Back to Top
 
 

Top Artikel aus unserer Stadtteil Aktuell


Meike Hartmanns Gewinnaktion läuft noch - Lomi Lomi gegen Handyfoto

Meike Hartmanns Gewinnaktion läuft noch - Lomi Lomi gegen Handyfoto

Meike Hartmann freut sich schon sehr auf den Tag, an dem sie wieder ....

Weiterlesen

Yogaschule Busarello pausiert - Bis auf Weiteres geschlossen

Yogaschule Busarello pausiert - Bis auf Weiteres geschlossen

  „Mit schwerem Herzen muss ich bekanntgeben, dass meine ....

Weiterlesen

Neujahrskonzert in der Lukaskirche - Frielinghaus Ensemble

Neujahrskonzert in der Lukaskirche - Frielinghaus Ensemble

Das Frielinghaus Ensemble um den Echo Klassik-Preisträger und ....

Weiterlesen

Unsere Geschenktipps 2020 - ElKoop Hammer: Gemütliche Stube mit rauchendem Kamin

Unsere Geschenktipps 2020 - ElKoop Hammer: Gemütliche Stube mit rauchendem Kamin

Aus dem Erzgebirge kommt dieses Weihnachtshäuschen, das einen Blick ....

Weiterlesen

Umgestaltung der Mittelinsel der Ostendstraße - Bereich mit Aufenthaltsqualität

Umgestaltung der Mittelinsel der Ostendstraße - Bereich mit Aufenthaltsqualität

Im Jahr 2014 entstanden bei einem öffentlichen Stadtteilspaziergang ....

Weiterlesen

Unsere Geschenktipps 2020 - Sammler Eck Harnisch: „Weißes Gold“ aus Meißen

Unsere Geschenktipps 2020 - Sammler Eck Harnisch: „Weißes Gold“ aus Meißen

Gold in jeglicher Couleur ist in diesem krisengebeutelten Jahr, ....

Weiterlesen

Gottesdienste mit Voranmeldung - Heilig Abend in der Petruskirche

Gottesdienste mit Voranmeldung - Heilig Abend in der Petruskirche

Dieses Jahr wird das Weihnachtsfest für alle wohl anders sein, als ....

Weiterlesen

Unsere Geschenktipps 2020 - Gärtnerei Krämer: Dekorative Amaryllis- Zwiebeln in Wachs

Unsere Geschenktipps 2020 - Gärtnerei Krämer: Dekorative Amaryllis- Zwiebeln in Wachs

Rot ist in der Advents- und Weihnachtszeit im Deko-Bereich nicht ....

Weiterlesen

Unsere Geschenktipps 2020 - Schuh-Schäfer: Bequeme Schuhe aus Merino-Wolle

Unsere Geschenktipps 2020 - Schuh-Schäfer: Bequeme Schuhe aus Merino-Wolle

Merino Runners von Giesswein für Sie und Ihn sind der Renner bei ....

Weiterlesen

Schulwegtraining mit der Polizei - Kniffe für mehr Sicherheit

Schulwegtraining mit der Polizei - Kniffe für mehr Sicherheit

Damit Kinder sicher im Straßenverkehr unterwegs sind, heißt es: ....

Weiterlesen

Unsere Geschenktipps 2020 - Metzler Schönes Wohnen: Blumige Kleiderbügel

Unsere Geschenktipps 2020 - Metzler Schönes Wohnen: Blumige Kleiderbügel

Kleiderbügel braucht jeder, und in so ziemlich jedem Haushalt gibt ....

Weiterlesen

Wandern mit MUSE-O - Exkursion zu Tankstellen-Standorten

Wandern mit MUSE-O - Exkursion zu Tankstellen-Standorten

Eine Wanderung mit MUSE-O-Kurator Ulrich Gohl führt zu rund einem ....

Weiterlesen

Weinlese 2020 - Wein- und Obstbauverein Gablenberg

Weinlese 2020 - Wein- und Obstbauverein Gablenberg

Wie in den Vorjahren hat auch 2020 die bis in den Herbst anhaltende ....

Weiterlesen

Finanzielle Einbrüche durch Corona - Ein Aufruf des Karamba Basta

Finanzielle Einbrüche durch Corona - Ein Aufruf des Karamba Basta

Die Kindereinrichtung Karamba Basta in Gablenberg ist vielen ....

Weiterlesen

Neue Open Stage im Kulturwerk - „Kunst gegen Bares“

Neue Open Stage im Kulturwerk - „Kunst gegen Bares“

„Kunst gegen Bares“ ist die neue Open-Stage im Osten von und mit ....

Weiterlesen

 

Ein kleines Wohlfühlprogramm gegen nahende Strapazen - Vor dem Winter die Haut verwöhnen

Kosmetikstudio in Stuttgart

Der Sommer hat die Haut strapaziert, der Winter steht bevor, mitsamt der kalten Luft im Freien und trockener Heizungsluft in Gebäuden. Jetzt ist es höchste Zeit, der eigenen Haut etwas Gutes zu tun. Sinnvoll ist, die Haut zunächst in der Tiefe zu reinigen und wieder aufnahmebereit zu machen, sodass sie im Anschluss mit wertvollen, revitalisierenden Stoffen versorgt werden kann.

Als Methode, die für alle Hauttypen und Hautbilder beste Ergebnisse zeigt, empfiehlt Christa Galautz, die Inhaberin der Kosmetik-Ecke Gablenberg: ein 3-Phasen Aqua Peeling, kombiniert mit einer anschließenden Behandlung mit Radiofrequenz, Ionenlifting oder Ultraschall – je nach Hauttyp.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Schöne Dinge besonders günstig - Sonderpreise bei Metzler Schönes Wohnen

„Bei uns kann man in aller Ruhe schöne Geschenke aussuchen“, sagt Sybille Metzler von Metzler Schönes Wohnen. Das gilt in ihrem Geschäft schon immer, hat aber derzeit angesichts von Covid-19 noch mehr Gewicht als sonst. Hier braucht man nicht Schlange zu stehen und auch kein Gedrängel zu befürchten. Das Schwelgen in schönen Dingen ist jetzt sogar besonders günstig, denn die Firma Metzler verkleinert zum Jahresende ihre Abteilung mit Wohnaccessoires, Deko-Stücken und Geschenkar ti keln deutlich. Stattdessen soll künftig mehr Platz für Vorhangstoffe und Bodenbeläge wie Teppiche und Designböden sein. Auch Tapeten und andere Produkte, die zum Kerngeschäft des Raumausstatter-Fachgeschäfts gehören, bekommen mehr Platz: beispielsweise Sonnenschutz, Jalousien, Plissées oder Rollos.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Unser Tipp zum Schulanfang - Pausenbrot mal anders

Heute Käsebrot, morgen Wurststulle? Das ist langweilig. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, wenn es ums Pausenbrot geht. Entsprechend „verpackt“, essen Kinder auch gesunde Zutaten mit Begeisterung. Wir haben dafür ein paar Tipps gesammelt. Am Anfang ist die Zubereitung vielleicht ein wenig aufwendiger als gewohnt, sie wird aber schnell zur Routine.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Blick in die Kinderstube

Mauersegler beobachten

Das „Mauersegler-Kino“ hat begonnen. Seit dem 19. Juni lädt Rolf Kayser von MUSEO immer mittwochabends ab 19 Uhr dazu ein, unterm Dach des Alten Schulhauses in Gablenberg die Jungvögel in den Nistboxen zu beobachten. Sie sind jetzt so groß, dass die Eltern ausfliegen, um Futter zu beschaffen: Das ermöglicht, mit den eingebauten Kameras Einblick zu nehmen. Kayser kann dabei von Box zu Box weiterschalten und das Bild auf eine Leinwand projizieren.

Wie viele Jungvögel genau dieses Jahr unterm MUSE-O Dach heranwachsen, wusste der Vogelexperte bei unserem Redaktionsschluss noch nicht. Er hofft, dass es viele sind, denn die Zahl der Vögel nimmt seiner Beobachtung nach ab, was mit dem Insektensterben zusammenhänge. Außerhalb der Mittwochabende können Interessierte auch bei der Langen Ost Nacht nach den jungen Flugkünstlern schauen: An diesem Samstag, dem 20. Juli, ist Kayser ab 21 Uhr vor Ort.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jetzt auch für Männer

Chor der Bruder Klaus Kirche

Der Frauenchor der Bruder Klaus Kirche steht vor großen Herausforderungen, möchte mit der Zeit gehen und sich für männliche Sänger öffnen. Schon für das nächste große Projekt besteht die Möglichkeit, sich sängerisch einzubringen. Der Frauenchor freut sich über jede Unterstützung sangesfreudiger Männer.

Auch bei der musikalischen Ausrichtung wird es eine Ände rung geben: Die Chor lei terin Gudrun Kohlruss möchte sich verstärkt der modernen Chorliteratur widmen. Künftig soll der Schwerpunkt bei Jazz, Gospel und Spirituals liegen. Die Chorproben finden dienstags von 20 Uhr bis 22 Uhr im Gemeindesaal der Bruder Klaus Kirche statt.

Die erste Möglichkeit zum Mit singen und Mitmachen besteht am Dienstag, 28. Mai. Ab diesem Zeitpunkt wird das nächste musikalische Ereignis vorbereitet, zur Feier der 50- jährigen Grundsteinlegung der Bruder Klaus Kirche am Sonntag, 13. Oktober. Im Zusammenhang mit dem Kirchweihfest wird eine Jazz-Messe in Begleitung eines Jazz-Trios von Johannes Matthias Michel aufgeführt. An diesem Festgottesdienst werden auch die Chöre der Kirchen Herz Jesu und St. Nikolaus beteiligt sein. Kontakt über die Chorleiterin Gudrun Kohlruss, 297274.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Lokal-Schau

„Mein Ding“ – neue Ausstellung im MUSE-O

Das ist ein Ding: Die neue Ausstellung im MUSE-O widmet sich den ganz persönlichen Objekten, die Bewohner und Bewohnerinnen des Stuttgarter Ostens mit ihrem Stadtteil verbinden. 50 Exponate hat der Historiker und Kurator Ulrich Gohl von den Besitzern für die Dauer der Präsentation mit dem Titel „Mein Ding“ geliehen bekommen. Das Kaleidoskop von Alltagsgegenständen spiegelt die jeweilige emotionale Verbindung der Leihgeber zu ihrem Stadtbezirk wider.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Verbindungen zum Osten

Kurzentschlossene können noch „ein Ding“ bringen

Bei der neuen Ausstellung im MUSE-O haben die Menschen des Stadtbezirks selbst Regie geführt und ein wahres Kaleidoskop des Ostens geschaffen. Es wird am 17. März eröffnet.

Vor Wochen haben die Macher vom Museumsverein Stuttgart-Ost die Bewohner des Stadtbezirks aufgerufen, ihnen doch ein ganz besonderes „Stück“ auszuleihen. Es sollte ein Objekt sein, das man mit dem Osten verbindet oder das einen mit dem Osten verbindet – „Mein Ding“ sozusagen. Die Reaktion war erheblich. Mehrere Dutzend Menschen haben den MUSE-O-Leuten passende Objekte angeboten: kleine und große, einzelne und kleine Gruppen, naheliegende und überraschende, sofort verständliche und solche, die Erläuterungen benötigen. Tagelang erwies sich das Öffnen des elektronischen Briefkastens als wahre Wundertüte. Welche konkreten Objekte in der Ausstellung zu sehen sein werden, das sei hier noch nicht verraten. Nur so viel: Die teilnehmenden Ostlerinnen und Ostler haben ein spannendes, buntes Mosaik ihres Bezirks entworfen.

Die Ausstellungsgestaltung wird wieder originell und doch zurückhaltend sein. Sie übertönt die Objekte nicht, sondern bringt sie erst so recht zur Geltung. Außerdem ist sie so flexibel, dass auch Kurzentschlossene noch „ihr Ding“ bringen können. Denn dies haben die Kuratoren vor: Ein oder zwei Mal während der Laufzeit wollen sie die Ausstellung überarbeiten und neue Objekte integrieren.

Mein Ding. Der Stuttgarter Osten in Objekten seiner Bewohnerinnen und Bewohner. Eine MUSE-OAusstellung. 17. März bis 26. Mai, Eröffnung Sonntag, 17. März, 15 Uhr. Geöffnet Sa, So 14-18 Uhr. Eintritt: 2 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei. MUSE-O, Gablenberger Hauptstraße 130, 70186 Stuttgart
Kommentar schreiben (0 Kommentare)