Beim Martinimarkt warten Leckereien, auch für zu Hause.

Der Gablenberger Martinimarkt hat Tradition und die Geschäftsleute freuen sich darauf, großen und kleinen Leuten einen bunten, erlebnisreichen und entspannten Tag zu bieten. Sie laden am Sonntag, 12. November ein, über den Markt zu bummeln, in die Geschäfte reinzuschnuppern und sich beraten zu lassen und das Rahmenprogramm zu genießen. Die Küche zu Hause kann an diesem Tag kalt bleiben, denn für leckere Verpflegung ist ebenfalls gesorgt. Das Markttreiben beginnt um 11 Uhr, die Geschäfte öffnen um 12 Uhr und um 18 Uhr ist der Martinitag zu Ende.

MARTINIMARKTSTÄNDE

Selbstgemachtes steht hoch im Kurs.

Auf dem Schmalzmarkt und in der Gablenberger Hauptstraße sind zahlreiche Stände mit einem breiten Angebot aufgebaut. Viel Selbstgemachtes, Herbstliches und auch schon Weihnachtliches ist hier zu finden.

Aus der Grund- und Werkrealschule Gablenberg und der Raichberg-Realschule ist je eine Schulklasse vertreten, um mit Gebasteltem die Klassenkasse aufzubessern.

Flüchtlingsfrauen verkaufen am Caritasstand Selbstgemachtes, zum Beispiel Taschen.

„Besuch im Anderland“: Hier wird auf etwas andere Weise, mit einer Geschichte, über Demenz informiert.

Die Stadtwerke Stuttgart präsentieren einen Elektro-Smart.

Das Ehepaar Fritz lockt mit den Gewinnen seiner Tombola.

Drehorgelmann Gerhard Lewert spielt.

Außerdem finden Sie an den Ständen:

  • Spielzeug, Dekostücke und Haushaltswaren aus Holz
  • Spielsachen, Teddybären, Puppen
  • Bunzlauer Geschirr und Keramik im typischen blau-weißen Design
  • selbstgemalten Bildern und Aquarellen
  • Gestricktes und Genähtes wie Mützen, Handschuhe und Schals, Kleidung, Kinderkleidung und Taschen
  • Handarbeiten aus Holz, Keramik, Papier, Filzartikel
  • Krepppapierblumen
  • Honig, Marmeladen, Tees, Liköre
  • Schmuck
  • weihnachtliche Deko, Christbaumkugeln, Karten, Gewürzsträuße

KULINARISCHES

Vom Martinimarkt muss ganz bestimmt niemand hungrig nach Hause gehen, eine ganze Reihe von Ständen bieten etwas für verschiedenste „Geschmäcker“.
Kaffee und Kuchen, Gegrilltes über Würste bis zu Steaks, Crêpes und mehr.

Die Bimmelbahn fährt wieder.SPASS FÜR KINDER UND ERWACHSENE

Wie jedes Jahr können kleine Gäste wieder Ponyreiten. Die beliebten Vierbeiner drehen auf dem Platz vor Aldi ihre Runden und freuen sich über reges Interesse. Auch die Ponykutsche fährt.
Die beliebte Bimmelbahn wird wieder die Gablenberger Hauptstraße auf und ab fahren und nicht nur den jungen, sondern allen Fahrgästen den Weg verkürzen.

GEÖFFNETE GESCHÄFTE

Karin’s Presseecke: Wie immer nicht nur Schreibwaren, Zeitschriften,Zeitungen und Tabakwaren, sondern gerne auch ein Kaffee und ein gemütlicher Plausch.

Metzler Schönes Wohnen: Im vorweihnachtlich geschmückten Geschäft finden die Kunden Adventsdeko, Wohnaccessoires, bunte Filztaschen und mehr. Mit den begehrten Goldlosen können sie wieder zehn oder 20 Prozent Rabatt auf ihren Einkauf gewinnen.

Basti’s Getränke-Eckle: Thüringer, Krakauer und mehr vom Grill, Süßkartoffelpommes und Glühwein. Außerdem findet eine Weinprobe mit feinen Tropfen der Weinkellerei Roth statt.

Optik Aufrecht: aktuelle Brillenmode und mehr

Kosmetik Ecke Gablenberg: 500 Tüten mit ganz besonderem Inhalt werden verteilt. Christa Galautz führt mit ihrem Team an diesem Tag ganz besondere Spezialbehandlungen mit Preisen zum verkaufsoffenen Sonntag durch - bitte anmelden.

Naturgut: Bei Naturgut gibt es an diesem Tag leckere Kürbissuppe.

Bodystreet Gablenberg: Von 11 bis 17 Uhr kann man reinschnuppern und an ein Kennenlerntraining absolvieren – an diesem Tag kostenlos (sonst 19,90 Euro)

Sammler Eck Harnisch: Münzen, Schmuck, Antiquitäten und andere schöne Dinge

Atelier Tamara, Fotografie: Im Atelier Tamara findet ein „Mini-Shooting“ für Weihnachten statt. Annett Hannemann lichtet in 30 Minuten bei verschiedenen Settings die Familie ab. Bis zum 12. November kann man sich für die Fotosession am Martinisonntag anmelden. Nähere Informationen auf der Website www.atelier-tamara.de.

Weltladen Gablenberg: Hier wird adventliche Dekoration vorgestellt, außerdem gibt es Rabatte auf viele hochwertige Wollsachen und natürlich allerlei fair Gehandeltes.

Chamäleon HighHeels und KA-RIO-KA: Das Atelier für Mode und Schuhdesign Chamäleon HighHeels und KA-RIO-KA in der Gablenberger Hauptstraße 83 präsentiert seine neue Winterkollektion mit einer Modenschau. Beginn ist um 14.30 Uhr. Die Gäste erwartet wieder ein interessantes Programm, kleine Häppchen und ein Glas Sekt sorgen zusätzlich für den richtigen Schwung.

Bereits im vergangenen Jahr waren die Besucherinnen sehr erfreut über das angebotene „Fashion-Outlet“: tolle Design-Einzelstücke zu Hammer-Preisen! Daher wird es auch am diesjährigen Martinimarkt von 11 bis 18 Uhr wieder angeboten. Ein Besuch in der Gablenberger Hauptstraße 83 lohnt sich also doppelt!

Schuh Schäfer, Farrenstraße: Hier können den Kunden ihren Füßen etwas Gutes tun, jetzt speziell für die kalte Jahreszeit. Wie immer iwrd dazu Selbstgebackenes wie die beliebten „Käsfüßle“ und ein Glas Sekt gereicht.

MUSE-O

Am Martinisonntag ist zum letzten Mal Gelegenheit, die Ausstellung „Dorf-Photographen“ im MUSE-O zu besuchen. Sie zeigt Aufnahmen aus dem Nachlass der Gablenberger Fotografen Schlienz sowie von Kollegen aus Ostheim, Feuerbach, Möhringen und Wangen die im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts gewirkt haben. Um 15 Uhr bietet MUSE-O-Kurator Ulrich Gohl eine Sonderführung an.