Back to Top
 
 

Top Artikel aus unserer Stadtteil Aktuell


Charlotta Eskilsson stellt sich vor

Charlotta Eskilsson stellt sich vor

Spannung im Bürgersaal des Bezirksrathauses: In der letzten Sitzung ....

Weiterlesen

Gablenberg zeigt Flagge

Gablenberg zeigt Flagge

Jetzt wird’s international in der Gablenberger Hauptstraße: Wimpel ....

Weiterlesen

Alte Tradition soll weiterleben

Alte Tradition soll weiterleben

Wer möchte einen Stand beim Martinimarkt in Gablenberg am Sonntag, ....

Weiterlesen

Gute und schlechte Nachrichten

In der Gablenberger Hauptstraße sind etliche Veränderungen im ....

Weiterlesen

Intensive Erfahrungen

Intensive Erfahrungen

Vielleicht hat Tatjana Strohmaier gerade ihre fünf intensivsten ....

Weiterlesen

 

Gablenberger Blog - News, Infos und Tipps aus Stuttgart Gablenberg

Ein Vollbad für die Sinne

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Freitag, 20. September 2019 08:00
Zugriffe: 63

Lange Ost Nacht Ende Juli

Die Lange Ost Nacht ist immer wieder ein Fest für die Sinne. Alle paar Meter neue Gerüche, neue Klänge, neue Eindrücke. Hip-Hop-Beats wer den von russischem Folk- Pop abgelöst, dann von Schlagerklängen. Auf den Duft von Zimt-Crêpes folgen Grillwürste und eine indische Gewürzmischung. Das Angebot deckte eine gewaltige Bandbreite ab und die Stadtteilbewohner und andere Besucher feierten auch dieses Mal, am 20. Juli, wieder bis zu später Stunde bei viel Musik, Programm und bester kulinarischer Versorgung.

An vielen Ständen konnten Erwachsene und Kinder sich sportlich beweisen oder mit Gruppierungen und Parteien diskutieren. So fanden sich zum Beispiel vor dem Büro des Stadtteilmanagements in der Gablenberger Hauptstraße immer wieder Interessierte zusammen, um über die Pläne zur Umgestaltung von Kreuzungen in der Berg- und Klingenstraße zu sprechen. Den ganzen Abend lang blieb die Lange Ost Nacht friedlich und harmonisch, wozu auch der Ordnungsdienst, die Polizei und das Deutsche Rote Kreuz beitrugen, die über ihre eigentliche Aufgabe hinaus aktiv waren. So konnten sich strahlende Kinder auf einem Polizeimotorrad am Stand der Ordnungshüter fotografieren lassen, und das DRK versorgte nicht nur medizinische Notfälle, sondern erlaubte auch Einblicke in seine Tätigkeit und seine Ausrüstung.

Weiterlesen ...

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Kampf der Kippe mit Kippster

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: GesundheitVeröffentlicht: Mittwoch, 18. September 2019 07:30
Zugriffe: 73

Aschenbecher für den öffentlichen Raum

Nicht nur die Stadtreinigung hat ihre liebe Not mit achtlos weggeworfenen Zigarettenstummeln. Offenbar landen tagtäglich mehr als 130 Millionen kleine braune Stummel auf deutschen Straßen. Auch auf Wegen, Plätzen, vor Kneipen und an Haltestellen im Stuttgarter Osten nerven die ver streuten Kippen die Passanten. Die extrem langlebigen Zellulosefilter, die sich erst nach vielen Jahren zersetzen, müssen zeitraubend entsorgt werden. Gelangen die Glimmstängelreste in die Kanalisation, wird das Abwasser zu dem durch die enthaltenen Schadstoffe stark belastet. Besonders drängend ist das Problem dort, wo Leute zusammenstehen oder warten, wie an den vier Bushalte stellen in Gablenberg, wo manchmal hunderte von achtlos am Boden ausgetretener Kippen für ein unschönes Bild sorgen. Abhilfe ist in Sicht. Ballot Bin und seit vergangenem Jahr auch Kippster sagen der Kippe den Kampf an. Eine gute Idee, die den beiden Handels- und Gewerbevereinen (HGV) in Stuttgart-Ost gefällt und für die sie bereit sind, Geld und Zeit zu investieren. Der Clou: diese coole Kippenboxen sind eine Art innovativer Aschenbecher für den öffentlichen Raum. Die handlichen Behälter bestehen aus zwei Klarsichtkammern, die individuell mit einer plakativen Frage, etwa „Bist du glücklich?“, beschriftet werden können. Raucher werden auf sympathische Weise motiviert, durch ihren Stummel mit „ja“ oder „nein“ über dem jeweiligen Behälter abzustimmen. Das Ergebnis ist am Füllstand ablesbar. Ein guter Grund für Raucher, Flagge zu zeigen, statt die Umwelt durch Achtlosigkeit zu belasten, damit nicht zwei von drei Stummel auf dem Boden landen, wie eine Untersuchung ergab. Übrigens ein teurer Spaß in Stuttgart: Kippenweg werfen ist eine Ordnungswidrigkeit, für die die Stadt satte 75 Euro verlangt.

Weiterlesen ...

Charlotta Eskilsson stellt sich vor

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: PolitikVeröffentlicht: Sonntag, 15. September 2019 12:00
Zugriffe: 98

Neue Bezirksvorsteherin ab 25. 9.

Spannung im Bürgersaal des Bezirksrathauses: In der letzten Sitzung vor der Sommerpause stellte sich die künftige Bezirksvorsteherin Charlotta Eskilsson vor. Die 45-Jährige wird Nachfolgerin von Tatjana Strohmaier, weil der CDU nach ihren Stimmenverlusten bei der jüngsten Kommunalwahl ein Bezirksrathaus weniger zusteht. Die Partei hat sich entschieden, den Stuttgarter Osten abzugeben, den nun Eskilssons FDP übernimmt.

Charlotta Eskilsson ist zwar kommunalpolitisch im Osten noch nicht in Erscheinung getreten, hat aber auf anderer Ebene schon eine Menge politischer Erfahrung gesammelt. Sie ist seit neun Jahren stellvertretende Kreisvorsitzende der FDP Stuttgart, der sie bereits zwei Jahrzehnte angehört; außerdem gehört sie als Beisitzerin zum Landesvorstand. So bringe sie viel Sitzungserfahrung und einige Übung in Sitzungsleitung mit in den Bezirksbeirat, sagte sie: „Ich traue mir zu, dieses Amt zu erfüllen.“

In die Inhalte, die den Stuttgarter Osten bewegen, will sie sich mit Hilfe der Bezirksbeiräte einarbeiten. Einen ersten Überblick hat sie sich bereits verschafft: Was ihre Vorgängerin Tatjana Strohmaier und der Bezirksbeirat in den vergangenen fünf Jahren auf den Weg gebracht hätten, vor allem in Sachen Sanierungsgebiete und Bürgerbeteiligungen, sei beachtlich und aller Ehren wert, sagte sie.

Nachdem sie den Einzug in den Gemeinderat um „ein paar Stimmen“ verpasst hatte, hat Charlotta Eskilsson sich als ehrenamtliche Bezirksvorsteherin beworben: „Ich finde, es ist eine spannende Geschichte, über fünf Jahre einen Stadtbezirk so eng begleiten zu kön nen.“ Hauptberuflich ist sie seit vielen Jahren bei verschiedenen Finanzdienstleistern tätig. Nach der Ausbildung zur Hotelfachfrau war sie in die Finanzbranche gewechselt und hatte den Betriebswirt gemacht. Sie wohnt am Friedensplatz, also direkt an der Grenze zum Osten, aber noch in Stuttgart-Mitte. Rechtlich gesehen sei das kein Problem, unterstrich sie auf Nachfrage aus dem Gremium, denn Bezirksvorsteher hätten – anders als Bezirksbeiräte – keine Residenzpflicht mehr. Die offizielle Amtseinsetzung von Charlotta Eskilsson ist am 25. September.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Gablenberg zeigt Flagge

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: SportVeröffentlicht: Sonntag, 15. September 2019 10:00
Zugriffe: 77

Neue Deko an den Geschäften und MUSE-O

Jetzt wird’s international in der Gablenberger Hauptstraße: Wimpel mit unterschiedlichen Nationalflaggen werden in diesen Tagen an den Geschäften des Handels- und Gewerbevereins angebracht, und auch das Alte Schulhaus wird dekorativ beflaggt. Anlässe gibt es gleich mehrere: So hat ja im MUSE-O die Ausstellung mit Spielen rund ums Fußballspiel begonnen – und es gibt kein internationaleres Thema als diesen Sport. Außerdem finden An fang Oktober die Turnweltmeisterschaften in Stuttgart statt.

Die Gewerbetreibenden vom HGV ebenso wie das MUSEO- Team möchten gerne ein Zeichen setzen für eine weltoffene Haltung und für Völker verständigung.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Alte Tradition soll weiterleben

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Samstag, 14. September 2019 09:00
Zugriffe: 80

Martinimarkt am 10. November

Wer möchte einen Stand beim Martinimarkt in Gablenberg am Sonntag, 10. November, betreiben? Der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg sucht Marktbeschicker: Ob sie Hobby-Kunst, Handarbeiten und anderes Selbstgemachtes im Angebot haben oder Kleidung, Haushaltswaren, Schmuck oder Spielzeug – alle sind willkommen. Es darf eine bunte Mischung aus Krämermarkt, Kunsthandwerk und Ständen von Vereinen, Kirchen oder Organisationen entstehen.

Gebührenpflichtig ist lediglich der Ausschank von alkoholischen Getränken – andere Stände sind frei.

Marktbeginn ist um 11 Uhr, ab 12 Uhr öffnen die Gablen berger Fachgeschäfte. Der HGV Gablenberg bemüht sich auch wieder um ein attraktives Begleitprogramm für Kinder und Erwachsene.

Interessierte melden sich ab dem 9. September bei: Jürgen Wegst vom Handels- und Gewerbeverein Gablenberg, Gablenberger Hauptstraße 41, 70186 Stuttgart, Telefon und Fax 0711 48 30 60, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Anmeldung per E-Mail ist ab sofort möglich.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Gute und schlechte Nachrichten

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: HandelVeröffentlicht: Donnerstag, 12. September 2019 08:00
Zugriffe: 183

In der Gablenberger Hauptstraße sind etliche Veränderungen im Gange, über die wir an dieser Stelle einen Überblick gegen wollen.

Uhren und Schmuck Depner Günther Depner ist seit 35 Jahren als Uhrmacher und Juwelier in Gablenberg nieder gelassen. Er hat auf Jahresende die Kündigung für sein Ladengeschäft mit Werkstatt in der Gablenberger Hauptstraße 24 bekommen, möchte aber weiterarbeiten – als letzter Uhrmacher in Stuttgart- Ost, wie er betont. Depner macht Reparaturen und weiß, wie froh die Kunden darüber sind: Von der Armbanduhr bis zur Standuhr bringen sie ihm ihre Stücke. Wenn sein Geschäft schließen muss, „müsste man für jede Kleinigkeit in die Stadt gehen“ und ein weiteres altes Handwerk würde aus dem Osten verschwinden. Deshalb sucht er dringend ein neues Ladengeschäft in der Nähe, mit rund 35 bis 40 Quadratmetern Fläche. Wer etwas in dieser Richtung zu vermieten hat, „bitte melden!“, sagt Günther Depner.

Aus Süßwaren wird Feinkost Das Geschäft „Leckerlicious neben Aldi ist von Gablenberg nach Zuffenhausen umgezogen. An seiner Stelle wird das Feinkostgeschäft BS Frutta einziehen, mit frischem Obst und Gemüse, Antipasti und mehr. Die Eröffnung ist im Herbst geplant.

Umbau bei ElKoop Hammer Bastis Getränke-Eckle in der Hausnummer 34 hat schon seit einiger Zeit geschlossen. Übernommen werden die Räume von Elektrikermeister Sebastiano Barresi, der damit ein zweites Ladengeschäft von ELKooP Hammer eröffnet. Der ursprüngliche Laden in der Ostendstraße bleibt weiter bestehen. Barresi ist derzeit am Umbauen und peilt den November für den Einzug an.

Flüssiges und Dampf „Jack Vape“ heißt das neue Geschäft in vormaligen Büroräumen in der Gablenberger Hauptstraße 38. Verkauft werden e-Zigaretten, Liquids und Zubehör, im Ladengeschäft wie auch über den Online-Shop.

Nergiz Markt muss ausziehen Der Nergiz-Markt mit seinem frischen Obst und Gemüse und weiteren Lebensmitteln ist für viele Kunden eine wichtige Anlaufstelle. Er hat allerdings die Kündigung für seine Räume bekommen, die mittlerweile vom Gericht als rechtskräftig eingestuft wurde. Der Markt muss bis Ende September ausziehen. Für Inhaber Veysi Ilis ist das ein harter Schlag, denn er weiß, dass Ersatz kaum zu finden ist: „Wir brauchen große Flächen, und die sind in Gablenberg schon besetzt“, sagt er. 400 Quadratmeter sollten es für Verkaufsfläche und Lager schon sein. Nicht nur Ilis, auch seine Kunden hoffen auf eine Lösung in der Nähe. Sie haben Unterschriften für den Verbleib des Geschäftes gesammelt. „Wir sind allen Gab lenberger Kunden und allen Unterstützern sehr dankbar“, sagt Ilis.

Köngsbäck will erweitern Der neue Mieter der Ladenflächen des derzeitigen Nergiz Marktes steht auch schon fest. Es ist Königsbäck, der jetzt im Eckhaus in der Gablenberger Hauptstraße 70 seine Backwaren verkauft. Königsbäck will auf der größeren Fläche eine Art Erlebnisbäckerei mit „gläserner Backstube“, Café und mehr einrichten. Die Räume müssten allerdings zuerst renoviert um umgebaut werden, sagt Geschäftsführer Francesco Ingrassia. Er hofft, dass der Umzug Anfang 2020 möglich ist.

Kommentar schreiben (1 Kommentar)

Intensive Erfahrungen

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: PolitikVeröffentlicht: Dienstag, 10. September 2019 07:45
Zugriffe: 323

Tatjana Strohmaier verabschiedet sich

Tatjana Strohmaier verabschiedet sich

Vielleicht hat Tatjana Strohmaier gerade ihre fünf intensivsten Jahre erlebt: Die Zeit als Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Ost, in der sie quasi nebenbei auch noch zweimal Mutter wurde. Jetzt muss die Christdemokratin das Bezirksrathaus abgeben und für den Einzug in den Gemeinderat hat es auch nicht gereicht. Trotzdem wirkt sie beim Treffen im Bierg arten am Klingenbachpark sehr entspannt und zieht eine positive Bilanz. „Es ist eine wunderschöne Zeit gewesen , und super bereichernd“, sagt die 36-Jährige ohne jede Bitterkeit.

Weiterlesen ...

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account