Back to Top
 
 

Top Artikel aus unserer Stadtteil Aktuell


Die Besucherresonanz war enorm

Die Besucherresonanz war enorm

„Schaufensterbummel“ geht zu Ende Wer die Kaufläden-Ausstellung im ....

Weiterlesen

Gaisburg soll schöner werden

Gaisburg soll schöner werden

Vorbereitende Untersuchungen in Gaisburg Gaisburg soll ....

Weiterlesen

Wie soll der Schmalzmarkt aussehen?

Wie soll der Schmalzmarkt aussehen?

Nach der Vorstellung der Wettbewerbsentwürfe beginnt jetzt die ....

Weiterlesen

Konzert mit singendem Damenbesuch

Konzert mit singendem Damenbesuch

„Das Leben ist schön!“ Dies ist der Grundton der Lieder aus den ....

Weiterlesen

Flohmarkt am 16. Juni

Flohmarkt am 16. Juni

Jürgen Wegst vom Handels- und Gewerbeverein Gablenberg hat schon ....

Weiterlesen

 

Gablenberger Blog - News, Infos und Tipps aus Stuttgart Gablenberg

Jedes Federbett ein Unikat - Die Mischung macht‘s

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: HandelVeröffentlicht: Freitag, 23. February 2018 15:12Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 24

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Selbstbefüllt ist besser: Das kann man bei Bettwaren mit Fug und Recht behaupten. Jürgen Wegst füllt alle Zudecken und Kissen, die Federn und Daunen enthalten, vor Ort bei Betten Wegst in der Gablenberger Hauptstraße. „Da weiß ich, was ich verkaufe“, sagt er, „und ich kann viel variabler reagieren, als wenn ich bloß fertige Produkte anbieten würde.“ Durch das Mischverhältnis zwischen Federn und Daunen und die Füllmenge kann er das Produkt ganz genau an die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden oder der Kundin anpassen: Wie sind die Schlafgewohnheiten? Möchte die Person eher eine schwere oder eine leichte Decke, eher eine voluminöse oder eine kompakte? Friert sie im Bett leicht oder neigt sie eher zum Schwitzen? Welche Steppart ist gewünscht und welches Material für die Hülle? Soll die Decke nur saisonal oder das ganze Jahr über genutzt werden?

Ausgangspunkt ist immer das persönliche Gespräch im Geschäft, denn dabei ergäben sich oft unerwartete Aspekte, die keine Checkliste im Internet abdeckt, sagt Jürgen Wegst: „Ein Gespräch ist unschlagbar.“ Er geht auch bei der Herkunft seines Füllmaterials keine Kompromisse ein. „Seit einigen Jahren habe ich nur noch Federn und Daunen aus Deutschland“, versichert er. Denn nur so kann er davon ausgehen, dass bestimmte Standards fürs Tierwohl eingehalten werden. Das ist ihm aus ethischen Gründen wichtig, wirkt sich aber gleichzeitig auf die Qualität aus: „Nur wenn die Tiere draußen und am Wasser sein können, bilden sich Federn und Daunen mit all ihren guten Eigenschaften aus.“

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Dieser Küchenklassiker braucht Zeit

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: GastroVeröffentlicht: Freitag, 23. February 2018 07:15Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 25

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Es gibt mehrere Anekdoten um den Gaisburger Marsch. Dass das schwäbische Leibgericht der findigen Resteverwertung schwäbischer Hausfrauen zu verdanken ist, erscheint plausibel, zumal auch in anderen schwäbischen Gegenden „Kartoffelschnitz mit Spätzle“ serviert werden. Doch wie kam es zu seinem Namen? Die Gaisburgerin Corina Widmann, Inhaberin von Hotel und Restaurant Bellevue, kennt die verschiedenen Versionen der Geschichte. So sollen Soldaten, die in der damaligen Bergkaserne – dem heutigen Hauptzollamt – am Bergfriedhof stationiert waren, für das gute Essen nach Gaisburg marschiert sein. Welches Gasthaus sie dabei aufsuchten, könne heute niemand genau sagen, sagt Widmann, denn Belege gibt es nicht. Aber wenn man spekulieren möchte, kommt durchaus das Bellevue in Frage, denn das stand zur fraglichen Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg bereits. Eine andere Variante besagt, Gaisburger Frauen hätten die Kaserne damit beliefert und eine etwas schlichtere Version berichtet, dass die Frauen den Eintopf ihren eigenen Männern gebracht haben, wenn die im Weinberg, auf dem Feld oder in der Fabrik arbeiteten.

Weiterlesen ...

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Kinder bauen Insektenhotels

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: NewsVeröffentlicht: Dienstag, 20. February 2018 16:45Geschrieben von PM
Zugriffe: 63

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Das Werkstatthaus in der Gerokstraße bietet für Kinder den Bau von Insektenhotels für den eigenen Garten oder die Flächen des Urban Gardening in der Bergstraße an. Die Insektenhotels werden aus Naturmaterialen wie Holz, Schilf und Ziegel gebaut, wobei die Kinder sägen, bohren, schleifen und nageln. Anschließend können die kleinen Hotels im eigenen Garten oder in der Bergstraße aufgestellt werden – zu den Beeten des Urban Gardening macht die Gruppe im Rahmen des Kurses auch eine kleine Exkursion. Dank der finanziellen Unterstützung durch den Verfügungsfond Soziale Stadt Gablenberg kann dieser Kurs kostenfrei angeboten werden.

Teilnehmen können Kinder ab acht Jahren, der Kurs findet drei Mal freitags von 15 bis 17 Uhr statt. Beginn ist am 9. März. Die Kursleitung hat Michl Schmidt. Anmeldung im Internet ist möglich über den Link www.werkstatthaus.net/programm/kinderprogramm/insektenhotel-baustelle/

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Kein Stadtteilblatt bekommen?

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: TippsVeröffentlicht: Dienstag, 20. February 2018 15:03Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 32

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nicht immer funktioniert die Verteilung so, wie sich Herausgeber und Anzeigenkunden von „Ihr Stadtteil aktuell“ es wünschen und wie es von der Verteilfirma zugesichert ist. Da hilft nur reklamieren und die aktuelle Ausgabe wie auch die zukünftige Belieferung einfordern. Wenn Sie sich direkt per Mail beschweren möchten, ist das jetzt unter der Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Bitte nennen Sie dabei immer Ihren Namen und Ihre Adresse und beschreiben Sie kurz die Situation vor Ort, falls es Besonderheiten gibt. Sie können sich aber auch in einigen der Geschäfte, in denen „Ihr Stadtteil aktuell“ ausliegt, in eine Liste eintragen. In Gablenberg ist das zum Beispiel bei Schuh Schäfer (Farrenstraße) und in der Gablenberger Hauptstraße bei Schuhmacher Schlosser, Sammler Eck Harnisch, Schönes Wohnen Metzler und Karin’s Presseecke. In Gaisburg sind die beiden Schreibwarengeschäfte Doppelpunkt und Meister Anlaufstellen, im Osten DerSchuhLaden und El Koop Hammer (beide Ostenstraße) oder Schreibwaren Wenzel in der Haußmannstraße.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Einladung zur Spielplatz-Planung

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Dienstag, 20. February 2018 14:10Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 44

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Donnerstag, 8. und Freitag,. 9. März sind Kinder eingeladen, ihre Ideen und Wünsche zur Umgestaltung des „kleinen“ Spielplatzes (zwischen Klingenstraße und Bergstraße) einzubringen. Hier tut sich etwas, denn der Lions-Club spendet Geld, um den Spielplatz aufzumöbeln. Außerdem können Mittel der Sozialen Stadt Gablenberg verwendet werden. Die „Kinderbeteiligung“ hat zwei Teile: Am Donnerstag, 8. März zwischen 15 und 17 Uhr findet ein „Forschertag“ direkt auf dem Spielplatz statt, bei dem die jungen Teilnehmer den Spielplatz bewerten. Am Tag danach, dem Freitag, lädt das Karamba Basta von 14 bis 18 Uhr in seine Räumlichkeiten am Schmalzmerkt ein, um dort bei einer Ideenwerkstatt Pläne für den neuen Spielplatz zu schmieden. Gleichzeitig werden Eltern und Kinder mit einem Fragebogen um ihre Sicht auf den Spielplatz gebeten.
Nach der Beteiligung wird ein Planungsbüro einen Entwurf für die Umsetzung erstellen. Ende 2018 soll dann mit dem Umbau/Umgestaltung begonnen werden.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Die Besucherresonanz war enorm

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: HandelVeröffentlicht: Dienstag, 20. February 2018 14:00Geschrieben von Ulrich Gohl
Zugriffe: 116

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

„Schaufensterbummel“ geht zu Ende

Wer die Kaufläden-Ausstellung im MUSE-O noch nicht gesehen hat, der muss sich jetzt sputen: Sie endet am 18. März. Zum Abschluss gibt es nochmal Führungen.

Wenn die großartige Darstellung am Sonntag, 18. März zum letzten Mal schließt, wird der Museumsverein auf eine seiner besucherstärksten Ausstellungen in den fast 20 Jahren seiner Tätigkeit zurückblicken können. Ein Grund dafür war auch, neben der beeindruckenden Präsentation, sicherlich die überragende Presseresonanz – einschließlich eines einminütigen „Tipps“ in der Landesschau des SWR-Fernsehens.

Am Sonntag, 11. März (geöffnet 14 bis 18 Uhr), wird Winfried Linse, der an der Vorbereitung der Ausstellung wesentlich beteiligt war, Aufsicht führen und um 15 Uhr eine kleine Sonderführung anbieten. Am darauffolgenden Sonntag, dem Schließungstag 18. März (ebenfalls 14 bis 18 Uhr) führt der Ausstellungskurator Ulrich Gohl um 15 Uhr durch die beiden Museumsräume.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Gaisburg soll schöner werden

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Dienstag, 20. February 2018 13:15Geschrieben von Stadt Stuttgart
Zugriffe: 13

User Rating: 0 / 5

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Vorbereitende Untersuchungen in Gaisburg

Gaisburg soll Sanierungsgebiet werden. Denn dann stehen Mittel aus der Städtebauförderung von Bund und Land zur Verfügung, um verschiedene Bereiche des Stadtteils aufzuwerten. Der Gemeinderat hat nun entschieden, in weiten Teilen von Gaisburg vorbereitende Untersuchungen für ein Sanierungsgebiet durchzuführen. Sie sollen Aufschluss geben über die sozialen, strukturellen und städtebaulichen Verhältnisse im Gebiet und damit über die Notwendigkeit einer Sanierung. Durchführen wird diese Untersuchungen das Stuttgarter Büro planbar³. Die Mitarbeiter des Büros, die zu diesem Zweck im Gebiet unterwegs sein werden, können sich ausweisen.

Um den genauen Bedarf festzustellen, ist die Mitwirkung der Gaisburger notwendig. Sie sind deshalb zur Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 8. März um 18:30 Uhr in den Gemeindesaal der Herz-Jesu-Kirche in Gaisburg, Schurwaldstraße 5, eingeladen. Dort erhalten sie die wichtigsten Informationen zum weiteren Verfahren. Die Bevölkerung von Gaisburg, die örtlichen Vereine und Einrichtungen, Eigentümer, Händler und Gewerbetreibende sind aufgerufen, sich mit Ideen, Anregungen und Hinweisen einzubringen.

Weiterlesen ...

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account