Back to Top
 
 

Top Artikel aus unserer Stadtteil Aktuell


Meike Hartmanns Gewinnaktion läuft noch - Lomi Lomi gegen Handyfoto

Meike Hartmanns Gewinnaktion läuft noch - Lomi Lomi gegen Handyfoto

Meike Hartmann freut sich schon sehr auf den Tag, an dem sie wieder ....

Weiterlesen

Yogaschule Busarello pausiert - Bis auf Weiteres geschlossen

Yogaschule Busarello pausiert - Bis auf Weiteres geschlossen

  „Mit schwerem Herzen muss ich bekanntgeben, dass meine ....

Weiterlesen

Neujahrskonzert in der Lukaskirche - Frielinghaus Ensemble

Neujahrskonzert in der Lukaskirche - Frielinghaus Ensemble

Das Frielinghaus Ensemble um den Echo Klassik-Preisträger und ....

Weiterlesen

Unsere Geschenktipps 2020 - ElKoop Hammer: Gemütliche Stube mit rauchendem Kamin

Unsere Geschenktipps 2020 - ElKoop Hammer: Gemütliche Stube mit rauchendem Kamin

Aus dem Erzgebirge kommt dieses Weihnachtshäuschen, das einen Blick ....

Weiterlesen

Umgestaltung der Mittelinsel der Ostendstraße - Bereich mit Aufenthaltsqualität

Umgestaltung der Mittelinsel der Ostendstraße - Bereich mit Aufenthaltsqualität

Im Jahr 2014 entstanden bei einem öffentlichen Stadtteilspaziergang ....

Weiterlesen

 

Gablenberger Blog - News, Infos und Tipps aus Stuttgart Gablenberg

Ab acht Uhr wird gehandelt

Gablenberger Flohmarkt am 16. Juni

Mehr als 200 Stände kamen im vergangenen Jahr beim Gablenberger Flohmarkt zusammen, dieses Jahr sollen es mindestens ebenso viele werden. Viele Menschen freuen sich schon auf den 16. Juni, denn an diesem Samstag wird Gablenberg, wie es schon seit Jahrzehnten Tradition ist, wieder zur bunten Flohmarktmeile, die sich vom Schmalzmarkt durch die Gablenberger Hauptstraße bis hin zum Schulhof an der Pflasteräckerstraße erstreckt.

Von 8 bis 16 Uhr heißt es eintauchen in die Welt der schönen, seltenen, kuriosen und günstigen Dinge. Kleidung, Sammlerstücke, Hausrat, Werk zeuge, Spielzeug, Bücher, Schmuck, Schallplatten oder Antiquitäten – es gibt so gut wie nichts, was es nicht gibt. Alle Waren vom Garagenfund bis hin zu Aussortiertem aus dem Kinderzimmer oder dem Kleiderschrank kommen von Privaten, denn gewerbliche Verkäufer sind bei diesem Flohmarkt nicht zugelassen. Marktbummler sind wie gesagt ab acht Uhr willkommen. Stände dürfen ab sieben Uhr – nicht früher! – aufgebaut werden, um 16 Uhr soll Schluss sein. Dann bitte den eigenen Unrat wieder mitnehmen! Sonst wird die Straßenreinigung so aufwendig, dass die aktuellen Standpreise von sechs Euro pro laufendem Meter nicht länger zu halten sind. In den vergangenen Jahren hat das gut geklappt, der HGV setzt auch dieses Mal wieder auf die Vernunft der Teilnehmer. Die Standbeschicker werden außerdem gebeten, sich bei der An- und Abfahrt umsichtig und rücksichtsvoll zu verhalten und darauf zu achten, dass sie den Busverkehr nicht behindern. Achtung: In die Pflasteräckerstraße kann im Bereich des Schulhofs nur von der Gablenberger Hauptstraße aus eingefahren  werden, sprich: Einfahrt von oben, Ausfahrt nach unten.

Besuchern wird empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen: Mit den Buslinien 42 und 45 gelangt man mitten in den Flohmarkt (Haltestellen Libanonstraße und Gablenberg). Ab elf Uhr ist über die „neue 64“ auch der Frauenkopf angebunden. Damit man sich auch zum Essen nicht vom Flohmarkt wegbewegen muss, ist auf dem Schmalzmarkt und auf dem Schulhof in der Pflasteräckerstraße je ein Verpflegungs stand aufgebaut. An einem bewirtet die Familie Schulz, am anderen die Sportler von der Spvgg Stuttgart-Ost. Auch die Gastronomen in der  Gablenberger Hauptstraße freuen sich über Besuch. Veranstalter des Flohmarktes ist der HGV Gablenberg. Jürgen Wegst nimmt noch bis zum 13. Juni einschließlich Last-Minute-Anmeldungen entgegen: montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr bei Betten Wegst, Gablenberger Hauptstraße 41.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Flohmarkt-Anmeldung läuft

Am 7. April standen die Menschen am Bettengeschäft Wegst den ganzen Vormittag lang Schlange, die ersten hatten sich schon eingefunden, bevor Jürgen Wegst um neun die Tür öffnete. Der Grund: An diesem Vormittag begann die Anmeldung zum großen Gablenberger Flohmarkt, der am 16. Juni stattfindet. Und da man wie immer persönlich vorbeikommen muss, um sich einen Standplatz zu sichern, wollten viele möglichst früh dran sein und sich ihren Lieblingsstandort reservieren.

Wobei der an ganz unterschiedlichen Stellen liegen kann. „Wir hätten gern die Ecke da oben“, sagte ein Ehepaar und zeigte auf Wegsts Plan auf eine Stelle am Schmalzmarkt. Der Organisator vom Handels- und Gewerbeverein markierte sie farbig, womit sie nun vergeben ist, und die beiden konnten den Zettel mit ihrer Standnummer gleich mitnehmen – er dient am Flohmarkttag als Orientierung, aber auch als Nachweis für die Ordner. Auch Bernhard Herp ergatterte einen Platz auf dem Schmalzmarkt, der insgesamt sehr beliebt ist: „Da geh ich immer hin.“ Die nächste Beschickerin suchte dagegen auf dem Plan nach ihrem Stammplatz im Schulhof an der Pflasteräckerstraße, am liebsten neben ihren Bekannten, die sich, wie Wegst heraus fand, tatsächlich auch schon angemeldet hatten.

Judith Suhleder war zwar schon öfter auf dem Flohmarkt, aber immer zum Einkaufen. Letztes Jahr „haben wir ein Dreirad für unseren Großen gekauft“, erzählte sie. Dieses Jahr will sie den Spieß umdrehen und selbst nicht mehr Benötigtes loswerden. Beate Markmeyer wünschte sich den angestammten Platz vor dem Son nenstudio und bekam ihn. „Wir haben uns zu dritt zusammen geschlossen und nehmen sechs Meter“, erzählte sie. Jede der Freundinnen bringe etwas mit, Kaffee, Sekt, Butterbrezeln, und jede könne sich auch mal von den anderen vertreten lassen und eine Runde drehen. Tanja und Götz Blum haben zwei, drei Jahre gesammelt, um wieder genug zum Verkaufen zusammen zu haben. Bei ihnen in Fellbach gebe es keinen Flohmarkt, sagten sie, aber der Gablenberger sei einfach auch besonders schön. Das fand auch Helgard Hauser: „Es ist eine ganz besondere Atmosphäre, für mich ist es der schönste Flohmarkt in Stuttgart.“ Die Anmeldung läuft, auch jetzt gibt es noch ausreichend attraktive Standplätze für sechs Euro pro laufendem Meter.

Sie sind privaten Beschickern vorbehalten, professionelle Heiß begehrte Standplätze Flohmarkt-Anmeldung läuft Händler sind nicht zugelassen. Telefonisch oder per E-Mail kann man sich nicht anmelden, bitte im Bettenhaus Wegst in der Gablenberger Hauptstraße 41 zu folgenden Zeiten vorbeikommen: montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr. Verkauft wird am Flohmarkttag von 8 bis 16 Uhr im Bereich des Schmalzmarktes, entlang der Gablenberger Hauptstraße bis zur Pflasteräckerstraße, im dortigen Schulhof und einigen Querstraßen. Der Aufbau ist morgens ab 7 Uhr möglich.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Bunter Sonntag am 6. Mai

Offene Geschäfte, Maimarkt und viele Attraktionen

Am ersten Maisonntag wird in Gablenberg gefeiert, gespielt und eingekauft: Maimarktstände, offene Geschäfte und das zugehörige Rahmenprogramm garantieren für einen bunten Sonntag für die ganze Familie. Das Markttreiben beginnt um 11 Uhr, die Geschäft öffnen um 12 Uhr und warten mit verschiedenen Aktionen und Vergünstigungen auf. Organisiert wird der Maimarkt vom Handels- und Gewerbeverein Gablenberg.

Maimarkt in der Gablenberger Hauptstraße und auf dem Schmalzmarkt ab 11 Uhr

Selbstgemachtes steht beim Maimarkt hoch im Kurs:

Selbstgestricktes, Gehäkeltes und Gefilztes ebenso wie Produkte aus Holz. Eine Hobbykünstlerin verkauft ihre Bilder, eine andere Werke in Marmorierungstechnik. Außerdem: hochwertiger Honig, Tombola auf dem Schmalzmarkt. Infostand der Stuttgarter Nachrichten.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Countdown zum 7. April

Anmeldestart für den Flohmarkt

Am Samstag, 7. April beginnt die Anmeldung für den großen Gablenberger Flohmarkt im Juni. Ab 9 Uhr kann man sich dafür bei Betten Wegst in der Gablenberger Hauptstraße 41 einen Platz sichern. Am ersten Anmeldetag ist bis 15 Uhr geöffnet. Danach kann man sich zu den Öffnungszeiten montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr anmelden.

Das Prozedere hat sich nicht verändert: Weiterhin ist nur persönliche Anmeldung vor Ort möglich, wobei man sich gleich einen Standplatz aussucht und die entsprechende Nummer mit nimmt. Telefonisch oder per E-Mail kann man sich nicht anmelden! Die Anzahl der Standplätze ist groß, wer früher kommt, hat aber bessere Chancen auf den Wunschplatz. Denn „wer zuerst kommt, mahlt zuerst“, so Wegst. Die Gebühr liegt wie im vergangenen Jahr bei sechs Euro pro laufendem Standmeter. Mitmachen können Privatleute aus Gablenberg und von außerhalb, gewerbliche Verkäufer sind nicht zugelassen. Der Flohmarkt findet am 16. Juni von 8 bis 16 Uhr im Bereich des Schmalzmarktes, entlang der Gablenberger Hauptstraße bis zur Pflasteräckerstraße, im dortigen Schulhof und auch in einigen Querstraßen statt.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Mustermann & die Motzlöffel

26. Stuttgarter Kabarettfestival

Was ist uns Stuttgart? Das fragten sich die drei Männer von Mustermann und die Motzlöffel. Im August 2017 machten sie sich deshalb auf den Weg und spielten an acht verschiedenen Orten dieser Stadt – unter anderem im Klärwerk, im Hafen, im Travertinpark und im Land wirtschaftmuseum – an acht ausverkauften Abenden acht unterschiedliche Programme. Aus alledem haben die Motzlöffel nun ein abendfüllendes Programm gestaltet. Dabei stehen die Themen dieser Stadt im Vordergrund, aber auch das Weltgeschehen gerät in den satirischen Blick. Es helfen mit: mehrere Marionetten und Handpuppen. Mustermann und die Motzlöffel bezeichnen sich selbst als die älteste Nachwuchs-Kabarettgruppe des deutschen Südwestens. Martin Ehmann, Ulrich Gohl und Ulrich Heinz haben zusammen über 100 Jahre Kabaretterfahrung auf dem Buckel – und haben es trotzdem geschafft, ein sehr geheimer Geheimtipp zu bleiben. Sie sind im Rahmen des Stuttgarter Kabarettfestivals am Samstag, 14. April um20.30 Uhr im Laboratorium zusehen. Der Eintritt kostet acht Euro, ermäßigt sechs Euro.

Laboratorium, Wagenburgstraße 147, Telefon 50520-01 www.laboratorium-stuttgart.de.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Anmelden zum Flohmarkt ab 7. April

Jürgen Wegst vom Handels- und Gewerbeverein Gablenberg hat schon jede Menge Anfragen nach dem Termin des diesjährigen Gablenberger Flohmarkts bekommen. Für alle, die den Termin noch nicht wissen: Er findet dieses Jahr am Samstag, 16. Juni statt. Anmeldestart ist am Samstag, 7. April ab 9 Uhr beim Bettenhaus Wegst in der Gablenberger Hauptstraße 41. Jürgen Wegst öffnet an diesem Samstag extra wegen der Anmeldung, die aber auch noch in den Folgewochen zu den normalen Öffnungszeiten möglich ist – allerdinge immer nur vor Ort und nicht telefonisch oder per E-Mail. Ebenso kann man sich nicht vor dem 7.4. anmelden.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Lange Ost Nacht als willkommene Herausforderung

Lange Ost Nacht als willkommene HerausforderungIm September hat Meredi Sağlamer mit ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr bei der Stadt Stuttgart begonnen. Ihr Aufgabengebiet umfasst die Jugendbeteiligung in der Stadt und ist wie in den Vorjahren auch mit der Organisation der Langen Ost Nacht gekoppelt. Sebastiano Barresi als Hauptverantwortlicher dieses Festes freut sich ebenso wie die anderen Ehrenamtlichen über die Unterstützung. Denn ohne eine Person an einem festen Arbeitsplatz, bei der die Fäden zusammenlaufen, ist die „LON“, die dieses Jahr am 21. Juli stattfindet, nicht zu stemmen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)