Back to Top
 
 

Top Artikel aus unserer Stadtteil Aktuell


Weinlese 2020 - Wein- und Obstbauverein Gablenberg

Weinlese 2020 - Wein- und Obstbauverein Gablenberg

Wie in den Vorjahren hat auch 2020 die bis in den Herbst anhaltende ....

Weiterlesen

Finanzielle Einbrüche durch Corona - Ein Aufruf des Karamba Basta

Finanzielle Einbrüche durch Corona - Ein Aufruf des Karamba Basta

Die Kindereinrichtung Karamba Basta in Gablenberg ist vielen ....

Weiterlesen

Neue Open Stage im Kulturwerk - „Kunst gegen Bares“

Neue Open Stage im Kulturwerk - „Kunst gegen Bares“

„Kunst gegen Bares“ ist die neue Open-Stage im Osten von und mit ....

Weiterlesen

Auf Kosten von Parkplätzen - Zweite Busspur kommt

Auf Kosten von Parkplätzen - Zweite Busspur kommt

Am Ende der Bezirksbeiratssitzung unter dem TOP „Verschiedenes“ war ....

Weiterlesen

Ein kleines Wohlfühlprogramm gegen nahende Strapazen - Vor dem Winter die Haut verwöhnen

Ein kleines Wohlfühlprogramm gegen nahende Strapazen - Vor dem Winter die Haut verwöhnen

Der Sommer hat die Haut strapaziert, der Winter steht bevor, ....

Weiterlesen

 

Gablenberger Blog - News, Infos und Tipps aus Stuttgart Gablenberg

Kosmetik-Ecke: Entspannung und Wohlbefinden verschenken

Kosmetik Geschenkgutscheine

Da niemand weiß, wie sich die Dinge entwickeln, sind schön gestaltete Geschenkgutscheine immer ein passendes Präsent, das jederzeit eingelöst werden kann.

In der Kosmetik-Ecke von Christa Galautz in der Gablenberger Hauptstraße 32 sind sie in dekorativen Boxen verpackt und allein schon deshalb optisch ein Augenschmeichler. Verschenkt werden kann damit alles, was im Sortiment des eingeführten Kosmetikfachgeschäfts angeboten wird, das hoffentlich im Dezember wieder öffnen darf.

Von Duftsets über hochwertige Pflegeprodukte für Körper, Gesicht und Hände bis zu kosmetischen Behandlungen – selbstverständlich für Sie und Ihn. Sollte es die Corona-Krise erlauben, können direkt vor Ort ansprechende Geschenkboxen unter fachlicher Beratung zusammengestellt werden oder man lässt einzelne Produkte ganz persönlich und herzlich verpacken.

So lassen sich Entspannung und Wohlbefinden auch in schwierigen Zeiten auf höchstem Niveau verschenken.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Das lokale Gewerbe braucht seine Kunden - Jetzt besonders wichtig: global denken, lokal handeln

Corona hat die Welt schon verändert und wird es weiter tun, auch auf lange Sicht. Viele Geschäfte und Gastronomen, die sich bisher gerade noch über Wasser gehalten haben, stehen jetzt, mit der zweiten Welle der Pandemie, vor dem Aus. Jammern und Klagen hilft nicht weiter, aber wir wollen Bewusstsein wecken und für die Lage sensibilisieren. Denn eines muss allen klar sein: Läden und gastronomische Betriebe, die jetzt verschwinden, kommen auch nach der Pandemie nicht zurück.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Bisher keine Baugenehmigung - Königsbäck muss noch stillhalten

Immer noch Stillstand in der Gablenberger Hauptstraße 77. Wir haben bei „Königsbäck“ Francesco Ingrassia nachgefragt, was seine Baustelle und sein Projekt „Schau-Bäckerei mit Erlebnischarakter“ macht. „Es steht nach wie vor still“, erklärt der Königsbäck. Nach seinen Angaben hat er an Ostern noch eine Änderung am Bauantrag vorgenommen, der damals schon beim Amt lag. Seitdem warte er auf die Reaktion des Baurechtsamtes, die Frist dafür sei eigentlich schon abgelaufen. Der Bäckermeister nimmt das nicht persönlich, denn er hat den Eindruck, dass es vielen anderen ähnlich geht: stillstehende Projekte, wo man hinschaue, sagt er, „ich glaube, in Stuttgart ist das generell ein Problem.“

Trotzdem bringe die Situation seine kleine Bäckerei in Bedrängnis. Die Ofenbauer, die Ladenbauer oder auch die „Kältejungs“, die die Gärkammern für die verzögerte Teigreifung bauen, seien bereits beauftragt und könnten jederzeit anfangen. Außerdem müss ten in der Bäckerei einige Maschinen erneuert werden, was man gleich in einem Zug mit der neuen Filiale erledigen wollte. Die Sozialräume im Un tergeschoss habe man schon so gut wie fertig, aber für die größeren Umbauten im Erdgeschoss brauche man nun die Freigabe der Stadt, berichtet Ingrassia. Entstehen soll dort unter anderem eine „gläserne Backstube“, in die die Leute direkten Einblick haben, nicht nur über eine Kame ra und einen Bildschirm wie aktuell.

Wichtig ist ihm, dass ein fließender Übergang gelingt, sodass die Kunden durchgehend versorgt werden. „Es ist grade ein bisschen ein schwieriger Spagat“, fasst er zusammen, „aber wir sind immer noch optimistisch, dass es klappt.“

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Königsbäck möchte loslegen - Warten auf Genehmigung

Wochenlang ist nichts passiert: Der ehemalige Feinkostladen und künftige Königsbäck in der Gablenberger Hauptstraße 77 bietet den tristen Anblick einer stillgelegten Baustelle. „An uns liegt es nicht“, versichert Geschäftsführer Francesco Ingrassia. „Wenn es nach dem Königsbäck ginge, wären wir schon am 1. Juli gestartet.“ Er verfolgt seine Pläne für eine Bäckerei mit „gläserner Backstube“, Events und Kursen nach wie vor. Verzögert hatte sich zunächst der Bauantrag, denn es musste noch eine Änderung umgesetzt werden. Mittlerweile liegt der Antrag beim Bauamt und Ingrassia hat den Eindruck, dass dieses, vielleicht aufgrund von Corona, komplett unterbesetzt ist. Er fühlt sich ziemlich ausgebremst. „Wir sind jetzt in einer Situation, die nicht ganz in Ordnung ist“, sagt er. Zum Zeitpunkt unseres Redaktionsschlusses stand das Ende der Genehmigungsfrist, innerhalb der die Baurechtsbehörde reagieren muss, direkt bevor – und der Königsbäck-Chef hoffte, den Umbau zeitnah beginnen zu können.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Bildschöne Babybilder - Ausgezeichnet: Atelier Tamara

Fotostudio in Stuttgart

Annett Thill und Tamara Hannemann sind Fotografinnen und sie machen süße Bilder. Etwa beim Cakesmash Shooting zum ersten Geburtstag. Dabei darf sich der Nachwuchs im Fotoatelier mit seiner Geburtstagstorte nach Herzenslust vergnügen und zum Abschluss geht’s ab in die Wanne. Für solche Bilder und Fotos von Neugeborenen, Babys, Kindern und Babybäuchen hat das Atelier Tamara schon zahlreiche renommierte Auszeichnungen erhalten.

Die siebte Anerkennung von „Baby Photo Awards“ flatterte kürzlich ins Studio von Tamara Hannemann und ihrer Tochter Annett Thill, die das Atelier in der Gablenberger Hauptstraße 61 gemeinsam führen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Fachmann für alle Fälle - Kansy Heizung und Sanitär

Heizungsbauer, Wartung und Sanitär

Seit 1999 ist das Sanitär- und Heizungsfachgeschäft Kansy in Gablenberg ansässig. Schwerpunkt des Familienunternehmens sind Wasser, Wärme und Haustechnik. Uwe Kansy ist als Gas- und Wasserinstallateur-Meister sowie Klempnermeister der Fachmann für alle Fälle, wenn es um Heiz- und Sanitärtechnik sowie Kundendienst geht. Zuverlässig und kompetent beraten er und seine Mitarbeiter rund um die Auswahl eines effizienten, auf den Kundenwunsch zugeschnittenen Heizsystems, etwa wenn es um Modernisierung veralteter Anlagen geht. Der Vorteil: Bei Kansy gibt es alles aus einer Hand.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Goldpreis auf Rekordhoch - Sichere Geldanlagen

Meissner Porzelanmanufaktur

Der Wert des Goldes steigt und steigt seit Monaten in ungeahnte Höhen. „So hoch war der Goldpreis noch gar nie“, sagt Michael Harnisch, der schon eine Weile im Geschäft ist. „Im Moment ist das die beste Geldanlage, die es gibt.“ Deshalb antwortet er auch auf die Frage nach einem Tipp: „Es ist gerade beides gut. Gold zu verkaufen oder auch Gold zu kaufen.“

Wer verkauft, bekommt gutes Geld – derzeit wird die Feinunze Gold zwischen 1500 und 1700 Euro gehandelt. Harnisch nimmt im Sammler Eck in der Gablenberger Hauptstraße Gold an, „in jeder Menge und jeder Form“. Bei ihm und anderen Kleinanbietern bekämen die Kunden mehr als wenn sie an die Bank verkaufen, betont er – zwar sei die Preisdifferenz nicht sehr groß, aber sie bestehe.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)