So fährt die verlängerte Linie 64. 	Grafik: SSB

So fährt die verlängerte Linie 64.              Grafik: SSB

„Die neue 64“ steht in den Startlöchern: Pünktlich zum Frühlingsanfang am 20. März um 14.23 Uhr fährt zum ersten Mal die verlängerte Buslinie ab dem Buchwald auf die Waldebene Ost. Damit wolle man besonders für „Sportler, Wanderer, Naturliebhaber und überhaupt all diejenigen, die sich gerne im Gebiet der Waldebene Ost aufhalten“ ein attraktives Verkehrsangebot schaffen, teilt das Verkehrsunternehmen SSB mit. Die Vereine und Gastronomen auf der Waldebene wie auch der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg hatten sich seit Jahren für eine solche Verbindung eingesetzt.

Das sind die wichtigsten Fakten zur neuen 64: Das Fahrplanangebot zwischen den Haltestellen Frauenkopf und Stelle bleibt unverändert bestehen, die Linie 64 wird aber an allen Tagen über die Waldebene Ost bis zum Buchwald verlängert. Dort kann man auf die Linie 45 zum Ostendplatz umsteigen. Es fahren Kleinbusse, in denen die Mitnahme von Kinderwagen und Rollstühlen möglich ist.

Das ist der neue Takt:

Montag – Freitag: 14.30 bis 20 Uhr alle 20 Minuten, 20 bis 22 Uhr alle 30 Minuten.

Samstag: 11 bis 20 Uhr alle 20 Minuten, 20 bis 22 Uhr alle 30 Minuten.

Sonntag: 11 bis 18 Uhr alle 20 Minuten ab/bis Geroksruhe, alle 30 Minuten ab/bis Buchwald, 18 bis 22 Uhr alle 30 Minuten.

Im Stadtbezirk werden auch Flyer ausgelegt, die über das neue Angebot informieren. Es handelt sich um einen Probebetrieb: Nur wenn möglichst viele Menschen die erweiterte Linie nutzen, hat sie Chancen, dauerhaft eingerichtet zu werden.