Die Petruskirchengemeinde hofft auf Unterstützung

Die Petruskirche an der Gablenberger Hauptstraße ist ein Schmuckstück mitten im Groß stadt-Dorf Gablenberg – die Renovierung der Außenfassade der über 100 Jahre alten Kirche lässt das jeden Tag mehr erkennen. Nur leider ist im Innern auch nicht mehr alles zum Besten bestellt. Die Gemeinderäume brauchen dringend eine Generalüberholung: Der Parkettboden löst sich auf und bietet inzwischen jede Menge gefährliche Stolperfallen. Die Wände brauchen einen neuen Anstrich und die Jugend dringend eine neue wirklich benutzbare Küche. Auch die Tische und Stühle sind nach bald 30 Jahren Dauereinsatz nicht mehr sicher. Hier muss etwas passieren, sonst, so Pfarrerin Katharina Roos, „müssen wir die Räume wohl aus Sicherheitsgründen für den Publikumsverkehr schließen“. Zwar hat die Petrusgemeinde vor noch nicht allzu langer Zeit ein neues Gemeinde zentrum eingeweiht. Doch das löst die Probleme nicht, denn zwei Gruppenräume sind nach wie vor in der Kirche untergebracht. Dort treffen sich die Jugendlichen vom Jugendwerk Petrus, die Krabbel gruppe, die Konfi-3-Kinder, die Kinderkirche und die Konfirmanden. Und auch die Senioren haben dort ihre Trainingsstunde zur Sturzprophylaxe und ihren Treffpunkt zum gemeinsamen Singen. Viele Menschen aus dem Stadt teil, egal ob Kirchenmitglied oder nicht, ob alt oder jung, nutzen regelmäßig diese Räume. Eine Schließung würde bedeuten, dass diese Angebote im Stadtteil nicht mehr
stattfinden könnten.

Die Gesamtkirchengemeinde Stuttgart übernimmt die Kosten der Außenrenovierung. Die Kosten der Innenrenovierung muss die Kirchengemeinde nun selbst aufbringen – und dieses Geld kann nicht einfach aus den regulären Haushaltsmitteln „rausgeschwitzt“ und finanziert werden. Die Kirchengemeinde braucht dringend Unterstützung. „Unsere Hoffnung ist, dass auch die Leserinnen und Leser von „Ihr Stadtteil aktuell“ unser Renovierungsvorhaben aktiv unterstützen, indem sie uns eine Spende zukommen lassen“, so die Pfarrerin. Sie ergänzt: „Wir sind überaus dank bar, dass wir aus den Reihen der HGV-Mitglieder schon einiges an Unterstützung bekommen haben!“ und nennt dabei insbesondere Adolf Krämer, Peter Metzler, Rainer Schünemann, Dorothee Seils, Gretel Stegmaier, Firma Willy Strauß und die beiden Gablenberger Banken Volksbank und BW-Bank.

Wer Geld spenden möchte, kann dies über das Konto IBAN DE89 6005 0101 0002 0575 70 oder sich im Pfarrbüro der Petruskirchengemeinde erkundigen.