Back to Top
 
 

Top Artikel aus unserer Stadtteil Aktuell


Meike Hartmanns Gewinnaktion läuft noch - Lomi Lomi gegen Handyfoto

Meike Hartmanns Gewinnaktion läuft noch - Lomi Lomi gegen Handyfoto

Meike Hartmann freut sich schon sehr auf den Tag, an dem sie wieder ....

Weiterlesen

Yogaschule Busarello pausiert - Bis auf Weiteres geschlossen

Yogaschule Busarello pausiert - Bis auf Weiteres geschlossen

  „Mit schwerem Herzen muss ich bekanntgeben, dass meine ....

Weiterlesen

Neujahrskonzert in der Lukaskirche - Frielinghaus Ensemble

Neujahrskonzert in der Lukaskirche - Frielinghaus Ensemble

Das Frielinghaus Ensemble um den Echo Klassik-Preisträger und ....

Weiterlesen

Unsere Geschenktipps 2020 - ElKoop Hammer: Gemütliche Stube mit rauchendem Kamin

Unsere Geschenktipps 2020 - ElKoop Hammer: Gemütliche Stube mit rauchendem Kamin

Aus dem Erzgebirge kommt dieses Weihnachtshäuschen, das einen Blick ....

Weiterlesen

Umgestaltung der Mittelinsel der Ostendstraße - Bereich mit Aufenthaltsqualität

Umgestaltung der Mittelinsel der Ostendstraße - Bereich mit Aufenthaltsqualität

Im Jahr 2014 entstanden bei einem öffentlichen Stadtteilspaziergang ....

Weiterlesen

Unsere Geschenktipps 2020 - Sammler Eck Harnisch: „Weißes Gold“ aus Meißen

Unsere Geschenktipps 2020 - Sammler Eck Harnisch: „Weißes Gold“ aus Meißen

Gold in jeglicher Couleur ist in diesem krisengebeutelten Jahr, ....

Weiterlesen

Gottesdienste mit Voranmeldung - Heilig Abend in der Petruskirche

Gottesdienste mit Voranmeldung - Heilig Abend in der Petruskirche

Dieses Jahr wird das Weihnachtsfest für alle wohl anders sein, als ....

Weiterlesen

Unsere Geschenktipps 2020 - Gärtnerei Krämer: Dekorative Amaryllis- Zwiebeln in Wachs

Unsere Geschenktipps 2020 - Gärtnerei Krämer: Dekorative Amaryllis- Zwiebeln in Wachs

Rot ist in der Advents- und Weihnachtszeit im Deko-Bereich nicht ....

Weiterlesen

Unsere Geschenktipps 2020 - Schuh-Schäfer: Bequeme Schuhe aus Merino-Wolle

Unsere Geschenktipps 2020 - Schuh-Schäfer: Bequeme Schuhe aus Merino-Wolle

Merino Runners von Giesswein für Sie und Ihn sind der Renner bei ....

Weiterlesen

Schulwegtraining mit der Polizei - Kniffe für mehr Sicherheit

Schulwegtraining mit der Polizei - Kniffe für mehr Sicherheit

Damit Kinder sicher im Straßenverkehr unterwegs sind, heißt es: ....

Weiterlesen

Unsere Geschenktipps 2020 - Metzler Schönes Wohnen: Blumige Kleiderbügel

Unsere Geschenktipps 2020 - Metzler Schönes Wohnen: Blumige Kleiderbügel

Kleiderbügel braucht jeder, und in so ziemlich jedem Haushalt gibt ....

Weiterlesen

Wandern mit MUSE-O - Exkursion zu Tankstellen-Standorten

Wandern mit MUSE-O - Exkursion zu Tankstellen-Standorten

Eine Wanderung mit MUSE-O-Kurator Ulrich Gohl führt zu rund einem ....

Weiterlesen

Weinlese 2020 - Wein- und Obstbauverein Gablenberg

Weinlese 2020 - Wein- und Obstbauverein Gablenberg

Wie in den Vorjahren hat auch 2020 die bis in den Herbst anhaltende ....

Weiterlesen

Finanzielle Einbrüche durch Corona - Ein Aufruf des Karamba Basta

Finanzielle Einbrüche durch Corona - Ein Aufruf des Karamba Basta

Die Kindereinrichtung Karamba Basta in Gablenberg ist vielen ....

Weiterlesen

Neue Open Stage im Kulturwerk - „Kunst gegen Bares“

Neue Open Stage im Kulturwerk - „Kunst gegen Bares“

„Kunst gegen Bares“ ist die neue Open-Stage im Osten von und mit ....

Weiterlesen

 

Gablenberger Blog - News, Infos und Tipps aus Stuttgart Gablenberg

Karussellpferde in allen Farben

Selbst die Blesse ist ein Luftballon bei Cora Högers Pferd.

Vernissage am 22. September

Die weißen Karussellpferd-Rohlinge des HGV Gablenberg haben sich zu bunten Pfer den gemausert. Am Samstag, 22. September um 13 Uhr wird die Pferde-Parade in der Gablenberger Hauptstraße offiziell eingeweiht. Zur „Vernissage“, bei der auch Bezirksvorsteherin Tatjana Strohmaier dabei sein wird, trifft man sich am Schmalzmarkt.

Alle interessierten Bürgerin - nen und Bürger sind ebenso zur Enthüllung des ersten Karussellpferds und zum Spaziergang zu weiteren Exemplaren eingeladen wie die beteiligten Kreativen. Die 20 Pferdchen-Rohlinge fanden schnell ihre Liebhaber, die sie gestalteten: Eine Grundschulklasse, Kindergärten und eine Einrichtung für Behinderte wurden ebenso kreativ wie Diakonissinnen und einzelne Künstlerinnen und Künstler. Finanziert hat die eigens hergestellte Unikate der Handels- und Gewerbe - ver ein, während seine Mit glie - der die Farben und sonstiges Material fürs Bemalen sponserten. Die Karussellpferde werden also zum Drehorgeltreff am 6. Oktober in Gablenberg die Straße zieren und auch zur Eröffnung des Cannstatter Volks festes bereits Spalier stehen.

Malwettbewerb abgeschlossen

Der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg freut sich über die zahlreichen Einsendungen mit gemalten kunterbunten Pferdchen: Viele Kinder sind dem Aufruf gefolgt und haben die Vorlage in der Juni-Ausgabe von „Ihr Stadt - teil aktuell“ gestaltet. Gestreifte und gepunktete Pferde kamen dabei ebenso heraus wie solche mit Luftballons oder ornamentalen Mustern. Drei der Entwürfe haben wir in unserer Redaktionssitzung als Sieger ausgewählt; es sind die von Nils Giesa, 8 Jahre, Efecan Kanli, 9 Jahre und Cora Höger, 13 Jahre.

Sie erhalten per Post einen Einkaufsgutschein des HGV Gablenberg in Höhe von 10 Euro. Er kann in den Geschäften mit dem „Einkaufstreff- Kennzeichen“ eingelöst werden, unter anderem bei Karin’s Presse-Ecke, im Radgeschäft oder auch für eine Runde Eis im Café MuseO.

Mit seinen Leucht- und Glitzerfarben könnte man Efecan Kanlis Pferd auch bei Nacht kaum übersehen

Zwischen Ornament- und Zebra-Muster bewegt sich das Pferd von Nils Giesa.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Sechstklässler putzen den Park bitte

Flaschen, Kippen, Verpackungen und mehr

Am Ende standen 28 gefüllte blaue Müllsäcke auf dem Schulhof: Sie waren das Ergebnis der Putzaktion, die die Sechstklässler der Grund- und Werkrealschule Gablenberg im Klingenbachpark durchführten. An einem Montag vormittag – nach einem Wochenende mit Picknickwetter – hatten die Jugendlichen reichlich damit zu tun, das Aufzu sammeln, was andere hinterlassen haben.

Rund 20 Jungen und Mädchen schwärmten im oberen Klingenbachpark paarweise aus, ausgerüstet mit Handschuhen, blauen Säcken und Greifzangen zum Aufsammeln. Letztere hat die Schule mit finanzieller Unterstützung durch den Bezirksbeirat angeschafft, denn das Thema Müll soll keine Eintagsfliege sein, sondern immer wieder ins Bewusstsein möglichst aller Schulangehörigen rücken. Klassenlehrerin Alla Deringer und Schulsozialarbeiterin Christina Hornung wiesen den Grüppchen jeweils einen bestimmten Bereich zu, in dem sie dann Boden und Blumenbeete abgrasten.

Den größten Anteil am Müll hatten dabei eindeutig Lebensmittelverpackungen, von der Mini-Gummibärentüte bis hin zum Pizzakarton. Auch an Flaschen und Glasscherben fehlte es nicht. Rund um die Sitzbänke sammelten Nancy und Basma jede Menge Zigarettenkippen auf. „Wir haben sogar Spritzen gefunden, zwei Stück“, berichteten die Mädchen. Von Passanten bekamen die Schülerinnen und Schüler immer wieder Lob für ihr Engagement. Sie selbst sind durch die Auseinandersetzung mit dem Thema Müll sensibler geworden. „Früher haben wir da nicht drauf geachtet“, bestätigte einer. Die Aktion war Teil des Projektes „Müll. Sorgen. Entsorgen“, das Deringers Sechstklässler im Fach BNT (Biologie-Naturphänomene-Technik) durchführen. In diesem Rahmen haben sie bereits die Kläranlage besucht, sich mit Unrat im Wasser auseinandergesetzt und eine Woche lang den Müll in der Schule gesammelt.

Die Hochrechnung ergab, dass  auf ein Schuljahr rund zwei Tonnen Abfall zusammenkommen – „erschreckend“, wie nicht nur die Klassenlehrerin findet. Wie jeder einzelne Müll vermeiden kann, ist ebenso Thema wie die  öffentliche Aktion im Park. Im Anschluss an diese haben die Jugendlichen im Park Plakate aufgehängt, die die gefüllten Müllsäcke zeigen und zu mehr Sauberkeit aufrufen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Fahrrad flottmachen

Schrauben nach Herzenslust

Die Fahrradwerkstatt im Hinterhof von MUSE-O hat auch dieses Jahr in der Zeit von April bis Juli zwei Mal die Woche geöffnet: mittwochs von 17 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr. Die Radwerkstatt wird seit 2005 ehrenamtlich betrieben, ihre Grundlage ist Hilfe zur Selbsthilfe: Sie ist voll ausgerüstet, mit einigen Werkzeugen sogar mehrfach, so dass jeder/jede nach  Herzenslust, mit und ohne Hilfe, am eigenen Rad schrauben kann. Spezielle Ersatzteile sollten mitgebracht werden.

Das Angebot ist kostenlos, aber eine Spende für die laufenden Kosten freut die Ehrenamtlichen. Die Öffnungstage sind: 28. April, im Mai ist am 5., 9., 12., und 16. geöffnet, in den Pfingstferien ist geschlossen. Weiter geht es im Juni mit dem 6., 9., 13., 16., 20., 23.,27.  und 30. Im Juli bleiben der 4., 7., 11., 14., 18., 21. und 25. In den Sommerferien ist geschlossen, weiter geht es nach den Ferien am Mittwoch, 19.9. Wer Kontakt aufnehmen möchte, kann das  per Mail über die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Der Frühling kommt!

Kleidertauschparty im Weltladen

Am Freitag, 4. Mai ab 19 Uhr gibt es im Weltladen Gablenberg wieder die beliebte Möglichkeit zum Kleidertauschen. Nach dem Winter sind jetzt Frühlings- und Sommerbekleidung und leichte, fröhliche Accessoires gefragt. Getauscht wird wie immer nach folgendem Modus: Fünf gute Teile, die nicht mehr passen oder passend sind, einpacken und mit Mut und Lust an Neuem zur Kleidertauschparty in den Weltladen kommen.

Für die abgegebenen Stücke gibt es Bons, für die dann neue Stücke eingetauscht werden können. Außerdem würde sich die Runde der Tauscherinnen und Tauscher über das eine oder andere mitgebrachte Fläschchen Sekt freuen. Bitte beachten: leidiglich fünf Teile pro Person, sie werden bei der Abgabe genau angeschaut. Bitte nur gute, ganze, nicht komplett ausgewaschene,
aber gewaschene Kleidung zum Tauschen mitbringen!

Annahme der Kleidung ist am 4. Mai ab 19 Uhr, Tauschbeginn um 19.30 Uhr. Weltladen Gablenberg, Gablenberger Hauptstraße 104.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Noch bis Mitte April anmelden

Stadtteilfest mit besonderer Atmosphäre

Bei der Langen Ost Nacht treffen sich die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtbezirks und ihre Freunde: Man sitzt zusammen, redet und tanzt bis in die Nacht. Dieses Jahr ist der Termin am Samstag, 21. Juli. Kulturschaffende, die sich mit einem Auftritt auf einer der Bühnen vorstellen möchten, können sich dafür noch bewerben. Die ersten Auftritte stehen schon fest, Meredi Sağlamer, die dieses Jahr die LON organisiert, ist aber für weitere Anfragen offen. Ideal wäre, wenn sie bis Mitte April vorlägen. Gefragt sind Bands, Chöre, Tanzgruppen, Solomusiker und andere Künstler, die bei der Straßenparty am 21.Juli dabei sein möchten. Eine Gage kann für den Auftritt beider Langen Ost Nacht leider nicht bezahlt werden.

Auch im Bereich der Straßenstände bestehen noch Möglichkeiten, hier wird dann ebenfalls eine Auswahl getroffen werden. Info-Stände und vor allem Mitmachaktionen sind immer besonders willkommen. Kontakt über Meredi Sağlamer, Landeshauptstadt Stuttgart, Haupt- und Personalamt, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart, Telefon 216-60245, E-Mail Meredi.SağDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Österliche Nester und Kränze

Die Natur liefert Material

Blumen sind immer ein schönesGeschenk. Besonders viel Freude machen sie im Frühjahr, wenn die Natur erwacht. In Pflanzschalen, Osterkörben oder hübschen Gläsern werden Osterglocken, Tulpen und andere Frühblüher zum besonders dekorativen Mitbringseln. Ranunkeln, Primeln und Bauernbüble ergänzen das Bild ebenso wie Weidenkätzchen. Auch Osterkränze, die zum Beispiel an die Tür gehängt werden, sind sehr gefragt.

Jetzt zur Osterzeit gehört natürlich auch die entsprechende Deko dazu. „Wir arbeiten viel mit natürlichen Sachen“, sagt Eleonore Krämer von der Gärtnerei Krämer, deren Familie schon seit Monaten Eierschalen sammelt – „jedes Mal, wenn wir backen“, lacht Schwiegertochter Katja Haderer. Mit Heu gefüllt, werden die Eierschalen zu Mini-Osternestchen. Die Maxi-Variante desselben gibt es in der Gärtnerei aber auch: ein großes Nest aus Zweigen und Moos mit gefärbten Gänseeiern. Ab April hat die Gärtnerei Krämer in der GablenbergerHauptstraße übrigens neue Öffnungszeiten, mit denen sie sich stärker an den benachbarten Geschäften orientiert. Geöffnet ist jetzt von Montag bis Samstag von 8 bis 13 Uhr und von Montag bis Freitag nachmittags (auch am Mitt woch) von 14.30 bis 18 Uhr.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Lange Ost Nacht am 21. Juli - Fürs Kulturprogramm anmelden

Der Termin für die Lange Ost Nacht ist dieses Jahr Samstag, der 21. Juli. Es ist bereits die 17. Auflage der größten Straßenparty im Stuttgarter Osten. Zwischen Schmalzmarkt und Ostheimer Marktplatz lädt wieder eine bunte Mischung aus Gastronomie, Kultur, Spektakel und Information, aus Straßenständen und Bühnenprogramm zum geselligen Abend ein. Der Stuttgarter Osten zeigt seine Vielfalt und hat auch auswärtige Künstler und Standbeschicker zu Gast; die Menschen aus dem Stadtbezirk und ihre Freunde treffen sich auf der Straße zum Feiern.

Das Kulturprogramm wird wie immer auf mehreren großen und kleineren Bühnen entlang der Festmeile präsentiert. Wer Interesse hat, auf einer davon zu stehen, kann sich bis zum 31. März bei Meredi Sağlamer bei der Stadtverwaltung bewerben. Sie koordiniert in ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr die Lange Ost Nacht, deren Veranstalter der Museumsverein MUSE-O ist. Unterstütz wird das Event von den Handels- und Gewerbevereinen Stuttgart-Ost und Gablenberg.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)