Back to Top
 
 

Top Artikel aus unserer Stadtteil Aktuell


Goldpreis auf Rekordhoch - Sichere Geldanlagen

Goldpreis auf Rekordhoch - Sichere Geldanlagen

Der Wert des Goldes steigt und steigt seit Monaten in ungeahnte ....

Weiterlesen

Erste Lockerungen beim Sport - Wieder in der Kleingruppe trainieren

Erste Lockerungen beim Sport - Wieder in der Kleingruppe trainieren

Was ist erlaubt und was nicht beim Sport? Das Land unterscheidet ....

Weiterlesen

Flohmarkt und Lange Ost Nacht. Ersatztermin ins Auge gefasst

Flohmarkt und Lange Ost Nacht. Ersatztermin ins Auge gefasst

Abgesagt oder verschoben: Das gilt für alle großen Veranstaltungen ....

Weiterlesen

Stein für Stein

Stein für Stein

Die neue Ausstellung „Stein für Stein. Menschen ihren Namen ....

Weiterlesen

Volltanken und Öl nachschauen

Volltanken und Öl nachschauen

Eine der nächsten Ausstellungen im MUSE-O wird sich mit den ....

Weiterlesen

 

Gablenberger Blog - News, Infos und Tipps aus Stuttgart Gablenberg

Schön und nachhaltig

Inspiration für die Geschenke-Suche

„Diamonds are a girl’s best friend“, trällerte einst Marylin Monroe – daran hat sich bis heute nicht viel geändert. „Schmuck ist der Renner unterm Weihnachtsbaum“, weiß Michael Harnisch vom Sammler Eck in der Gablenberger Hauptstraße 55 aus Erfahrung. „Geld auf der Bank bringt nichts mehr“, sagt der Inhaber. Besser ist es, was Schönes aus seinem großen Angebot aus Ketten, Ringen, Armbändern, Uhren, Ohrringen und vielem mehr zum Tragen zu kaufen. Und eine Wertanlage mit Nachhaltigkeit ist Gold obendrein. Der Goldpreis ist derzeit auf einem Höhenflug und in den vergangenen fünf Jahren enorm gestiegen, hat Harnisch beobachtet. www.sammler-eck.de

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Leckeres aus der Region

Inspiration für die Geschenke-Suche

Kerstin Friedrich, Inhaberin des Schaller-Marktes in der Neckarstraße 208-210, legt ihren Kundinnen und Kunden gerne hochwertige regionale Produkte ans Herz. Angesagte Spirituosen wie Single-Malt- Whisky und Gin gibt es schließlich auch aus Schwaben, zum Beispiel von der Destillerie Rieger und Hofmeister in Fellbach. Und die kleine Genussmanufaktur „De lisophie“ in Aichtal lässt ihren Kaffee in Untertürkheim rösten: gute Qualität, lange Röstzeiten, keine Säure und wenig Bitterstoffe zeichnen diesen Kaffee aus.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Verwöhnprogramm à la carte

Inspiration für die Geschenke-Suche

Sich am Silvesterabend mit einem feinen Essen verwöhnen lassen und dann zu Hause aufs neue Jahr anstoßen – das klingt nach einem guten Plan. Umsetzen lässt er sich im Hotel Bellevue in Gaisburg, Schurwaldstraße 45: Geöffnet ist an Silvester von 18 bis 22 Uhr mit Essen à la carte; Reservierung wird empfohlen. Mit einem Gutschein kann man den Silvesterabend zu Weihnachten verschenken: Corina Widmann vom Belle vue stellt ihn personalisiert und für den gewünschten Betrag aus.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Weinbergbewirtschaftung

Wein- und Obstbauverein Gablenberg

Im Oktober vor 15 Jahren feierte der Wein- und Obst bauverein Gablenberg sein 100- jähriges Jubiläum. Wenige Tage nach der Feier kam die Stadt Stuttgart auf den Verein zu, mit der Frage, ob Interesse an der Bewirtschaftung eines Weinbergs im Buchwald bestehe. Wer konnte damals ahnen, dass diese Aktivität keine Eintagsfliege bleiben, sondern ein fester Bestandteil der Vereinsaktivität werden würde?

Ein Lichtbildvortrag beim Weinfest im Oktober 2019 hat einen Eindruck vermittelt, was aus diesem „Gablenberger Burra oder Schenderbuckl“ – O-Ton einer Person des Weinbergteams – im Buchwald für ein Schmuckstück entstanden ist. In den 15 Jahren wurden in Summe mehr als 13 000 Stunden im Weinberg geleistet: für Arbeiten an den Außenanlagen und an den Reben vom Schnitt bis zur Weinlese. Mehr als 22 500 Flaschen Gablenberger Trollinger, Trollinger Weißherbst, Schiller und Riesling wurden erzeugt.

Im Ehrenamt sucht man sicher Seinesgleichen. Es ist nur mög lich, weil eine tolle Kameradschaft vorhanden ist. Man freut sich auf das gemeinsame Arbeiten und auch auf das Vespern und Schwätzen bei den Weinberg einsätzen – und nicht zuletzt auf den heimatlichen Blick zum Fernsehturm.

Wie im Vorjahr so hat auch in 2019 die bis in den Herbst anhaltende trockene und warme Witterung zu einem frühen Lesezeitpunkt geführt. Am 27. September wurde der Riesling, am 28. September der Trollinger gelesen. Mit jeweils mehr als 20 Frei willigen und guter Beerenqualität war die Lese eine richtige Freude und schnell erledigt. Mit 86° Oechsle hat man wieder eine gute Basis für einen hervorragenden Gablenberger Riesling 2019. Die Trollinger- Trauben brachten mit 71° Oechsle – wie 2018 – eine gute Qualität ohne Pilzbefall; von der Kirschessigfliege blieb man quasi verschont. Die guten Erträge haben die Lager beim WOVG aufgefüllt. So können aktuell gerne auch Nicht-Mitglieder die Gablenberger Weine erwerben. Zurzeit auf Lager: der 2017er Schiller und vom 2018er-Jahrgang der Trollinger, Trollinger Weißherbst und Riesling Spätlese. Interessenten melden sich bitte bei Margarethe Strauß, Telefon 48 44 22.

Winter-Schnittunterweisung

Zum Abschluss des Gartenjahres möchte der WOVG zu einer Fachveranstaltung einladen: Es werden Kernobstbäume geschnitten. Treffpunkt ist bei der Nonnenwaldstraße 24 in Gablenberg im Garten der Familie Haase. Die Schnitt unterweisung beginnt dort um 13.30 Uhr und dauert rund 1,5 Stunden. Die Veranstaltung wird von Ulrich Eger durchgeführt und ist für alle Teilnehmer kostenlos. Gerne werden auch Fragen oder Problemstellungen von Teilnehmern besprochen. Fragen vorab bitte an Ulrich Eger, Telefon 461112.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Hoffen auf den Waldebene-Bus

Öffentliche Beratung am 20. Dezember

Vom neuen Anlauf für eine Busverbindung auf die Waldebene Ost hatten wir in unserer November-Ausgabe berichtet. Mittlerweile stand der gemeinsame Antrag von CDU, Bündnis90/Die Grünen und SPD nicht-öffentlich auf der Tagesordnung des Verwaltungsausschusses. Beantragt war, einen „Shuttlebus“ speziell für trainierende Kinder und Jugendliche einzusetzen. Dieser würde in den Haupttrainigszeiten zwischen 16 und 20 Uhr oder auch etwas länger fahren. Allerdings wäre dies kein öffentliches Angebot, sondern auf die Ver einsjugend beschränkt und für sie kostenlos.

Von der Pressestelle der Stadt ist keine Auskunft über die Entscheidung im VA zu bekommen: „Zu den Inhalten nicht-öffentlicher Sitzungen können wir uns nicht äußern.“ Die Stuttgarter Zeitung hat allerdings am Tag nach dieser Sitzung berichtet, dass der Ausschuss dem Modell zugestimmt habe. Dem Vernehmen nach würde er vom Ostendplatz über die Gablenberger Hauptstraße und die Geroksruhe den großen Parkplatz bei den Sportvereinen auf der Waldebene ansteuern. Die genaue Fahrtroute ist noch offen, auch über den über den Zuschussbedarf herrscht momentan noch Verwirrung.

Michael Dalaker vom SV Gablenberg wertet das Ganze als gute Sache, wenn es denn tatsächlich so weit kommt. „Für uns als größten Kinderund Jugendverein ist es natürlich eine Super-Lösung. Das deckt genau die Zeiten ab, wo unsere Jungs oben auf der Waldebene stehen und nicht wissen, wie sie runterkommen“, sagt er. Von daher sei auch die Beschränkung auf ein Zeitfenster sinnvoll. Er ist überzeugt, dass die Busse zu den geplanten Zeiten voll sein werden – schon deshalb, weil das Shuttlemodell ja ohne Fahrkarte funktioniert. Dalaker rechnet eher damit, dass ein Bus pro Tour knapp wird. „Dann muss man halt nachsteuern“, sagt er. Der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg sieht positiv, dass der Bus nun – wie immer gefordert – schon am Ostendplatz startet. Aber eine Verbindung für alle wäre natürlich einem reinen Vereinsverkehr vorzuziehen, betonen die Gewerbetreibenden, auch im Hinblick auf die Gastronomen auf der Waldebene.

Am 20. Dezember hat der Gemeinderat im Zuge der Beratungen zum Doppelhaushalt das Thema auf der Tagesordnung, dieses Mal in öffentlicher Sitzung.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Eine Auszeit verschenken

Inspiration für die Geschenke-Suche

Yoga Gruppenkurse

In turbulenten Zeiten braucht man manchmal eine Auszeit, um seinen Körper wieder bewusst zu spüren und um seine Energiereserven aufzutanken. Das jahrhundertealte Yoga- Wissen bietet dafür unzählige Möglichkeiten. Warum nicht mal einen Gutschein für Yoga in der Yoga schule Busarello (Gablenberger-Hauptstraße 27) ver schenken? Bei den Gruppenkursen Yoga für den Rücken (am Abend), Yoga am Morgen, Yoga nach der Geburt für Mama und Baby und Yin Yoga findet jeder den passenden. Der Gutschein-Betrag ist frei wählbar. Cornelia Busarello berät gerne: www.yoga-busarello.de .

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Go local

Inspiration für die Geschenke-Suche

Das tut auch der Erdi-Bio-Markt in der Neckarstraße 152A. Mit dem Weingut Idler in Weinstadt- Strümpfelbach hat man einen kleinen, feinen Traditionsbetrieb gefunden, der nach Bioland-Kriterien arbeitet. Ob Riesling, Trollinger, Dornfelder oder Secco – einiges davon dürfte das Weihnachtsfest nicht überstehen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)