Reifenwechsel und Frühjahrs-Check

Wer seinem Auto etwas Gutes tun will, gönnt ihm eine Frühjahrskur. Für den Reifenwechsel ist es ohnehin Zeit, da bietet sich an, auch darüber hinaus nach dem Rechten zusehen. „Das wird gerne mit einem Frühjahrs-Check kombiniert“, sagt Oliver Rapp von Rapp Autotechnik.

Dabei über prüfe man sämtliche Flüssigkeiten, begutachte Rost stellen und andere Lackschäden und stelle die Beleuchtung ein. Auch Gummidichtungen oder Scheibenwischblätter, die unter der Kälte gelitten haben können, werden angeschaut. Serviceberaterin Ute Rinkenauer vergibt die Termine so, dass sie schnell abgearbeitet werden und die Kunden ihr Auto bald wieder abholen können – darauf legt der Chef großen Wert. Seit mittlerweile 20 Jahren ist Autotechnik Rapp am Standort in der Wunnensteinstraße; Oliver Rapp hat den Betrieb vom Vorgänger übernommen.

In diesen zwei Jahrzehnten hat sich in der Branche eine Menge verändert, weil die Fahrzeuge ganz anders geworden sind. „Die Elektronik hat Einzug gehalten, das war eine große Herausforderung“, sagt er. Trotzdem gilt bei Autotechnik Rapp nach wie vor: „Wir machen alles, von A bis Z am Auto.“