Der Nesenbach live im MUSE-O

In der MUSE-O-Lesungsreihe Text & Extra kommt diesmal Stuttgarts Hausfluss zu Wort, der Nesenbach höchstselbst, verkörpert von dem Schauspieler Boris R. Hauck.

Der Nesenbach, einst ein stolzes Gewässer, das den Stuttgarter Kessel schuf, ist heute unsichtbar in die Tiefe verlegt, zum Abwasserkanal degradiert. Aber er hat durchaus etwas zu erzählen, denn er hat wahrlich schon viel erlebt.
Die von Hauck erfundene Figur ist halb Mensch, halb Fluss, sein Geschlecht ist unklar. Dieser Nesenbach plaudert aus dem Nähkästchen seiner langen Geschichte, beschwert sich, klagt, lamentiert, schwadroniert, setzt witzige Spitzen. Privates spielt ebenso eine Rolle wie Politisches und Historisches. Bei all dem wird der seltsame Bach unterstützt von dem Pianisten Paul Ernst Knötzele und der Chanteuse Pia Sofie Stahl, die ein ums andere Mal ins Geschehen eingreifen.
Diese im wahrsten Sinne merkwürdige Geschichte ist am Samstag, 19. März um 19 Uhr im MUSE-O zu erleben. Text & Extra läuft ja üblicherweise freitags, hier gibtR17;s also eine Ausnahme, denn der Termin musste in den Tourneeplan passen.

Ich, der Nesenbach. Ein Fluss packt aus. Ein Schauspiel von und mit Boris Rodriguez Hauck. Eine Veranstaltung in der Reihe R22;Text & ExtraR20; von MUSE-O und der Ostend-Buchhandlung
MUSE-O, Gablenberger Hauptstraße 130, 70186 Stuttgart
Samstag, 19. März, 2016 um 19 Uhr
Eintritt: 10 Euro, Voranmeldung über www.muse-o.de wird empfohlen

MUSE-O wird institutionell gefördert vom Kulturamt der Stadt Stuttgart.
Weitere Informationen: www.muse-o.de