Abgesagt oder verschoben: Das gilt für alle großen Veranstaltungen mit vielen Menschen mindestens bis zum 31. August. Im Stuttgarter Osten sind davon unter anderem die Lange Ost Nacht und der Gablenberger Flohmarkt betroffen.

Der Verein MUSE-O als Veranstalter der Langen Ost Nacht hat inzwischen in Abstimmung mit den Mitgliedern des Ausschusses für Sport und Kultur des Bezirksbeirats Stutt gart-Ost und der Bezirksvorsteherin die Lange Ost Nacht offiziell abgesagt. Es blieb angesichts der geltenden Corona-Bestimmungen auch gar nichts anderes übrig.

Dabei hatte die große Straßenparty des Ostens ihren beiden Hauptorganisatoren – Sebastiano Barresi als ehrenamtlich Zuständigem und Jana Rudnau als FSJlerin der Stadt – bereits einige harte Nüsse aufgegeben. Ein neuer Ordner dienst musste gefunden werden, die Bühnenelemente waren schwieriger zu beschaffen und teurer als in der Vergangenheit. „Am Ende waren wir auf einem guten Weg“, sagt Barresi, „aber dann kam Corona. Dagegen sind wir machtlos“. Eine Verschiebung auf den Herbst ist bei der langen Ost Nacht auch nicht sinnvoll, denn als reines Freiluftfest hängt sie sehr vom Wetter und den Temperaturen ab. Und da man momentan nicht weiß, wann was wieder möglich ist, kann man auch die Bands und anderen Künstlern, die ja bei der langen Ost Nacht ohne Gage auftreten, nicht im Ungewissen lassen. Von daher richtet sich der Blick jetzt auf die Lange Ost Nacht 2021, die dann zum 19. Mal stattfinden wird. Und das Orga-Team freut sich schon jetzt über Unterstützer, die sich gerne bei den Veran staltern melden können.

Flohmarkt

Mit den geltenden Vorgaben wird auch der Flohmarkt termin am 20. Juni hinfällig. Ersatzweise haben die Veranstalter vom Handels- und Gewerbeverein Gablenberg Samstag, den 12. September im Blick. An diesem Tag würden dann auch die bereits erfolgten Anmeldungen gelten, sofern die betreffenden Personen einverstanden sind. Ganz sicher ist der Termin aber noch nicht, denn momentan sind gar keine Ge nehmigungen von der Stadt zu bekommen und alles hängt davon ab, wie sich die Situation entwickelt.