Kosmetikstudio in Stuttgart

Der Sommer hat die Haut strapaziert, der Winter steht bevor, mitsamt der kalten Luft im Freien und trockener Heizungsluft in Gebäuden. Jetzt ist es höchste Zeit, der eigenen Haut etwas Gutes zu tun. Sinnvoll ist, die Haut zunächst in der Tiefe zu reinigen und wieder aufnahmebereit zu machen, sodass sie im Anschluss mit wertvollen, revitalisierenden Stoffen versorgt werden kann.

Als Methode, die für alle Hauttypen und Hautbilder beste Ergebnisse zeigt, empfiehlt Christa Galautz, die Inhaberin der Kosmetik-Ecke Gablenberg: ein 3-Phasen Aqua Peeling, kombiniert mit einer anschließenden Behandlung mit Radiofrequenz, Ionenlifting oder Ultraschall – je nach Hauttyp.

Mit einem Aquafacial-Gerät werden in mehreren Schritten unterschiedliche, aufeinander aufbauende Fruchtsäuren auf die Haut aufgebracht. Sie weichen die Hornschicht auf und lösen dank Vakuumtechnologie völlig schmerzfrei in der Haut liegende Talgablagerungen, die gleichzeitig mit freiwerdenden oberflächlichen Hautschuppen und anderen Partikeln abgesaugt werden. Jetzt können Feuchtigkeit und andere für die Haut wertvolle Stoffe zugeführt werden. Denn die so vorbereitete Haut ist entspannt und aufnahmebereit, ihre Kanäle sind offen. Mit Hilfe von Radiofrequenz, Ionen und Ultraschall können dann in der Folge sehr effizient hochwirksame Substanzen bis in tiefere Hautschichten „geschleust“ werden.

Im Fall der Radiofrequenz erwärmen Wellen das Gewebe in der Unterhaut und aktivieren die Kollagenfasern, die sich dadurch zusammenziehen. Die Haut sieht sofort straffer, glatter und jünger aus. Die Poren öffnen sich, die Durchblutung wird gefördert und der Hautstoffwechsel beschleunigt. Mit Ionen kann man das Hautgewebe stimulieren, wodurch es elastischer wird, und so Wirkstoffe einbringen. Ultraschall wirkt dagegen wie eine Mikromas sage; er regt die Zirkulation an, steigert die Zellaktivität und festigt das Bindegewebe.

Welche Stoffe die Haut braucht – vielleicht Collagen, Hyaluron oder Vitamin A – wird in der Kosmetik-Ecke schon bei der ganzheitlichen Anamnese zu Beginn der Behandlung erhoben.

Diese umfassende und wohltuende Behandlung dauert rund 60 Minuten. Die Haut ist danach frischer und elastischer und fühlt sich wunderbar weich an. Im Anschluss sind natürlich weitere Behandlungen wie Masken oder Massagen möglich.

Im Kosmetik-Institut von Christa Galautz steht ein langfristiger, nachhaltiger Ansatz im Mittelpunkt. Deshalb geht der Behandlung eine ganzheitliche und umfassende Analyse voraus. Hauttyp, Hautzustand und Hautbedürfnis sind dabei wichtige Aspekte.

Übrigens ist die Kosmetik- Ecke mit ihren 240 Quadratmetern Fläche auch für Corona gut gewappnet. Ein Hygienekonzept bestand schon vor der Pandemie, es wurde jetzt weiter ausgearbeitet. So werden beispielsweise die Termine so vergeben, dass Kundenbegegnungen in den Studioräumen auf ein Minimum reduziert werden.

Kosmetik-Ecke Gablenberg, Gablenberger Hauptstraße 32, Telefon 48 58 29, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.