Back to Top
 
 
Das geht ab

Das geht ab

Seine beliebte Reihe feiner Unterhaltungsmusik setzt MUSE-O mit ....

Weiterlesen

Für Sammler und Jäger

Für Sammler und Jäger

Die Flohmarktmeile vom Schmalzmarkt bis zum Schulhof in der ....

Weiterlesen

Lokal-Schau

Lokal-Schau

Das ist ein Ding: Die neue Ausstellung im MUSE-O widmet sich den ....

Weiterlesen

Schalter bleibt doch

Schalter bleibt doch

Nach siebenmonatigem Umbau hat die Filiale Ostheim der BW-Bank ....

Weiterlesen

Alter, Demenz und Barrieren

Alter, Demenz und Barrieren

Am Montag, 29. April, um 16 Uhr lädt die Soziale Stadt Gablenberg ....

Weiterlesen

 

Hinter die Kulissen schauen

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: GesundheitVeröffentlicht: Montag, 01. April 2019 07:10Geschrieben von Super User
Zugriffe: 48

125 Jahre Karl-Olga-Krankenhaus

Ein Krankenhausaufenthalt ist nur selten ein erfreuliches Ereignis. Umso spannender hingegen kann ein Blick hinter die Kulissen sein. Nach dem 125-jährigen Jubiläum des Diakonissenmutterhauses der Olgaschwestern in Stuttgart im letzten Jahr wird in diesem Jahr nun auch das Karl-Olga- Krankenhaus sein 125-jähriges Jubiläum festlich begehen und nimmt dies zum Anlass für einen Tag der offenen Tür.

Ob Patienten, Angehörige, Mitarbeiter oder einfach nur Interessierte: Besucher können am Samstag, 6. April von 11 bis 17 Uhr einen Einblick in sonst für die Öffentlichkeit unzugängliche Bereiche nehmen und das Haus bei einer der angebotenen Hausführungen mal von einer anderen Seite kennenlernen. So bietet sich die Gelegenheit, die zwei hochmodernen Linksherzkatheterlabore zu besuchen, in denen alle interventionellen Eingriffe am Herzen und den großen Gefäßen, einschließlich moderner Herzschritt macher-/Defibrillatorimplanta tio nen, vorgenommen werden. Viele weitere spannende Bereiche werden anschaulich erklärt, unter anderem auch, wie eine Notstromversorgung im Falle eines plötzlichen Stromausfalls einspringt und dadurch die medizinische Versor gung der Patienten sicherstellt. Weiter kann im Außenbereich des Karl-Olga-Krankenhauses ein Notarzteinsatzfahrzeug einmal von innen betrachtet und genauer unter die Lupe genommen werden. „Mitmachen und ausprobieren“, so lautet die Devise für alle großen und kleinen Besucher. In der handchirurgischen Ambulanz wird gezeigt, wie ein Verband oder ein Gips angelegt wird – wenn nicht gleich an sich selbst, dann auch gerne an einem Stofftier: Kinder sind herzlich dazu eingeladen, ihren eigenen Teddy mitzubringen. Dieser kann dann gleich im Anschluss, neben weiteren Versuchsgegenständen, in der Radiologie durchleuchtet werden. Viel Geschick und Fingerfertigkeit ist bei der Endoskopie an einem Modell oder beim Versuchsnähen unter dem Mikroskop gefragt, während man am Schauknochen auch mal Kraft einsetzen muss: hier können Mutige sägen, hämmern, bohren und schrauben – wie es auch in der medizinischen Realität oft nötig ist.

An den Infoständen im Eingangsbereich und bei mehreren Fachvorträgen können sich die Besucher mit verschiedenen gesundheitsbezogenen Themen auseinandersetzen. Und weil es im Krankenhaus keineswegs immer nur ernst zugeht, bietet das ehrenamtliche Krankenhausradio im Foyer Unterhaltung „non stopp" an. Von Klassik bis Musical, vom Gitarrenduo bis zur Chormusik ist alles vertreten. Und auch das Kabarett kommt nicht zu kurz: um 14 Uhr schaut Christoph Sonntag beim Radio vorbei, begrüßt vom Moderator des Nachmittags: Lothar Ackva (SWR4).

Ein Stand auf dem Maimarkt

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Dienstag, 26. March 2019 07:27Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 127

Rege Teilnahme am 28. April erhofft

Je mehr Stände, desto attraktiv er: Für den Gablenberger Maimarkt am Sonntag, 28. April werden Standbetreiber gesucht.

Willkommen sind gewerbliche wie private Beschicker. Handarbeiten und Selbstgemachtes, Hobby- Kunst und Dekoratives sind ebenso willkommen wie Kleidung, Haushaltsware n und verschiedenstekulinarische Köstlichkeiten.

Auch Stände mit Informationen oder Mitmachaktionen sind hier richtig. Parallel zum Maimarkt öffnen verschiedene Geschäfte und Dienstleister in Gablenberg. Sie sollen ebenso wie das Rahmenprogramm, das der Handels- und Gewerbeverein organisiert, für eine Belebung und einen erlebnisreichen Tag sorgen.

Informieren und anmelden kann man sich bei Jürgen Wegst, HGV Gablenberg, Telefon 0711 483060 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Die Planung läuft

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Samstag, 23. March 2019 08:26Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 122

Lange Ost Nacht am 20. Juli

Kultur erleben, essen, trinken, feiern: Die Vorbereitungen für die Lange Ost Nacht 2019 laufen. Am Samstag, 20. Juli steigt die 18. Auflage der Straßenparty im Stuttgarter Osten. Dann wird zwischen dem Schmalzmarkt und dem Ostheimer Markt platz gefeiert.

Wie immer ist das Ziel, eine vielfältig e Mischung aus Gastronomie, Kultur, Spektakel und Information zusammen zubekommen. Daran arbeitet derzeit Maike Fischer, die in ihrem Freiwilligen Sozialen Jahr bei der Stadt Stuttgart die LON koordiniert. Bis Ende März können sich alle, die einen Beitrag zum Kulturprogramm – sei es auf einer der Bühnen oder auf der Straße – leisten wollen, bei ihr melden. Auch Anfragen für Straßenstände nimmt Maike Fischer gerne entgegen. Gastronomische Angebote von heimischer Küche bis hin zu exotischen Spezialitäten sind ebenso willkommen wie Info- oder Mitmachstände.

Fürs Kulturprogramm sind dagegen Bands, Chöre, Solomusiker, Theater- und Tanzgruppen, Kabarettisten, Artisen und andere Künstler gefragt. Für den Auftritt bei der Langen Ost Nacht kann leider keine Gage bezahlt werde n. Ab er die Teilnehm er haben hier die Möglichkeit, sich vor einem großen Publikum in guter Stimmung zu präsentieren. Veranstalter ist der Museumsverein MUSE-O. Anmeldungen und Anfragen an Maike Fischer, Landeshauptstadt Stuttgart, Telefon 21 66 02 45 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Bruno, Antje und der Weiße Riese

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Kunst und KulturVeröffentlicht: Sonntag, 03. February 2019 12:35Geschrieben von Ulrich Gohl
Zugriffe: 151

Ausstellung Werbemännchen und -frauchen bis 3. März

Ob Raucher oder Nichtraucher – „Best Agers“ kennen die Bezeichnung „in die Luft gehen wie ein HB-Männchen“. Sie stammt von einer der berühmtesten Werbefiguren in der Geschichte des deutschen Werbefernsehens. Gemeint ist „Bruno“, so der offizielle Name des cholerischen Strichmännchens, das zwischen 1957 und 1984 für die Zigarettenmarke HB regelmäßig explodierte, aber dank Glimm stängel jede Herausforderung im Leben spielend meisterte. Das HB-Männchen ist eine der insgesamt 100 Figuren mit Charakter, die in einer sorgfältig zusammengestellten Ausstellung im MUSE-O bis 3. März die Herzen von erwachsenen Nostalgikern ebenso höher schlagen lassen wie die von begeisterten Kindern.

Der Historiker und Kurator Ulrich Gohl hat den Marlboro- Mann und Käsebotschafterin Frau Antje aus Holland, das bereifte Michelin-Männchen und den Tchibo-Kaffee-Exper ten, den dicken Brummi und den sportlichen Trimmi im Alten Schulhaus Gablenberg nicht nur in Vitrinen gestellt. Häuserfassa den bilden den Rahmen für die augenfällige Präsentation, die damit sig nalisiert: Die sympathischen Werbeträger, von Verbrau chern in Herz und Hirn geschlossen, sind in jedem Haus. Die meisten Werbefiguren stammen aus der Sammlung Gohls, zu denen er viele Geschichten, Anekdoten und kulturhistorische Hintergrundinformationen zusammengetragen hat. Der berühmte Sarotti-Mohr wurde politisch korrekt zum goldfarbenen Sarotti-Magier, der Tchibo- Darsteller Wensley Pithey ist im wirklichen Leben Tee trinker gewesen.

Weiterlesen ...

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Lange Ost Nacht 2019

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Samstag, 26. January 2019 07:04Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 541

Die Vorarbeiten beginnen

Seit September leistet Maike Fischer ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Stadt Stuttgart ab. Sie kommt aus Schorndorf, hat im vergangenen Jahr Abitur gemacht und wird im Februar 18 Jahre alt. Ihr Interesse für Politik und öffentliche Verwaltung hat sie bewogen, sich für ein FSJ in diesem Bereich zu bewerben. „Ich will später auf jeden Fall in Richtung Politik oder Jura gehen“, sagt sie.

Zu ihrem Arbeitsfeld Jugendbeteiligung bei der Stadt kommen jetzt noch weitere Aufgaben hinzu, denn die Vorbereitungen für die Lange Ost Nacht, die dieses Jahr am 20. Juli stattfindet, laufen an und werden ebenfalls von Maike Fischer koordiniert. Nach den ersten Treffen mit Sebastiano Barresi, dem ehrenamtlichen Organisator der LON, wird Maike Fischer die Teilnehmer aus den vergangenen Jahren anschreiben. Wer beim großen Straßenfest aktiv mitwirken will, sei es mit einer kulturellen Darbietung auf einer der Bühnen oder auf der Straße oder mit einem Stand, kann sich auch direkt an sie wenden. Kontakt: Maike Fischer, Haupt- und Personalamt 10- 2.2, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart, Telefon 216-602 45, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Beide Teams sind Württemberger

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: VereinVeröffentlicht: Donnerstag, 10. January 2019 06:38Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 130

„Heimspiel“ der Briefmarkensammler im MUSE-O

Wenn Philatelisten, die „Württemberg-Sammler“ heißen, auf solche treffen, die sich „Württembergische Sammler“ nennen (man beachte den feinen Unterschied in den Bezeichnungen), dann sind das zwei verschiedene: Die einen wohnen „überall“ und sammeln Württemberger Briefmarken. Die anderen wohnen in Württemberg und sammeln Briefmarken „aller“ Gebiete. Mitglieder beider Gruppen – der „Arbeitsgemeinschaft Württemberg e.V.“ und des „Württembergischen Philatelistenvereins 1882 e.V.“ – kamen am 14. November im MUSE-O zum „Beschnuppern“ zusammen. Dabei hatten sie Markenmaterial zum Vorzeigen, Begutachten und Tauschen. Mit über 25 Teilnehmern fand die Premiere des „Phila-Treff Württemberg“ überraschend regen Zuspruch – eine Neuauflage für den 8. Mai 2019 ist schon festgelegt.

„Normaler“ Briefmarkentausch für alle ist jeden zweiten Mittwoch eines Monats, ausgenommen August. Auch Gäste sind willkommen. Man trifft sich um 18 Uhr im MUSE-O, Gablenberger Hauptstraße 130 (2. Stock).

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Satte Rabatte und leere Lager

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Donnerstag, 22. November 2018 13:06Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 435

Schnäppchenmarkt erweitert

Der Gablenberger Schnäppchenmarkt hat eine lange Tradition; jetzt bekommt er ein neues Konzept. Auch Einzelhandelsgeschäfte über den Stadtteil hinaus sind eingeladen, am „Rabattmarkt“ in der Sporthalle teilzunehmen. Dabei gilt das Prinzip: kein Ramsch, sondern hochwertige Waren werden mit satten Rabatten angeboten.

Termin ist Samstag, der 2. Februar 2019. Der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg belegt an diesem Tag die Sporthalle bei der GWRS Gablenberg an der Pflasteräckerstraße/Gablenberger Haupt straße, macht vorab Werbung im Stadtbezirk und stellt Tische für die teilnehmenden Einzelhändler auf. Diese können ihre Regale und Lagerleerräumen und Platz für die neue Saison schaffen. Da das Ganze in der Sporthalle stattfindet, ist die Veranstaltung wettersicher. Zudem sorgt ein örtlicher Verein für Verpflegung und baut eine Sitzecke auf.

Ganz besondere Strahlkraft versprechen sich die Organisatoren davon, dass bei diesem Schnäppchenmarkt die Karussellpferde aus der Gablenberger Hauptstraße versteigert werden. Schon seit ihrer Aufstellung gehen immer wieder Anfragen ein, ob sie denn erstanden werden können. Wer Interesse hat, sollte sich also den 2. Februar schon mal vormerken. Alle, die beim Schnäppchenmarkt mit einem Stand und den Waren aus ihrem Geschäft dabei sein möchten, wenden sich dagegen an Jürgen Wegst vom HGV Gablenberg, Tele fon 48 30 60, Gablenberger Hauptstraße 41, 70186 Stuttgart, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Krimi, auf den Hund gekommen

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Kunst und KulturVeröffentlicht: Donnerstag, 15. November 2018 07:43Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 209

Lesung mit einer Lektion Hundetraining

Die MUSE-O-Lesungsreihe „Text & Extra“ steht auch für Überraschungen: Der „Text“ kommt diesmal von einem Krimiautor, das „Extra“ bietet eine Hundetrainerin. Denn in dem Buch geht es auch um die Frage: Wie kam der Mörder an den Doggen vorbei? Die Antwort gibt’s am Freitag, 23. November.

Der schwäbische Kommissar Jens Hurlebaus wird nach Mal lorca entsandt, um die spanische Polizei bei den Ermittlungen in einem Dreifachmord zu unterstützen. In seiner Finca wurden der Ginkönig, seine Schwiegermutter und eine Tierpflegerin ermordet. Viele Spuren führen in die schwäbische Heimat. Schnell zeigt sich, dass es einen Zusammenhang mit einem weiteren Mord im Nachtzug von Hamburg nach Stuttgart gibt. Der Autor ließ sich von einem realen Kriminalfall zu „Der GinKönig muss sterben“ inspirieren.

Als Jugendlicher konnte Bender ein gutes Buch kaum aus der Hand legen und las oft bis zum Morgenge sang der Vögel. Schreiben wurde zu seinem Weg der kreativen Auseinandersetzung mit der Welt. In Landau und Tübingen studierte er Psy cho logie und schrieb zugleich seinen ersten Roman. 2011 kam mit „Blinde & Gangsta“ sein erster Krimi heraus. Als Psychologe arbeitete er auf unterschiedlichen Feldern: von der Kriminologie und dem Frauenknast bis hin zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Auf vielfältige Weise begegneten ihm menschliche Ab gründe und Ängste, aber auch Stärken und Hoffnungen. Viel von seinen Erfahrungen als Psychologe fließt in seine Bü cher ein. Seit über 20 Jahren lebt der Autor in Gablenberg. Den spannenden Abend im MUSE-O gestaltet er zusammen mit der erfahrenen Hundetrainerin Mel Koring.

Jochen Bender: Der GinKönig muss sterben. Der Autor liest aus seinem Krimi, unterstützt von der Hundetrainerin Mel Koring. Eine Veranstaltung in der MUSE-O-Reihe „Text & Extra“, in Zusammenarbeit mit der Ostend-Buchhandlung. Freitag, 23. November, 19 Uhr, Eintritt 6 Euro. MUSE-O, Gablenberger Hauptstraße 130, 70186 Stuttgart MUSE-O wird institutionell gefördert vom Kulturamt der Stadt Stuttgart.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Wort zum Sonntag / Einwohnerversammlung

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Dienstag, 13. November 2018 12:45Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 232

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

erstmals seit sieben Jahren findet wieder eine Einwohnerversammlung im Stuttgar ter Osten statt. Dazu möchte ich Sie herzlich einladen: am Montag, 19. November um 19 Uhr in die Turn- und Versammlungshalle der Raichberg-Realschule, Schönbühlstraße 90. Bereits im Vorfeld der Einwohnerversammlung erhalten Sie postalisch eine Einladung, in der ein Einblick gegeben wird, was sich in den vergangenen Jahren in unserem Stadtbezirk verändert hat und welche Entwicklungen in den kommenden Jahren anstehen. Vorab können Sie Fragen oder Anregungen im Online-Beteiligungs verfahren unter www.stuttgart-meine-stadt.de einbringen.

Ab 17.30 Uhr werden Ihnen im Foyer der Turn- und Versammlungshalle der Raichberg-Realschule aktuelle Pro jekte und Planungen in Stuttgart-Ost vorgestellt, die Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt gerne erläutern. Herr Oberbürgermeister Fritz Kuhn wird die Einwohnerversammlung leiten und über die aktuellen Entwicklungen und Themen in unserem Stadtbezirk informieren. Im Anschluss können Sie ihm und der Bürgermeisterin und den Bürgermeistern Ihre Fra gen, Anregungen und Kritik vortragen. Ich bedanke mich bei allen engagierten Menschen in Stuttgart-Ost, ohne die ein so gutes Miteinander nicht mög lich wäre. Alle zusammen ma chen Stuttgart-Ost zu einem vielfältigen Stadtbezirk mit besonders hoher Lebensqualität. Einen besonderen Dank richte ich an die Mitglieder des Bezirksbeirates, an die Betreuungsstadträtinnen und Betreuungsstadträte, an den Jugendrat sowie die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – sie alle setzen sich kontinuierlich und verlässlich für die Belange des Stuttgarter Ostens ein.

Ich freue mich auf Ihren Besuch, auf interessante Beiträge und gute Diskussionen.

Ihre Tatjana Strohmaier,
Bezirksvorsteherin

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Weinfest in Gablenberg

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: TippsVeröffentlicht: Samstag, 13. October 2018 09:16Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 265

Gute Tropfen aus 2015 bis 2017

Der Wein- und Obstbauverein Gablenberg lädt am Samstag, 27. Oktober um 17 Uhr zu seinem 13. Weinfest in den Gemeindesaal im Gemeindehaus von Bruder-Klaus in der Albert-Schäffle-Straße 10 ein. Ausgeschenkt werden der 2016er Gablenberger Riesling, der 2015er Gablenberger Trollinger, der 2016er Gablenberger Trollinger Weißherbst und der 2017er Gablenberger Schiller. Dazu gibt es deftige Vesper und auch nicht-alkoholische Getränke. Untermalt durch Programmpunkte und umrahmt vom Akkordeon will man gemütliche Stunden miteinander verbringen und nach dem Motto „Senga, schwätza, essa ond ...“ natürlich auch die Gablenberger Weine probieren und genießen. Nach dem heißen Sommer wird mit Spannung die Weinlese erwartet. Wie wohl Qualität und Ertrag ausfallen, und wie dieser ungewöhnliche Sommer die Vermehrung der Kirschessigfliege beeinflusst hat? Weiterhin informiert der Wein- und Obstbauverein auch über die Arbeiten im Weinberg. Weitere Auskünfte zum Weinfest gibt Ulrich Eger, Telefon 46 11 12.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account