Back to Top
 
 

Top Artikel aus unserer Stadtteil Aktuell


Tour im Stuttgarter Osten - Ist der Stadtbezirk barrierefrei?

Tour im Stuttgarter Osten - Ist der Stadtbezirk barrierefrei?

Um allen Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ....

Weiterlesen

Tankstellen-Ausstellung im MUSE-O endet - Exkursion und Finissage

Tankstellen-Ausstellung im MUSE-O endet - Exkursion und Finissage

Am 1. August ist endgültig Schluss mit der Ausstellung „Super, ....

Weiterlesen

Graffitiprojekt beim Karamba Basta - Kreativ mit Künstlern

Graffitiprojekt beim Karamba Basta - Kreativ mit Künstlern

Wer möchte mal ein Graffiti sprühen und von Künstlern lernen, wie ....

Weiterlesen

Einmal mehr: Radweg gegen Parkplätze - Kein Platz zum Be- und Entladen

Einmal mehr: Radweg gegen Parkplätze - Kein Platz zum Be- und Entladen

In der Schwarenbergstraße, bergauf fahrend rechts, soll von der ....

Weiterlesen

Theater La Lune - Kunst & Cuisine im Hof

Theater La Lune - Kunst & Cuisine im Hof

Der Juli im Theater La Lune steht im Zeichen von „Kunst & ....

Weiterlesen

 

Neuer Gedichtband von Peter Schlack „Uff am Weg hoem“

Der schwäbische Mundartdichter, Maler und Zeichner Peter Schlack ist in Gablenberg aufgewachsen und hat mehr als 16 Gedichtbände und Kurzprosastücke veröffentlicht, darunter Werke wie „Gablenberga Gschichta“. 2020 erschienen in der Edition Peter Schlack zwei Spruchbilder-Postkartenserien sowie sein jüngster Gedichtband unter dem Titel „Uff am Weg hoem“.

Die „schwäbischen Gedicht ond Sprich“ gibt es in der Ostend-Buchhandlung, eben so wie einige ältere Werke, beispielsweise die vier Serien mit jeweils elf Spruchbilder „Zom vrschigga“. Die 13 Gedichte auf Postkarten mit dem Titel „Ets schneit’s doch“ sind ebenfalls erhältlich. Auch im MUSE-O hat der Mitbegründer der „Neuen Mundart in Schwaben“ schon im Rahmen der Reihe „Text & Extra“ gelesen. „Wenn Lesungen wieder möglich sind“, sagt Ulrich Gohl vom Museumsverein Stuttgart-Ost, „ist Peter Schlack mit seinem neuen Band auf jeden Fall ein Kandidat der in Frage kommt.“ Die Werke kann man auch direkt bei Peter Schlack, Epplestraße 69, Telefon 76 21 48 bestellen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Ein kleines Wohlfühlprogramm gegen nahende Strapazen - Vor dem Winter die Haut verwöhnen

Kosmetikstudio in Stuttgart

Der Sommer hat die Haut strapaziert, der Winter steht bevor, mitsamt der kalten Luft im Freien und trockener Heizungsluft in Gebäuden. Jetzt ist es höchste Zeit, der eigenen Haut etwas Gutes zu tun. Sinnvoll ist, die Haut zunächst in der Tiefe zu reinigen und wieder aufnahmebereit zu machen, sodass sie im Anschluss mit wertvollen, revitalisierenden Stoffen versorgt werden kann.

Als Methode, die für alle Hauttypen und Hautbilder beste Ergebnisse zeigt, empfiehlt Christa Galautz, die Inhaberin der Kosmetik-Ecke Gablenberg: ein 3-Phasen Aqua Peeling, kombiniert mit einer anschließenden Behandlung mit Radiofrequenz, Ionenlifting oder Ultraschall – je nach Hauttyp.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Schöne Dinge besonders günstig - Sonderpreise bei Metzler Schönes Wohnen

„Bei uns kann man in aller Ruhe schöne Geschenke aussuchen“, sagt Sybille Metzler von Metzler Schönes Wohnen. Das gilt in ihrem Geschäft schon immer, hat aber derzeit angesichts von Covid-19 noch mehr Gewicht als sonst. Hier braucht man nicht Schlange zu stehen und auch kein Gedrängel zu befürchten. Das Schwelgen in schönen Dingen ist jetzt sogar besonders günstig, denn die Firma Metzler verkleinert zum Jahresende ihre Abteilung mit Wohnaccessoires, Deko-Stücken und Geschenkar ti keln deutlich. Stattdessen soll künftig mehr Platz für Vorhangstoffe und Bodenbeläge wie Teppiche und Designböden sein. Auch Tapeten und andere Produkte, die zum Kerngeschäft des Raumausstatter-Fachgeschäfts gehören, bekommen mehr Platz: beispielsweise Sonnenschutz, Jalousien, Plissées oder Rollos.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Unser Tipp zum Schulanfang - Pausenbrot mal anders

Heute Käsebrot, morgen Wurststulle? Das ist langweilig. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, wenn es ums Pausenbrot geht. Entsprechend „verpackt“, essen Kinder auch gesunde Zutaten mit Begeisterung. Wir haben dafür ein paar Tipps gesammelt. Am Anfang ist die Zubereitung vielleicht ein wenig aufwendiger als gewohnt, sie wird aber schnell zur Routine.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Blick in die Kinderstube

Mauersegler beobachten

Das „Mauersegler-Kino“ hat begonnen. Seit dem 19. Juni lädt Rolf Kayser von MUSEO immer mittwochabends ab 19 Uhr dazu ein, unterm Dach des Alten Schulhauses in Gablenberg die Jungvögel in den Nistboxen zu beobachten. Sie sind jetzt so groß, dass die Eltern ausfliegen, um Futter zu beschaffen: Das ermöglicht, mit den eingebauten Kameras Einblick zu nehmen. Kayser kann dabei von Box zu Box weiterschalten und das Bild auf eine Leinwand projizieren.

Wie viele Jungvögel genau dieses Jahr unterm MUSE-O Dach heranwachsen, wusste der Vogelexperte bei unserem Redaktionsschluss noch nicht. Er hofft, dass es viele sind, denn die Zahl der Vögel nimmt seiner Beobachtung nach ab, was mit dem Insektensterben zusammenhänge. Außerhalb der Mittwochabende können Interessierte auch bei der Langen Ost Nacht nach den jungen Flugkünstlern schauen: An diesem Samstag, dem 20. Juli, ist Kayser ab 21 Uhr vor Ort.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jetzt auch für Männer

Chor der Bruder Klaus Kirche

Der Frauenchor der Bruder Klaus Kirche steht vor großen Herausforderungen, möchte mit der Zeit gehen und sich für männliche Sänger öffnen. Schon für das nächste große Projekt besteht die Möglichkeit, sich sängerisch einzubringen. Der Frauenchor freut sich über jede Unterstützung sangesfreudiger Männer.

Auch bei der musikalischen Ausrichtung wird es eine Ände rung geben: Die Chor lei terin Gudrun Kohlruss möchte sich verstärkt der modernen Chorliteratur widmen. Künftig soll der Schwerpunkt bei Jazz, Gospel und Spirituals liegen. Die Chorproben finden dienstags von 20 Uhr bis 22 Uhr im Gemeindesaal der Bruder Klaus Kirche statt.

Die erste Möglichkeit zum Mit singen und Mitmachen besteht am Dienstag, 28. Mai. Ab diesem Zeitpunkt wird das nächste musikalische Ereignis vorbereitet, zur Feier der 50- jährigen Grundsteinlegung der Bruder Klaus Kirche am Sonntag, 13. Oktober. Im Zusammenhang mit dem Kirchweihfest wird eine Jazz-Messe in Begleitung eines Jazz-Trios von Johannes Matthias Michel aufgeführt. An diesem Festgottesdienst werden auch die Chöre der Kirchen Herz Jesu und St. Nikolaus beteiligt sein. Kontakt über die Chorleiterin Gudrun Kohlruss, 297274.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Lokal-Schau

„Mein Ding“ – neue Ausstellung im MUSE-O

Das ist ein Ding: Die neue Ausstellung im MUSE-O widmet sich den ganz persönlichen Objekten, die Bewohner und Bewohnerinnen des Stuttgarter Ostens mit ihrem Stadtteil verbinden. 50 Exponate hat der Historiker und Kurator Ulrich Gohl von den Besitzern für die Dauer der Präsentation mit dem Titel „Mein Ding“ geliehen bekommen. Das Kaleidoskop von Alltagsgegenständen spiegelt die jeweilige emotionale Verbindung der Leihgeber zu ihrem Stadtbezirk wider.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)