Back to Top
 
 

Top Artikel aus unserer Stadtteil Aktuell


Rund 3000 Quadratmeter werden neu gestaltet - Spielplatz wird aufgewertet

Rund 3000 Quadratmeter werden neu gestaltet - Spielplatz wird aufgewertet

Der Bagger steht schon bereit: Am „kleinen Spielplatz“ in der ....

Weiterlesen

Mini-Festival rund um die Villa Berg - Klein, fein, im Freien

Mini-Festival rund um die Villa Berg - Klein, fein, im Freien

Der Kultursommer im Park ist geschrumpft, aber immerhin vier ....

Weiterlesen

Königsbäck möchte loslegen - Warten auf Genehmigung

Königsbäck möchte loslegen - Warten auf Genehmigung

Wochenlang ist nichts passiert: Der ehemalige Feinkostladen und ....

Weiterlesen

„Hörbild“ im Park der Villa Berg - Der Geist der verflossenen Zeit

„Hörbild“ im Park der Villa Berg - Der Geist der verflossenen Zeit

Eine Villa zu bauen kostet Geld, das war auch schon vor 200 Jahren ....

Weiterlesen

Neue Ausstellung beginnt am Sonntag – ohne Vernissage - Super, voll! Tankstellen-Schau im MUSE-O

Neue Ausstellung beginnt am Sonntag – ohne Vernissage - Super, voll! Tankstellen-Schau im MUSE-O

Kaum jemand, der kein persönliches Verhältnis zu einer Tankstelle, ....

Weiterlesen

 

Gablenberger Blog - News, Infos und Tipps aus Stuttgart Gablenberg

Auf den Spuren des Historismus

Bekanntlich sieht man nur, was man kennt. Deshalb bietet MUSE-O zur derzeit laufenden Ausstellung „Prunk und Plüsch – Historismus...“ Führungen und Exkursionen an. Leiter ist jeweils der Macher der Ausstellung, Jörg Kleinbeck.

Es ist doch immer etwas ganz Besonderes, wenn derjenige, der eine Ausstellung erarbeitet hat, auch durch die Schau führt. Die Besucherin, der Besucher erfährt, wie das Ganze zustandegekommen ist, was schwierig war und was einfach, auch, was nicht geklappt hat. Außerdem erlebt man das Thema viel unmittelbarer und emotionaler. Auf jeden Fall bekommt man mehr mit als ein „normaler“ Ausstellungsgast.

Dieses Erlebnis genießt, wer am 23. April oder am 14. Mai, beides Sonntage, um 15 Uhr ins MUSE-O kommt. Der Kenner des Historismus (und des Jugendstils) nicht nur im Stuttgarter Osten, der Buchhändler Jörg Kleinbeck, führt durch „seine“ Ausstellung. Er weist auf Besonderheiten bei den Bild-/Text-Tafeln hin, die einzelne Häuser oder Ensembles präsentieren. Er erläutert auch die prachtvollen Exponate, die die Gestalter vom Museumsverein zum Teil zu kleinen Szenerien zusammengestellt haben.

Am Samstag, 1. April und am Sonntag, 30. April geht’s dann – jeweils um 15 Uhr – hinaus ins Gelände. Bei dieser (beidesmal gleichen) Exkursion zeigt Kleinbeck wesentliche Beispiele des Historismus in Ostheim und in Berg. Neben einigen weniger bekannten und deswegen erst noch zu entdeckenden Wohnhäusern kommen die Wanderer auch zu den württembergischen „Prototypen“ des Historismus: zur Villa Berg und zur Berger Kirche. Treffpunkt ist der Urachplatz, genauer der kleine Spielplatz an dessen östlichem Rand. Der Weg endet in Berg.

Prunk und Plüsch. Historismus im Stuttgarter Osten 1850-1914. Eine MUSE-O-Ausstellung

MUSE-O, Gablenberger Hauptstaße. 130, 70186 Stuttgart

Ausstellung bis Juni 2017

Geöffnet Sa, So 14 bis 18 Uhr (mit weiterführenden Informationen)

Eintritt: 2 Eurok, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei

Sonderführungen durch die Ausstellung: So, 23. April und So, 14. Mai, jeweils 15 Uhr

Exkursionen zur Ausstellung durch Ostheim und Berg: Sa, 1. April und So, 30. April, jeweils 15 Uhr Teilnahme an der Führung und der Exkursion frei, Spenden erwünscht

Foto: Kleinbeck

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Zur Langen Ost Nacht anmelden

Auftritt vor großem Publikum bei der LON.

Am Samstag, 22. Juli findet bereits zum 16. Mal die Lange Ost Nacht statt. Wie immer besticht die Partynacht zwischen Schmalzmarkt und Ostheimer Marktplatz mit ihrer Mischung aus Gastronomie, Kultur, Spektakel und Information. An diesem Tag zeigt sich die ganze Vielfalt des Stuttgarter Ostens, ergänzt durch Beiträge von auswärtigen Künstlern und Standbeschickern – und der Stadtbezirk kommt zusammen, um gemütlich bis in die Nacht hinein zu feiern.

Derzeit wird das Programm für die LON zusammengestellt: Wer mitwirken und sich im Rahmen des beliebten Festes präsentieren will, kann sich bis Ende März bei Tracy Osei-Tutu bewerben. Sie koordiniert dieses Jahr von Seiten der Stadt Stuttgart die Lange Ost Nacht, Veranstalter ist der Museumsverein MUSE-O.

Fürs Kulturprogramm sind Beiträge von Bands, Chören und Solomusikern ebenso gefragt wie Theater- und Tanzgruppen, Kabarettisten, Artisten und andere Künstler. Für den Auftritt bei der Langen Ost Nacht wird keine Gage bezahlt; aber die Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, sich vor einem großen Publikum in guter Stimmung zu präsentieren.

Ergänzend zum Kulturprogramm sind entlang der Festmeile Stände mit verschiedensten Angeboten zu finden. Hier gibt es Leckereien aus aller Welt, aber auch Info-Stände oder Mitmachaktionen. Wer Lust hat, einen kulturellen Beitrag oder einen Stand zur Langen Ost Nacht beizusteuern, wendet sich ebenfalls an Tracy Osei-Tutu, Landeshauptstadt Stuttgart, Telefonnummer 21660245 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Beim Maimarkt am 7.5. mitmachen

Kulinarisches beim Maimarkt.         Foto: Ait Atmane

Der Gablenberger Maimarkt findet in diesem Jahr am Sonntag, 7. Mai statt. Wer Interesse an einem Stand auf dem Schmalzmarkt oder entlang der Gabelnberger Hauptstraße hat, kann sich jetzt an den Handels- und Gewerbeverein Gablenberg wenden. Man kann Waren verkaufen, eine Aktion anbieten oder informieren. Das Ziel ist ein buntes Angebot mit Selbstgemachtem, Leckerem, Schönem und Nützlichem. Gewerbliche und Private sind ebenso gefragt wie Künstler und Vereine.

Der Handels- und Gewerbeverein wird wie immer für ein Rahmenprogramm sorgen, das einen erlebnisreichen Sonntag garantiert.

Informieren und anmelden kann man sich bei Organisator Jürgen Wegst, HGV Gablenberg, Telefon 48 30 60 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kulinarisches beim Maimarkt.         Foto: Ait Atmane 

 

 

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Flohmarkt am 1. Juli

Wann findet dieses Jahr der Flohmarkt statt?

„Wann findet dieses Jahr der Flohmarkt statt? Ich möchte unbedingt dabei sein und den Urlaub entsprechen legen…“ Schon eine ganze Reihe von Anfragen wie diese sind in der Redaktion und beim Handels- und Gewerbeverein Gablenberg eingegangen. Gerne geben wir den Termin bekannt: Gablenberger Flohmarkt 2017 ist am Samstag, 1. Juli. Dafür anmelden kann man sich allerdings erst ab dem 1. April und keinen Tag früher. Näheres zur Anmeldung und zum Flohmarkt wird noch bekanntgegeben.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

25. Schnäppchenmarkt am 28. Januar

Am Samstag geht’s zum Schnäppchenmarkt.

Der Schnäppchenmarkt des Handels- und Gewerbevereins (HGV) Gablenberg feiert Jubiläum: Zum 25. Mal findet der Hallenverkauf mit Qualitätsartikeln zu unschlagbar günstigen Preisen statt. Am Samstag, 28. Januar ab 10 Uhr ist reger Publikumsverkehr in der Sporthalle der Grund- und Werkrealschule an der Pflasteräckerstraße zu erwarten. Denn erfahrungsgemäß kommen viele Kundinnen und Kunden gleich zu Beginn des Schnäppchenmarktes, um aus dem ganzen Angebot auswählen zu können. Mancher deckt sich hier mit Sachen fürs ganze Jahr ein - es soll sogar Leute geben, die beim Schnäppchenmarkt im Januar schon Weihnachtsgeschenke erstehen. Die Halle ist bis 16 Uhr geöffnet.

Beim Schnäppchenmarkt werden  hochwertige Artikel verkauft. Vor einem Vierteljahrhundert rief der HGV den Schnäppchenverkauf ins Leben. War damals die Lagerräumung der Anlass für den besonderen Einkaufssamstag, werden heute durch die Bank aktuelle Sachen angeboten. In nüchterner Atmosphäre, auf einfachen Tischen präsentieren die Einzelhändler aus dem Stadtteil, aber auch einige Externe, hochwertige Artikel mit hohen Preisnachlässen. Sie wollen damit gleich zum Jahresanfang einen Impuls geben und den Kunden zeigen, was sie zu bieten haben.

Blumen- und Gartenzubehör sind ebenfalls zu haben.Bettzeug, Bettwäsche, Frottierwaren, Brautmode und Damenmode, Schuhe, Kosmetika, Geschenkartikel, Schreib- und Spielwaren sind ebenso vertreten wie Antiquitäten, Sammlerstücke, Stoffe und Wohnaccessoires, Gartenzubehör und Blumen. Erstmals sind auch Stände mit Second-Hand-Kleidung dabei. Auch Knabbereien und Süßigkeiten gibt es zu kaufen. Die Fußballerinnen von der Spvgg Stuttgart-Ost sorgen für die Verpflegung der Besucher und bieten einen Sitzplatz zum Pausemachen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Schnäppchenmarkt am 28. Januar

Wer gerne Qualität zu günstigen Preisen kauft, sollte sich den 28. Januar im Kalender vormerken: Beim Schnäppchenmarkt von 10 bis 16 Uhr in der Sporthalle der Grund- und Werkrealschule Gablenberg gibt es wieder besonders günstige Angebote. Es ist schon Jahrzehnte alte Tradition, dass die Einzelhändler in Gablenberg zum Jahresanfang mit besonders günstigen Angeboten locken. War die Idee ursprünglich, die Lager zu leeren und Platz für neue Waren zu schaffen, ist inzwischen ein Großteil der Ware ganz aktuell. Gemeinsam – und ergänzt durch einzelne externe Einzelhändler – wollen die Gablenberger so einen zusätzlichen Impuls fürs Einkaufen im Stadtteil geben. Auch in desem Jahr wird wieder eine breite Palette von Mode über Schuhe und Stoffe bis hin zu Schreib- und Bürowaren, Blumen, Bettwäsche oder Sammlerstücken zu haben sein. In unserer ersten Ausgabe 2017, die in der Woche vor dem Schnäppchenmarkt verteilt wird, veröffentlichen wir weitere Details.

Auch Schuhe gibt’s beim Schnäppchenmarkt.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Reger Betrieb draußen und drinnen beim Martinimarkt

Stellenweise herrschte ein wahres Gedrängel in der Gablenberger Hauptstraße. Der Martinimarkt am 13. November erfuhr Zulauf wie lange nicht. Zwar war’s kalt, aber trocken, und die Besucher nutzten die Gelegenheit, sich für den Winter und die Weihnachtszeit auszustaffieren. Auswahl hatte man reichlich: Rund 60 Marktstände und 30 Geschäfte waren dabei. Draußen fand sich Wärmendes für die kalte Jahreszeit und originelle Ideen, Leckeres aus der Naturküche und glitzernden Schmuck. Drinnen verzeichneten die Einzelhändler großes Interesse und regen Kundenbesuch. Das Rahmenprogramm kam bestens an, die charmante Gauklertochter Maria ebenso wie die Ponys, die kaum Pause hatten, und Pferdekutsche und Bimmelbahn, beide durchweg voll besetzt.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)