Kinder brauchen Bewegung und Platz zum Spielen, auch im Winter. In der Gablenberger Hauptstraße 27 bekommen sie ihn: Noch im November – wenn alles glatt geht – soll der Indoor-Spielplatz „Frechdachs“ eröffnen.

Johannes Stabels Kinder sind drei und fünf Jahre alt und er hat schon unzählige Indoor- Angebote mit ihnen besucht. So kam er irgendwann auf die Idee, selbst etwas für Kinder im Vorschulalter auf die Beine zu stellen: zentral gelegen, sodass man nicht erst eine große Strecke mit dem Auto anfahren muss, sondern im Alltag vorbeigehen kann. Und vor allem mit natürlichem Spielmaterial, ganz ohne das omnipräsente Plastik. Stattdessen gilt hier das Motto: „Natürlich spielen.“ Dieses Prinzip zieht der Betreiber beim „Frechdachs“ bis ins Detail durch: Die Böden sind aus angenehmem Korkleder, eins der Bällebäder ist mit Kugeln aus gepresster Baumwolle gefüllt, im anderen taucht man in Hinoki-Cubes – duftende Zedernholzwürfelchen – ein. Die Netze an den Kletteranlagen bestehen aus Hanfseilen mit Me tallkern, die Bau klötze sind aus einem speziell für Kinder konzipierten Press kork material hergestellt und wie verwendeten Materialien selbstverständlich desinfizierbar.

Im „Frechdachs“ wird es eine sieben Meter lange Kletteranlage geben, einen sechs Meter hohen Kletterturm, außer dem Trampoline, Mal- und Magnetwände, einen Kaufladen, eine Kinderküche und eine Leseecke: Rund 300 Quadratmeter misst die Fläche des Spielplatzes, ein Durchbruch über zwei Etagen ermöglicht, auch in die Höhe zu bauen. Rund zweieinhalb Jahre hat Johannes Stabel an seinem „Herzensprojekt“ gearbeitet, hat gezielt nach Spielangeboten gesucht, die attraktiv und fördernd für die Kinder sind. Die Kletteranlagen wurden von spezialisierten Unternehmen entwickelt. Teil der Idee ist, dass der Spielplatz zu einem Treffpunkt für die Eltern werden könnte. Sie haben zwar die Aufsicht über ihre Kinder, können aber trotzdem zusammensitzen und sich unterhalten – wie draußen auf dem Spielplatz. Gut versorgt sind sie dabei allemal, der „Frechdachs“ will Getränke, Snacks und Backwaren anbieten, mit dem Fokus auf gesunder Ernährung. Viele Bioprodukte, auch viele vegane Angebote sind vorgesehen, Gemüse, Früchte, Joghurt mit verschiedenen Toppings – „alles, was ich meinen Kindern zu Hause auch anbiete“, sagt Stabel.

Als Gruppen-Event sollen nicht nur Kindergeburtstage angeboten werden, sondern auch Geburtstagsfeiern für die Erwachsene: Junge Familien können dann entspannt zusammensitzen, die Kinder sind auf jeden Fall beschäftigt und haben Spaß. Das Ziel des Spielplatz-Gründers ist, irgend wann im No vember zu starten. Aufgrund des schwierigen Genehmi gungs prozesses und der ausgelasteten Handwerker hat sich die Vorbereitung in die Länge gezogen. Der genaue Öffnungstermin stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Er wird auf www.frechdachs-indoorspielplatz.de und auf Instagram unter frechdachs.stuttgart bekanntgegeben.