Unterhaltungsmusik vom Feinsten

Musik aus Ost- und Südosteuropa erklingt am 15. Februar im Alten Schulhaus in Gablenberg. Mit den vier Musikerinnen der Gruppe Rózsák setzt MUSE-O seine beliebte Reihe feiner Unterhaltungsmusik fort.

Rózsák ist das ungarische Wort für „Rosen“. Diese Blume symbolisiert Liebe und Freude, wegen ihrer Dornen aber auch den Schmerz. Eben diese Verbindung der Gegensätze findet sich in der Musik von Rózsák wieder.

Die vier Musikerinnen Katharina Wibmer, Sigrun Kilger, Petra Jänsch und Monika Nuber begeistern noch heute, nach vielen Jahren der Zusammenarbeit, das Publikum durch ihre frische, lebhafte Art des Musizierens. Ihre Leidenschaft für die Musik aus Osteuropa ist ansteckend, und ihre einfühlsame Interpretation der Lieder der Sinti und Roma geht unter die Haut. Mit Leichtigkeit und großer Ausdruckskraft bieten sie ihre gesammelten musikalischen Schätze dar, nun gereift durch unzählige Auftritte. Rózsáks Musik ist eine Mischung aus Temperament und Melancholie, bietet einen erhellenden Einblick in die reichen und faszinierenden Harmonien und Rhythmen der Volks mu sik aus den Ländern entlang der Donau: Ungarn, Rumänien und den Ländern des Balkans. Die vier Künstlerinnen sind vielen bekannt aus der Stuttgarter Musik- und Theaterszene sowie aus der Bildenden Kunst. Sie sind durch ihre Freude am Musizieren und ihre Leidenschaft für die osteuropäische Musik tief miteinander verbunden. Perfektionismus und Routine sind ihnen fremd: Rózsák ist nicht ihr Beruf, sondern ihre Passion.

Mit diesem Konzert setzt MUSE-O seine beliebte Reihe gepflegter Unterhaltungsmusik fort. Da die bisherigen Auftritte allesamt ausverkauft waren, empfehlen die Veranstalter, über die Homepage des Museumsvereins www.muse-o.de Karten zu reservieren.

Ostheimer Blätter 2: Sylvia von Keyserling, Markus Manfred Jung, José F. A. Oliver und Walle Sayer tragen Gedichte aus der Lyrikmappe vor. Eine Veranstaltung in der MUSE-O-Reihe „Text & Extra“. Freitag, 7. Februar, 19 Uhr, Eintritt 8 Euro.

Rószák. Mit Katharina Wibmer (Violine, Gesang), Sigrun Kilger (Gitarre, Gesang), Petra Jänsch (Akkordeon), Monika Nuber (Kontrabass, Gesang). Ein Konzert im MUSE-O. Samstag, 15. Februar, 20 Uhr, Eintritt 8 Euro.

Schrott oder Schätzchen? Kostenlose, unverbindliche Einschätzungen zum Wert alter Spielzeugautos, mit Jörg Trüdinger („such & find“). Eine Begleitveranstaltung zur MUSE-O-Ausstellung „Modellautos. Es ist ein Modell (und es sieht gut aus)“. 16. Februar ab 15 Uhr, Eintritt: 3 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei. Ausstellung bis 23. Februar, geöffnet Sa, So 14-18 Uhr.

MUSE-O, Gablenberger Hauptstraße 130, 70186 Stuttgart Aktuelle Informationen stets unter: www.muse-o.de MUSE-O wird institutionell gefördert vom Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart.