Jede Menge Noten zu haben

In unserem März- und im April-Heft ging es schon um die alte Fahne des Liederkranzes Gablenberg und das darauf abgebildete R22;UrbänleR20;. Der Schwäbische Chorverband möchte diese Fahne restaurieren lassen, weil es sich um ein sehr seltenes und schönes Stück handelt R11; und weil sie gut in eine bevorstehende Ausstellung passt. Auf der Suche nach weiterem Material zur Fahne und zum Liederkranz haben wir Kontakt zu Gerlinde Bechinger bekommen, die bis zur Auflösung des Liederkranzes 2008 dessen Kassier war. Sie hat noch viele Noten aus dem Nachlass des Gesangvereins eingelagert. Alles Mögliche querbeet sei darunter, sagt sie: Weihnachtliches und Volkslieder, geistliche Musik, Frühlingslieder und mehr, jeweils mit rund 25 bis 30 Exemplaren.
Interessierten Vereinen und Chören würde sie gerne dieses Material zur Verfügung stellen und gibt ihnen auf Anfrage eine Übersicht der vorliegenden Musikliteratur. Geld möchte Gerlinde Bechinger dafür keines, bittet aber um eine Spende für die Gablenberger Fahne. Wer Interesse hat, schreibt ihr unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Natürlich kann man auch unabhängig davon Geld für die Restaurierung der Fahne spenden, die wahrscheinlich rund 4 000 Euro kosten wird.
Spendenkonto:
Schwäbischer Chorverband, IBAN DE70603903000390003000, BIC GENODES1LEO. Stichwort: Spende Si-Mu Gablenberger Fahne.