Lange Nacht der Museen am 23. März

Die Stuttgarter Kunst- und Kulturszene steht in den Startlöchern. Am 23. März feiert die Lange Nacht der Museen ihr 20-jähriges Jubiläum. Zwischen 19 und 2 Uhr können Flaneure eine nächtliche Rundreise durch mehr als 80 Museen, Galerien, geheime Plätze, Industriedenkmäler und historische Gebäude unter nehmen. Bus- und Bahn-Shuttles erleichtern die Verbindung zwischen den teilnehmenden Häusern, die für diese spezielle Entdeckungstour einzigartigen Einblick gewähren. Eintrittskarten kosten für Erwachsene 19 Euro und für Kinder 4 Euro. Kinder bis sechs Jahren haben freien Eintritt. Das Ticket gilt ab 12 Uhr als VVS-Kombiticket. Das Kinderprogramm startet bereits um 16 Uhr mit Mitmachausstellungen, Museumsrallyes und Kreativwerkstätten. „Jeder Mensch ist ein Künstler“, sagte Joseph Beuys. Nach diesem Motto gibt es an verschiedenen Einrichtungen auch für Erwachsene Kulturgenuss zum Selbermachen, etwa beim Glücksbringer-Roulette im Schweinemuseum.

Exklusive Einblicke bietet der Bunker unter dem Marktplatz. Ausblick gibt’s vom Turm der Hospitalkirche. Neu mit dabei sind unter anderem das Hotel Silber, die Trott-Art-Galerie und das Art-Labor auf dem Areal der Rilling-Sektkellerei. Weitere Infos auf der Home page unter www.lange-nach.de.