablenberg

Das Schaufenster der Gablenberger Hauptstraße 26 hat sich zum Publikumsmagnet entwickelt. Immer wieder sieht man Erwachsene und Kinder davor stehen und fasziniert ins Innere schauen. Bisher drehten dort vier Modellbahnen ihre Runden, begleitet von der Beleuchtung verschiedener, liebevoll gestalteter Schaukästen: In ihnen konnte man sehen, was die Sponsoren der Auslage ihren Kunden anbieten, vom Silberschmuck bis hin zur Sanitärinstallation. Bestückt wurde das Fenster von mehreren Mitgliedern des HGV Gablenberg. Sebastiano Barresi, der in dieses Geschäft einziehen wird, hat seinen Raum zur Verfügung gestellt. Und Modellbahner Gerhard Lewert war fast täglich vor Ort und sorgte dafür, dass es auf der Schiene auch wirklich rollte.

In diesen Tagen bekommt das Schaufenster nun neue Bewohner: Vier große Hasen ziehen ein und bringen einen Vorgeschmack aufs Osterfest mit. Das rückt schließlich, ebenso wie das Frühjahr, immer näher – und Langohren haben folglich einiges zu tun im Stadtbezirk. Jeder von ihnen verkörpert einen Geschäftsbereich, der im Handels- und Gewerbeverein (HGV) Gablenberg vertreten ist: den Einzelhandel, die Gastronomie, das Handwerk und die Gesundheits- und Kosmetikbranche. Und weil Hasen quirlige Wesen sind, stehen die Schaufenster-Langohren auch nicht nur still, sondern bewegen sich. Mehr wird nicht verraten – wir empfehlen, mal wie der einen Spaziergang zum Schaufenster zu machen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)