Die Temperaturen steigen und die Inzidenzzahlen sinken – hoffentlich. Das Theater La Lune steht seit dem Umzug ins Alte Schulhaus in Gab lenberg in den Startlöchern. Julianna Herzberg und Co- Intendantin Boglárka Papp wollen den reduzierten Spielbetrieb endlich in vollem Umfang aufnehmen. Der schöne Hof ist, gerade in Pande miezeiten, als Spielstätte ideal. Viel frische Luft, ausreichend Abstand – so ließe sich das tolle Theaterprogramm und die leckere Küche von Cuisin’le ganz sicher genießen „mitten in Stuttgarts schönster Kurve“. Die flexible Bühne steht bereit, um bespielt zu wer den. Bis Redaktions schluss war allerdings noch keine Änderung für Theater in Sicht. Langsam geht den Inten dantinnen nicht nur die Luft aus, sondern auch das Geld. Mit gratis Mini-Vorstellungen am Fenster, für diejenigen, die sich das bestellte Essen vom Cuisin’le abholen, kommt das engagierte Theater-Team, trotz Spenden, nicht über die Runden. „Bislang haben wir draufgelegt“, so Julianna Herz berg. Der Aufwand für die 15-minütige Kurz-Kunst ist hoch, der Ertrag gering. „Wir sind die einzigen, die live spielen“, betont die Theaterintendantin, die den allgemeinen Streaming-Boom nicht mitmacht. Sie weiß: Die Zuschauer sind’s leid. Alle wünschen sich, dass sich die Menschen wieder begegnen, wenn auch mit gebührendem Abstand. Für die Präsenz-Vorstellungen im Mai steht ein ausgeklügeltes Hygienekonzept – falls es nicht angewendet werden darf, wird weiter gefensterlt.

Sollten Live-Vorstellungen im Hof möglich sein, macht der Stuttgarter Poetry-Slamer Nikita Gorbunov am 1. Mai den Auftakt mit improvisierter Poesie auf Zuruf. Am 5., 6. und 7. Mai heißt es für Kinder „Auf die Plätze, fertig, schnarch“. Am 8. Mai zeigen das Theater La Lune und die Compagnie Le Talon Rouge aus Straßburg „Sanary. Exil im Paradies“. Am 13., 15., 20. und 21 Mai startet die „Reise in 80 Tagen um die Welt“. Volker Lufts „Saitenreise“ ver spricht am 14. Mai ein besonderes Konzerterlebnis. „Liebe ist hart, Mann“ ist ein Chansonabend über die Abnutzung der Liebe am 22. Mai. „Marthe & Mathilde“ unterhalten am 27. und am 29. Mai. Dazu wird immer die passende Speise angeboten.

Vorstellungsbeginn für Erwachsene ist 20 Uhr, für Kinder 16 Uhr. Eintritt für Erwachsene 15 Euro, ermäßigt 12 Euro; für Kinder 5 Euro. Aktuelle Informationen und auch das Spendenkonto stehen auf der Homepage unter www.theaterlalunestuttgart.de.

Kultursommer in Planung

Große Hoffnung legen die La Lune-Intendantinnen auch auf das Kultursommerfestival am Lukasplatz vom 3. Juli bis 12. September mit Dein Theater und dem Theater Tredeschin. Sie suchen noch einen Getränke- und Cateringservice, der das Festival immer freitags und samstags kulinarisch begleitet. Dafür bewerben kann man sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Rückfragen an 0177 2382888

Theater La Lune
Gablenberger Hauptstraße 130
Mobiltelefon 0177/2382888
Kartenreservierung:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.theaterlalunestuttgart.de