Der Rote Punkt hängt im Schaufenster: Beim künftigen Königsbäck in der Gablenberger Hauptstraße 77 darf endlich umgebaut werden. „Der Knoten ist geplatzt, wir haben die Freigabe im Dezember bekommen“, sagt Geschäftsführer Francesco Ingrassia. Alle notwendigen Genehmigungen lägen vor, jetzt müsse man schauen, wann die Handwerker Zeit haben. Königsbäck plant in dem Gebäude, in dem früher ein türkischer Feinkostladen ansässig war, eine Bäckerei mit „gläserner Backstube“, Events und Kursen. Sie sollte eigentlich schon lange fertig sein, zunächst hatte sich aber die Antragsstellung durch die Bauherren und dann die Genehmigung durch die Stadt in die Länge gezogen. Jetzt möchte Ingrassia gerne „Vollgas geben“ und strebt an, noch im Frühjahr eröffnen zu können. Ob das klappt, ist eine andere Frage, das weiß er aus Erfahrung.