Selbst die Blesse ist ein Luftballon bei Cora Högers Pferd.

Vernissage am 22. September

Die weißen Karussellpferd-Rohlinge des HGV Gablenberg haben sich zu bunten Pfer den gemausert. Am Samstag, 22. September um 13 Uhr wird die Pferde-Parade in der Gablenberger Hauptstraße offiziell eingeweiht. Zur „Vernissage“, bei der auch Bezirksvorsteherin Tatjana Strohmaier dabei sein wird, trifft man sich am Schmalzmarkt.

Alle interessierten Bürgerin - nen und Bürger sind ebenso zur Enthüllung des ersten Karussellpferds und zum Spaziergang zu weiteren Exemplaren eingeladen wie die beteiligten Kreativen. Die 20 Pferdchen-Rohlinge fanden schnell ihre Liebhaber, die sie gestalteten: Eine Grundschulklasse, Kindergärten und eine Einrichtung für Behinderte wurden ebenso kreativ wie Diakonissinnen und einzelne Künstlerinnen und Künstler. Finanziert hat die eigens hergestellte Unikate der Handels- und Gewerbe - ver ein, während seine Mit glie - der die Farben und sonstiges Material fürs Bemalen sponserten. Die Karussellpferde werden also zum Drehorgeltreff am 6. Oktober in Gablenberg die Straße zieren und auch zur Eröffnung des Cannstatter Volks festes bereits Spalier stehen.

Malwettbewerb abgeschlossen

Der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg freut sich über die zahlreichen Einsendungen mit gemalten kunterbunten Pferdchen: Viele Kinder sind dem Aufruf gefolgt und haben die Vorlage in der Juni-Ausgabe von „Ihr Stadt - teil aktuell“ gestaltet. Gestreifte und gepunktete Pferde kamen dabei ebenso heraus wie solche mit Luftballons oder ornamentalen Mustern. Drei der Entwürfe haben wir in unserer Redaktionssitzung als Sieger ausgewählt; es sind die von Nils Giesa, 8 Jahre, Efecan Kanli, 9 Jahre und Cora Höger, 13 Jahre.

Sie erhalten per Post einen Einkaufsgutschein des HGV Gablenberg in Höhe von 10 Euro. Er kann in den Geschäften mit dem „Einkaufstreff- Kennzeichen“ eingelöst werden, unter anderem bei Karin’s Presse-Ecke, im Radgeschäft oder auch für eine Runde Eis im Café MuseO.

Mit seinen Leucht- und Glitzerfarben könnte man Efecan Kanlis Pferd auch bei Nacht kaum übersehen

Zwischen Ornament- und Zebra-Muster bewegt sich das Pferd von Nils Giesa.