Kultur und Party am 21. Juli

Am Samstag, 21. Juli ab 18 Uhr heißt es: Herzlich willkommen zu orientalischem Bauchtanz und Flamenco, zu Schlagermusik, Pop, Rock und mehr: Das Bühnenprogramm der Langen Ost Nacht deckt ein breites Spektrum ab. Für alle ist etwas dabei und viele werden Neues entdecken. Man darf sich auf einen langen Abend mit viel Musik freuen. So wird auf der Bühne am  Schmalzmarkt das zehnjährige Gesangstalent Emily ebenso zu sehen sein wie ein türkischer Kinderchor, die Karnevalsgesellschaft Möbelwagen, orientalischer Bauchtanz oder Musical-Melodien mit Michaela Zondler und Alex Straub. Zum Schluss rocken die Bands Us&Them und SoulBeAround Gablenberg.

Vor Metzler Schönes Wohnen betreut wie jedes Jahr die Deutsche Jugend aus  Russland eine kleine Bühne: Wer dort schon einmal zugeschaut hat, weiß, dass ein mit viel Emotion angereicherter Mix aus Liedern, Folklore und Tanzkunst geboten wird. Bei Hip Hop  Gablenberg im Hof der Grund- und Werkrealschule treten von 19 bis 22 Uhr verschiedene Künstler auf, zwischendrin gibt es  Showtanz-Einlagen. Auf dem Kübler-Areal hat das Kulturwerk  einmal mehr die Open-Air-Bühne aufgebaut, auf der sich Tanzgruppen und Bands vorstellen, ergänzt durch eine Feuershow zu später Stunde. Neben feiner Verpflegung aus der Kulturwerk-Küche gibt es ausgesuchte Käsespezialitäten aus regionalen Käsereien, begleitet mit  „pikanten Früchtchen made in Gaisburg“ der Marke käsemarmela.de.

Auch die Theaterakademie auf dem  Kübler-Areal wartet in ihren Räumen mit einem Nonstop- Programm von 14 bis 22.30 Uhr auf.  Dass bei Bertazzoni die Stimmung kocht und auf dem Asphalt getanzt wird, weiß, wer in den  vergangenen Jahren schon einmal Sängerin Claudia erlebt hat. Und auch auf dem Ostheimer  Marktplatz ist von 18.15 Uhr bis zum Schluss ein Auftritt nach dem anderen zu erleben: Ob die  Jazzkids des TB Gaisburg, humorvolle Eurythmie, die Tanzschule El Pasito mit Flamenco, ob Taekwondo oder die Bands Laundry West und Out of Fashion – langweilig wird es garantiert nicht. Im Bereich dieser Bühne hat zudem der Jugendrat seinen  menschlichen Tischkicker auf gebaut – Spieler und Spielerinnen sind willkommen. Selbstverständlich gehört der  bunte Mix von Ständen dazu, bei denen Kulinarisches aus aller Welt ebenso seinen Platz  hat wie Informationen von Vereinen und Parteien und vielfältige Mitmachaktionen. Ob Mini-Tischtennis, Handball werfen aufs Tor, Zeitreise in vergangene Jahrzehnte oder Silent Disco – die Zeit wird schnell vergehen. Mit dabei sind übrigens auch  MUSE-O mit einer Sonderführung und „Mauerseglerkino“ oder die Petruskirche, die mit  Konzerten einen Kontrapunkt zum Trubel draußen setzt. Alle Details stehen im  Programmheft. Übrigens: Alle Akteure treten bei der Langen Ost Nacht ohne Gage auf. Der Bezirksbeirat  unterstützt die Veranstaltung finanziell.