Back to Top
 
 
 
 
 
 
 
Feste sind nach wie vor kaum möglich - Brunnenfest und Martinimarkt sind abgesagt

Feste sind nach wie vor kaum möglich - Brunnenfest und Martinimarkt sind abgesagt

Corona ist noch nicht vorbei und damit leider auch noch nicht die ....

Weiterlesen

Rund 3000 Quadratmeter werden neu gestaltet - Spielplatz wird aufgewertet

Rund 3000 Quadratmeter werden neu gestaltet - Spielplatz wird aufgewertet

Der Bagger steht schon bereit: Am „kleinen Spielplatz“ in der ....

Weiterlesen

Mini-Festival rund um die Villa Berg - Klein, fein, im Freien

Mini-Festival rund um die Villa Berg - Klein, fein, im Freien

Der Kultursommer im Park ist geschrumpft, aber immerhin vier ....

Weiterlesen

Königsbäck möchte loslegen - Warten auf Genehmigung

Königsbäck möchte loslegen - Warten auf Genehmigung

Wochenlang ist nichts passiert: Der ehemalige Feinkostladen und ....

Weiterlesen

„Hörbild“ im Park der Villa Berg - Der Geist der verflossenen Zeit

„Hörbild“ im Park der Villa Berg - Der Geist der verflossenen Zeit

Eine Villa zu bauen kostet Geld, das war auch schon vor 200 Jahren ....

Weiterlesen

 

Gablenberger Blog - News, Infos und Tipps aus Stuttgart Gablenberg

Fachmann für alle Fälle - Kansy Heizung und Sanitär

Heizungsbauer, Wartung und Sanitär

Seit 1999 ist das Sanitär- und Heizungsfachgeschäft Kansy in Gablenberg ansässig. Schwerpunkt des Familienunternehmens sind Wasser, Wärme und Haustechnik. Uwe Kansy ist als Gas- und Wasserinstallateur-Meister sowie Klempnermeister der Fachmann für alle Fälle, wenn es um Heiz- und Sanitärtechnik sowie Kundendienst geht. Zuverlässig und kompetent beraten er und seine Mitarbeiter rund um die Auswahl eines effizienten, auf den Kundenwunsch zugeschnittenen Heizsystems, etwa wenn es um Modernisierung veralteter Anlagen geht. Der Vorteil: Bei Kansy gibt es alles aus einer Hand.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Sport mit Auflagen erlaubt - Sportbetrieb beim TBG läuft wieder an

Eine ganze Reihe von Veranstaltungen musste der Turnerbund Gaisburg (TBG) aufgrund der Corona-Krise absagen: Abteilungsversammlungen, den Seniorennachmittag, den Arbeitsdienst für alle Mitglieder auf dem Vereinsgelände und mehr. Aufgrund der nach wie vor geltenden Kontaktbeschränkungen fiel auch die Mitgliederversammlung am 29. Mai aus. Ebenso kann das traditionelle Freizeitkickerturnier „TBG-Cup“ am 11. Juli nicht, wie geplant, statt finden. Auch die Wanderung der Ski- und Natursportschule am 24. Mai musste gestrichen werden. Am schlimmsten aber ist der seit 13. März eingestellte Sportbetrieb. Doch nun gibt es einen ersten kleinen Lichtblick für den Breitensport. Endlich!

Die am 9. Mai veröffentlichte, erneut angepasste Corona- Verordnung erlaubt seit dem 11. Mai wieder Sport im Freien unter strengen Auflagen. Strikt eingehalten werden muss der Mindestabstands von 1,5 Metern während der gesamten Übungseinheit. Dann darf der Übungsleiter mit vier Teilnehmern Sport treiben, mehr sind nicht zulässig. Es muss namentlich dokumentiert werden, wer an welcher Übungseinheit teilnimmt, das Vereinsgelände darf nur unmittelbar vor Beginn der Übungseinheit betreten und muss nach Beendigung sofort wieder verlassen werden. Diese und viele weitere Beschränkungen erfordern enorme Anstrengungen, den Sportbetrieb zumindest in einem ersten Schritt teilweise wieder anlaufen zu lassen. Der TBG hat sich sofort an die Arbeit gemacht und steckte zur Zeit des Redaktionsschlusses in intensiven Vorbereitungen für einige Kleingruppen ein Training auf seinem Vereinsgelände auf der Waldebene Ost zu ermöglichen.

Weitere Infos gibt es im Internet unter www.turnerbundgaisburg.de , bei der Geschäftsstelle unter 46 60 00 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Ziel ist der gemeinsame Verein - Vorstände sind für den Zusammenschluss

Vor gut einem Jahr haben sich die Fußball-Jugendabteilungen dreier Vereine auf der Waldebene Ost zusammengeschlossen und gemeinsam den „Fußball- und Sportverein (FSV) Waldebene Stuttgart-Ost“ gebildet. Der Prozess soll damit nicht zu Ende sein, jetzt wird die Gesamtfusion der drei Vereine angestrebt.

Der Sportverein (SV) Gablenberg, die Sportvereinigung (Spvgg) Stuttgart-Ost und der 1. Stuttgarter Fußballverein (FV) 1896 haben mit Michael Dalaker als hauptamtlichem Geschäftsführer – zurzeit auf einer halben Stelle – den neuen Verein ins Leben gerufen. Jetzt sollen auch erwachsene Fußballer und weitere bestehende Abteilungen integriert werden. Zwar stehen formal noch Beschlüsse für die Fusion aus, auf den Führungsebenen sei man sich aber einig, so Dalaker, „dass wir diesen Weg gehen werden, weil wir die bestehenden und auch neue Sportangebote nur gemeinsam erhalten beziehungsweise ausbauen können.“ Jeder Verein für sich allein sei kaum zukunftsfähig. Dass es für Vereine generell immer schwieriger wird, ihre Mitglieder für die aktive Mitarbeit zu gewinnen, ist ein bekanntes Problem. Auch der Fußball kämpft mit einem Mangel an Trainern und Betreuern. Auf der Waldebene Ost kommt eine besondere Situation hinzu: Die drei genannten Vereine, nebeneinander beheimatet, haben alle ihren Schwerpunkt im Fußball. „Das ist eigentlich Luxus“, sagt Michael Harnisch von der Spvgg. Denn alle halten ähnliche Sportanlagen vor, alle müssen ihre Vereinsämter besetzen. Und alle kämpfen ohnehin ums Überleben.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Endlich wieder Tiere besuchen - 20 Kinder dürfen gleichzeitig auf den Aki

Fünf Wochen lang gab’s auf dem Aktivspielplatz (Aki) Raitelsberg wegen der Corona-Verordnung keinen offenen Betrieb. In dieser Zeit ist zwar eine Menge auf dem Gelände passiert und digital kommuniziert worden. Aber all das kann das Leben vor Ort nicht ersetzen, zieht Andreas Pohl, Vorsitzender des Trägervereins, Bilanz. Er freut sich wie alle Beteiligten darüber, dass wieder Leben auf dem Platz ist.

Ein paar Wochen sind eine lange Zeit für ein Vorschulkind, das noch sprachliche Lücken hat. Sie sind eine lange Zeit in einer kleinen Wohnung und besonders, wenn die Stimmung in der Familie angespannt ist. Andreas Pohl hatte deshalb schon eine Woche nach der Schließung dem Jugendamt ein Konzept vorgelegt, um möglichst schnell wenigstens für einige Besucher den Platz öffnen zu dürfen. Der Vorschlag sah unter anderem vor, den Aki in vier Bereiche aufzuteilen (Garten, Werkstatt und Spielfläche, Kleinkindbereich, Fußballfeld und Feuerstelle), die dann jeweils für zwei Stunden von einer Familie genutzt werden könnten. Ein festgelegter Zeitplan und die Mitarbeiter vor Ort würden dafür sorgen, dass das ohne Berührungspunkte zwischen den Familien abliefe. Mundschutz und Handschuhe wären ebenfalls Pflicht.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Goldpreis auf Rekordhoch - Sichere Geldanlagen

Meissner Porzelanmanufaktur

Der Wert des Goldes steigt und steigt seit Monaten in ungeahnte Höhen. „So hoch war der Goldpreis noch gar nie“, sagt Michael Harnisch, der schon eine Weile im Geschäft ist. „Im Moment ist das die beste Geldanlage, die es gibt.“ Deshalb antwortet er auch auf die Frage nach einem Tipp: „Es ist gerade beides gut. Gold zu verkaufen oder auch Gold zu kaufen.“

Wer verkauft, bekommt gutes Geld – derzeit wird die Feinunze Gold zwischen 1500 und 1700 Euro gehandelt. Harnisch nimmt im Sammler Eck in der Gablenberger Hauptstraße Gold an, „in jeder Menge und jeder Form“. Bei ihm und anderen Kleinanbietern bekämen die Kunden mehr als wenn sie an die Bank verkaufen, betont er – zwar sei die Preisdifferenz nicht sehr groß, aber sie bestehe.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Erste Lockerungen beim Sport - Wieder in der Kleingruppe trainieren

Ist Joggen zu Corona Zeiten erlaubt?

Was ist erlaubt und was nicht beim Sport? Das Land unterscheidet hier zwischen Breiten- und Leistungssport, wie einer Pressemitteilung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport zu entnehmen ist.

Gemäß den gelockerten Beschränkungen dürfen Sportarten unter freiem Himmel bei Einhaltung strenger Infektionsschutzvorgaben wieder in kleinen Gruppen ausgeübt werden. Erlaubt sind Gruppen von maximal fünf Personen, bei größeren Trainingsflächen sind es fünf Personen pro 1 000 Quadratmetern. Die Teilnehmer müssen während der gesamten Trainings stets einen Abstand von mindestens eineinhalb Metern zueinander einhalten. Direkter körperlicher Kontakt ist nicht zulässig. Fußballmannschaften zum Beispiel können also in Kleingruppen ein Konditions- oder Koordinationstraining mit verschiedenen Stationen, über das Spielfeld verteilt, ausüben oder Technik- und Torschussübungen machen.

Außerdem gilt, dass die gemeinsam benutzten Geräte nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden müssen. Die Sportlerinnen und Sportler müssen sich zu Hause umziehen; Umkleide- und Sanitäranlagen, insbesondere Duschräume, bleiben geschlossen. Eine Ausnahme gilt nur für Toiletten, die nacheinander betreten wer den sollen. Um Infektionsketten gegebenenfalls nachvollziehen zu können, sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu dokumentieren. Zudem ist eine Person zu benennen, die für die Einhaltung der Verhaltensregeln verantwortlich ist.

Weitere Möglichkeiten sind speziell für Athletinnen und Athleten aller Sportarten mit Landeskaderstatus gegeben. Sie dürfen auch wieder in Schwimmbädern und Sporthallen trainieren, unter Einhaltung der gängigen Infektionsschutzregeln für Profi- und Spitzensportler. Sportministerin Susanne Eisenmann appelliert an das Verantwortungsgefühl jedes und jeder einzelnen. Wenn die Infektionszahlen stabil auf niedrigem Niveau bleiben, können weitere Schritte getan werden.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Flohmarkt und Lange Ost Nacht. Ersatztermin ins Auge gefasst

Abgesagt oder verschoben: Das gilt für alle großen Veranstaltungen mit vielen Menschen mindestens bis zum 31. August. Im Stuttgarter Osten sind davon unter anderem die Lange Ost Nacht und der Gablenberger Flohmarkt betroffen.

Der Verein MUSE-O als Veranstalter der Langen Ost Nacht hat inzwischen in Abstimmung mit den Mitgliedern des Ausschusses für Sport und Kultur des Bezirksbeirats Stutt gart-Ost und der Bezirksvorsteherin die Lange Ost Nacht offiziell abgesagt. Es blieb angesichts der geltenden Corona-Bestimmungen auch gar nichts anderes übrig.

Dabei hatte die große Straßenparty des Ostens ihren beiden Hauptorganisatoren – Sebastiano Barresi als ehrenamtlich Zuständigem und Jana Rudnau als FSJlerin der Stadt – bereits einige harte Nüsse aufgegeben. Ein neuer Ordner dienst musste gefunden werden, die Bühnenelemente waren schwieriger zu beschaffen und teurer als in der Vergangenheit. „Am Ende waren wir auf einem guten Weg“, sagt Barresi, „aber dann kam Corona. Dagegen sind wir machtlos“. Eine Verschiebung auf den Herbst ist bei der langen Ost Nacht auch nicht sinnvoll, denn als reines Freiluftfest hängt sie sehr vom Wetter und den Temperaturen ab. Und da man momentan nicht weiß, wann was wieder möglich ist, kann man auch die Bands und anderen Künstlern, die ja bei der langen Ost Nacht ohne Gage auftreten, nicht im Ungewissen lassen. Von daher richtet sich der Blick jetzt auf die Lange Ost Nacht 2021, die dann zum 19. Mal stattfinden wird. Und das Orga-Team freut sich schon jetzt über Unterstützer, die sich gerne bei den Veran staltern melden können.

Flohmarkt

Mit den geltenden Vorgaben wird auch der Flohmarkt termin am 20. Juni hinfällig. Ersatzweise haben die Veranstalter vom Handels- und Gewerbeverein Gablenberg Samstag, den 12. September im Blick. An diesem Tag würden dann auch die bereits erfolgten Anmeldungen gelten, sofern die betreffenden Personen einverstanden sind. Ganz sicher ist der Termin aber noch nicht, denn momentan sind gar keine Ge nehmigungen von der Stadt zu bekommen und alles hängt davon ab, wie sich die Situation entwickelt.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)