Back to Top
 
 
Über Israel und Palästina

Über Israel und Palästina

Er wohnt im Stuttgarter Osten; fast so gut wie hier kennt er sich ....

Weiterlesen

Bruno, Antje und der Weiße Riese

Bruno, Antje und der Weiße Riese

Ob Raucher oder Nichtraucher – „Best Agers“ kennen die Bezeichnung ....

Weiterlesen

Lange Ost Nacht 2019

Seit September leistet Maike Fischer ihr Freiwilliges Soziales Jahr ....

Weiterlesen

Figurensammler im MUSE-O

Figurensammler im MUSE-O

Ein Blick in die Ausstellung mit (unter anderem) dem ....

Weiterlesen

Bürokratie-Tipp Nummer 1 oder: Wie man Engagement erstickt

Liebe Stadtverwaltung,liebe Gewerkschaft Verdi, man stelle sich ....

Weiterlesen

 

Bruno, Antje und der Weiße Riese

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Kunst und KulturVeröffentlicht: Sonntag, 03. February 2019 12:35Geschrieben von Ulrich Gohl
Zugriffe: 70

Ausstellung Werbemännchen und -frauchen bis 3. März

Ob Raucher oder Nichtraucher – „Best Agers“ kennen die Bezeichnung „in die Luft gehen wie ein HB-Männchen“. Sie stammt von einer der berühmtesten Werbefiguren in der Geschichte des deutschen Werbefernsehens. Gemeint ist „Bruno“, so der offizielle Name des cholerischen Strichmännchens, das zwischen 1957 und 1984 für die Zigarettenmarke HB regelmäßig explodierte, aber dank Glimm stängel jede Herausforderung im Leben spielend meisterte. Das HB-Männchen ist eine der insgesamt 100 Figuren mit Charakter, die in einer sorgfältig zusammengestellten Ausstellung im MUSE-O bis 3. März die Herzen von erwachsenen Nostalgikern ebenso höher schlagen lassen wie die von begeisterten Kindern.

Der Historiker und Kurator Ulrich Gohl hat den Marlboro- Mann und Käsebotschafterin Frau Antje aus Holland, das bereifte Michelin-Männchen und den Tchibo-Kaffee-Exper ten, den dicken Brummi und den sportlichen Trimmi im Alten Schulhaus Gablenberg nicht nur in Vitrinen gestellt. Häuserfassa den bilden den Rahmen für die augenfällige Präsentation, die damit sig nalisiert: Die sympathischen Werbeträger, von Verbrau chern in Herz und Hirn geschlossen, sind in jedem Haus. Die meisten Werbefiguren stammen aus der Sammlung Gohls, zu denen er viele Geschichten, Anekdoten und kulturhistorische Hintergrundinformationen zusammengetragen hat. Der berühmte Sarotti-Mohr wurde politisch korrekt zum goldfarbenen Sarotti-Magier, der Tchibo- Darsteller Wensley Pithey ist im wirklichen Leben Tee trinker gewesen.

Weiterlesen ...

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Lange Ost Nacht 2019

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Samstag, 26. January 2019 07:04Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 202

Die Vorarbeiten beginnen

Seit September leistet Maike Fischer ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Stadt Stuttgart ab. Sie kommt aus Schorndorf, hat im vergangenen Jahr Abitur gemacht und wird im Februar 18 Jahre alt. Ihr Interesse für Politik und öffentliche Verwaltung hat sie bewogen, sich für ein FSJ in diesem Bereich zu bewerben. „Ich will später auf jeden Fall in Richtung Politik oder Jura gehen“, sagt sie.

Zu ihrem Arbeitsfeld Jugendbeteiligung bei der Stadt kommen jetzt noch weitere Aufgaben hinzu, denn die Vorbereitungen für die Lange Ost Nacht, die dieses Jahr am 20. Juli stattfindet, laufen an und werden ebenfalls von Maike Fischer koordiniert. Nach den ersten Treffen mit Sebastiano Barresi, dem ehrenamtlichen Organisator der LON, wird Maike Fischer die Teilnehmer aus den vergangenen Jahren anschreiben. Wer beim großen Straßenfest aktiv mitwirken will, sei es mit einer kulturellen Darbietung auf einer der Bühnen oder auf der Straße oder mit einem Stand, kann sich auch direkt an sie wenden. Kontakt: Maike Fischer, Haupt- und Personalamt 10- 2.2, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart, Telefon 216-602 45, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Beide Teams sind Württemberger

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: VereinVeröffentlicht: Donnerstag, 10. January 2019 06:38Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 78

„Heimspiel“ der Briefmarkensammler im MUSE-O

Wenn Philatelisten, die „Württemberg-Sammler“ heißen, auf solche treffen, die sich „Württembergische Sammler“ nennen (man beachte den feinen Unterschied in den Bezeichnungen), dann sind das zwei verschiedene: Die einen wohnen „überall“ und sammeln Württemberger Briefmarken. Die anderen wohnen in Württemberg und sammeln Briefmarken „aller“ Gebiete. Mitglieder beider Gruppen – der „Arbeitsgemeinschaft Württemberg e.V.“ und des „Württembergischen Philatelistenvereins 1882 e.V.“ – kamen am 14. November im MUSE-O zum „Beschnuppern“ zusammen. Dabei hatten sie Markenmaterial zum Vorzeigen, Begutachten und Tauschen. Mit über 25 Teilnehmern fand die Premiere des „Phila-Treff Württemberg“ überraschend regen Zuspruch – eine Neuauflage für den 8. Mai 2019 ist schon festgelegt.

„Normaler“ Briefmarkentausch für alle ist jeden zweiten Mittwoch eines Monats, ausgenommen August. Auch Gäste sind willkommen. Man trifft sich um 18 Uhr im MUSE-O, Gablenberger Hauptstraße 130 (2. Stock).

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Satte Rabatte und leere Lager

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Donnerstag, 22. November 2018 13:06Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 282

Schnäppchenmarkt erweitert

Der Gablenberger Schnäppchenmarkt hat eine lange Tradition; jetzt bekommt er ein neues Konzept. Auch Einzelhandelsgeschäfte über den Stadtteil hinaus sind eingeladen, am „Rabattmarkt“ in der Sporthalle teilzunehmen. Dabei gilt das Prinzip: kein Ramsch, sondern hochwertige Waren werden mit satten Rabatten angeboten.

Termin ist Samstag, der 2. Februar 2019. Der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg belegt an diesem Tag die Sporthalle bei der GWRS Gablenberg an der Pflasteräckerstraße/Gablenberger Haupt straße, macht vorab Werbung im Stadtbezirk und stellt Tische für die teilnehmenden Einzelhändler auf. Diese können ihre Regale und Lagerleerräumen und Platz für die neue Saison schaffen. Da das Ganze in der Sporthalle stattfindet, ist die Veranstaltung wettersicher. Zudem sorgt ein örtlicher Verein für Verpflegung und baut eine Sitzecke auf.

Ganz besondere Strahlkraft versprechen sich die Organisatoren davon, dass bei diesem Schnäppchenmarkt die Karussellpferde aus der Gablenberger Hauptstraße versteigert werden. Schon seit ihrer Aufstellung gehen immer wieder Anfragen ein, ob sie denn erstanden werden können. Wer Interesse hat, sollte sich also den 2. Februar schon mal vormerken. Alle, die beim Schnäppchenmarkt mit einem Stand und den Waren aus ihrem Geschäft dabei sein möchten, wenden sich dagegen an Jürgen Wegst vom HGV Gablenberg, Tele fon 48 30 60, Gablenberger Hauptstraße 41, 70186 Stuttgart, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Krimi, auf den Hund gekommen

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Kunst und KulturVeröffentlicht: Donnerstag, 15. November 2018 07:43Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 154

Lesung mit einer Lektion Hundetraining

Die MUSE-O-Lesungsreihe „Text & Extra“ steht auch für Überraschungen: Der „Text“ kommt diesmal von einem Krimiautor, das „Extra“ bietet eine Hundetrainerin. Denn in dem Buch geht es auch um die Frage: Wie kam der Mörder an den Doggen vorbei? Die Antwort gibt’s am Freitag, 23. November.

Der schwäbische Kommissar Jens Hurlebaus wird nach Mal lorca entsandt, um die spanische Polizei bei den Ermittlungen in einem Dreifachmord zu unterstützen. In seiner Finca wurden der Ginkönig, seine Schwiegermutter und eine Tierpflegerin ermordet. Viele Spuren führen in die schwäbische Heimat. Schnell zeigt sich, dass es einen Zusammenhang mit einem weiteren Mord im Nachtzug von Hamburg nach Stuttgart gibt. Der Autor ließ sich von einem realen Kriminalfall zu „Der GinKönig muss sterben“ inspirieren.

Als Jugendlicher konnte Bender ein gutes Buch kaum aus der Hand legen und las oft bis zum Morgenge sang der Vögel. Schreiben wurde zu seinem Weg der kreativen Auseinandersetzung mit der Welt. In Landau und Tübingen studierte er Psy cho logie und schrieb zugleich seinen ersten Roman. 2011 kam mit „Blinde & Gangsta“ sein erster Krimi heraus. Als Psychologe arbeitete er auf unterschiedlichen Feldern: von der Kriminologie und dem Frauenknast bis hin zur Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Auf vielfältige Weise begegneten ihm menschliche Ab gründe und Ängste, aber auch Stärken und Hoffnungen. Viel von seinen Erfahrungen als Psychologe fließt in seine Bü cher ein. Seit über 20 Jahren lebt der Autor in Gablenberg. Den spannenden Abend im MUSE-O gestaltet er zusammen mit der erfahrenen Hundetrainerin Mel Koring.

Jochen Bender: Der GinKönig muss sterben. Der Autor liest aus seinem Krimi, unterstützt von der Hundetrainerin Mel Koring. Eine Veranstaltung in der MUSE-O-Reihe „Text & Extra“, in Zusammenarbeit mit der Ostend-Buchhandlung. Freitag, 23. November, 19 Uhr, Eintritt 6 Euro. MUSE-O, Gablenberger Hauptstraße 130, 70186 Stuttgart MUSE-O wird institutionell gefördert vom Kulturamt der Stadt Stuttgart.
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Wort zum Sonntag / Einwohnerversammlung

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Dienstag, 13. November 2018 12:45Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 195

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

erstmals seit sieben Jahren findet wieder eine Einwohnerversammlung im Stuttgar ter Osten statt. Dazu möchte ich Sie herzlich einladen: am Montag, 19. November um 19 Uhr in die Turn- und Versammlungshalle der Raichberg-Realschule, Schönbühlstraße 90. Bereits im Vorfeld der Einwohnerversammlung erhalten Sie postalisch eine Einladung, in der ein Einblick gegeben wird, was sich in den vergangenen Jahren in unserem Stadtbezirk verändert hat und welche Entwicklungen in den kommenden Jahren anstehen. Vorab können Sie Fragen oder Anregungen im Online-Beteiligungs verfahren unter www.stuttgart-meine-stadt.de einbringen.

Ab 17.30 Uhr werden Ihnen im Foyer der Turn- und Versammlungshalle der Raichberg-Realschule aktuelle Pro jekte und Planungen in Stuttgart-Ost vorgestellt, die Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt gerne erläutern. Herr Oberbürgermeister Fritz Kuhn wird die Einwohnerversammlung leiten und über die aktuellen Entwicklungen und Themen in unserem Stadtbezirk informieren. Im Anschluss können Sie ihm und der Bürgermeisterin und den Bürgermeistern Ihre Fra gen, Anregungen und Kritik vortragen. Ich bedanke mich bei allen engagierten Menschen in Stuttgart-Ost, ohne die ein so gutes Miteinander nicht mög lich wäre. Alle zusammen ma chen Stuttgart-Ost zu einem vielfältigen Stadtbezirk mit besonders hoher Lebensqualität. Einen besonderen Dank richte ich an die Mitglieder des Bezirksbeirates, an die Betreuungsstadträtinnen und Betreuungsstadträte, an den Jugendrat sowie die städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – sie alle setzen sich kontinuierlich und verlässlich für die Belange des Stuttgarter Ostens ein.

Ich freue mich auf Ihren Besuch, auf interessante Beiträge und gute Diskussionen.

Ihre Tatjana Strohmaier,
Bezirksvorsteherin

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Weinfest in Gablenberg

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: TippsVeröffentlicht: Samstag, 13. October 2018 09:16Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 222

Gute Tropfen aus 2015 bis 2017

Der Wein- und Obstbauverein Gablenberg lädt am Samstag, 27. Oktober um 17 Uhr zu seinem 13. Weinfest in den Gemeindesaal im Gemeindehaus von Bruder-Klaus in der Albert-Schäffle-Straße 10 ein. Ausgeschenkt werden der 2016er Gablenberger Riesling, der 2015er Gablenberger Trollinger, der 2016er Gablenberger Trollinger Weißherbst und der 2017er Gablenberger Schiller. Dazu gibt es deftige Vesper und auch nicht-alkoholische Getränke. Untermalt durch Programmpunkte und umrahmt vom Akkordeon will man gemütliche Stunden miteinander verbringen und nach dem Motto „Senga, schwätza, essa ond ...“ natürlich auch die Gablenberger Weine probieren und genießen. Nach dem heißen Sommer wird mit Spannung die Weinlese erwartet. Wie wohl Qualität und Ertrag ausfallen, und wie dieser ungewöhnliche Sommer die Vermehrung der Kirschessigfliege beeinflusst hat? Weiterhin informiert der Wein- und Obstbauverein auch über die Arbeiten im Weinberg. Weitere Auskünfte zum Weinfest gibt Ulrich Eger, Telefon 46 11 12.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Buntes Gablenberg

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: AktionVeröffentlicht: Freitag, 12. October 2018 11:23Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 248

Karussellpferde des HGV schmücken die Straße

Lass einen Imker ein Pferd bemalen, und es wird Bienen - flügel bekommen. Die Klasse 7a der Waldorfschule hat da - gegen mit einer Erdkarte ein weltumfassendes Karussell - pferd gestaltet, während Tanja Lange mit den verschiedenen Luftballonen einen klaren Be - zug zum Volksfest herstellte. Am Samstag, 22. September hat Bezirksvorsteherin Tatjana Strohmaier, mit dem Fahrrad unterwegs, zusammen mit dem Vorsitzenden des HGV Gablenberg, Peter Metzler, und mit rund drei Dutzend Zuschauern und Beteiligten die Karussellpferde in der Gablenberger Hauptstraße be - grüßt – sozusagen eine „Auf - stellungseröffnung“.

Es macht Spaß, die Straße abzulaufen und die 20 bunt bemalten Karussellpferde an - zu schauen. Sie stehen auf großen Holzsockeln in Augen - höhe; Schilder geben Aus - kunft über die jeweiligen Sponsoren und Künstlerinnen und Künstler. Zahlreiche Kin - dergärten und Schulklassen sind vertreten, meist mit einem persönlichen Bezug zum jeweiligen Sponsor. Aber auch einzelne Kinder wie Nils und Helene haben ein Exem - plar gestaltet, ebenso ver - schie dene erwachsene Hobby - künstlerinnen und -künstler. Obwohl durch Sattel und Zaum zeug der Rohlinge die Gestaltung schon vorgeprägt war, sind doch wieder unterschiedlichste Ideen umgesetzt worden.

Anlass für die Aktion war, wie bereits berichtet, die Häufung von Jubiläen im Jahr 2018: Das Volksfest wird 200 Jahre alt, das landwirtschaftliche Haupt fest 100, der Handelsund Gewerbeverein Gablen - berg 40 Jahre und MUSE-O begeht seine 20 Jahre. Man wolle damit auch vor Augen führen, dass in Gablenberg „allerhand los ist“, so Metzler – und die Leute zum Ein - kaufen vor Ort motivieren. „Ein ganz großes Lob dafür, dass Sie unsere Gablenberger Hauptstraße, die es wirklich nötig hat, verschönern“, sagte Bezirksvorsteherin Tatjana Strohmaier an die Adresse aller aktiven HGV-Mitglieder. Der Handels- und Gewerbe - verein hat die Pferde-Roh - linge finanziert, seine Mit - glieder haben ihre Gestaltung gesponsert. Sie freue sich sehr über die verschiedenen Aktio - nen der Gewerbetreibenden, die ja letztlich auch der Ge - samtstadt zugutekämen. Der Aufwand war enorm, vom Anfertigen der Pferde durch eine Spezialfirma über ihre Gestaltung, Öffentlichkeitsarbeit, das Zimmern der Kisten bis hin zur Kennzeichnung mit Schildern. Für eine mögliche Versteigerung, ähnlich wie bei den Giraffen, die vor drei Jahren aufgestellt wurden, liegen schon erste Anfragen von Interessenten vor.

Die Sponsoren und die jeweiligen Künstler/innen:

Sponsor: Willi Strauß Garten + Landschaftsbau, Künstlerin Lana Leydel Sponsor: Willi Strauß Garten + Landschaftsbau, Künstler:
Freie Waldorfschule Uhlandshöhe Klasse 7A
Sponsor: Rühle + Wenger
Heizung, Künstler: Ev. Kindergarten Pistoriuspflege
Sponsor: Schuh-Schäfer,
Künstler: Grundschule Gaisburg Klasse 4 B
Sponsor: Café Muse-O,
Künstlerin Inge Elsäßer
Sponsor: Kansy Sanitär,
Künstler Betreutes Wohnen Mutterhaus der Olgaschwestern
Sponsor: W. Schlosser Schuhmacher, Künstler Kinderhaus Pfiffikus Fellbach Sponsor: Kosmetik Harmonie,
Künstler Nils Giesa
Sponsor: Atelier Tamara,
Künstler Ev. Kindertagesstätte Zwergenhöfle, Wagrainstraße
Sponsor: Allianz Mühlhäuser,
Künstler Peter Glatzel
Sponsor: Sammler Eck Harnisch, Künstler Haus für Kinder Ostfildern Scharnhausen Sponsor: Betten Wegst,
Künstler Jürgen Wegst
Sponsor: Volksbank Stuttgart,
Künstlerin Ursel Maile
Sponsor: Kosmetik-Ecke Galautz, Künstlerin Uta Straub
Sponsor: Aufrecht Optik,
Künstlerin Helene Kratzer
Sponsor: Karin Kickelhayn,
Künstler Nürtinger Behindertenwerkstatt
Sponsor: Metzler Schönes
Wohnen, Künstler Grundschule Gaisburg Klasse 4 A
Sponsor: Karins Presse Ecke,
Künstler JOH
Sponsor: Brodbeck Sanitär,
Künstlerin Tanja Lange
Sponsor: Lomi-Lomi Wellness und Gesundheitsmassagen,
Künstler Wolfgang Hartmann

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Fertig renoviert

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Freitag, 05. October 2018 11:45Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 210

Festwochenende an Erntedank

Die Renovierungsarbeiten an der Petruskirche innen und außen sind beendet: Das feiert die Gemeinde am Erntedank- Wochenende. Das Fest beginnt am Samstag, 6. Oktober um 18 Uhr mit einem Konzert: Unter dem Titel „Wenn Drehorgel auf Kirchenorgel trifft“ geben sieben Drehorgelspieler im Zusammenspiel mit der großen Plum-Orgel der Petruskirche Werke von Bach, Händel, Rossini, Verdi und anderen zu Gehör. Die Drehorgeln sind an diesem Tag ohnehin beim ersten Drehorgeltreffen in Stuttgart, genauer in Gablenberg, zu Gast. Das Konzert im Chorraum mit seiner besonderen Akustik ist für sie der Abschluss (vielleicht auch Höhepunkt) dieses Treffens. Weiter gefeiert wird am Sonntag ab 10 Uhr mit dem Erntedankgottesdienst. Zwei Dutzend neue Konfi-3-Kinder aus dem gesamten Stuttgarter Osten wirken dabei mit – der Gottesdienst verspricht also beschwingt und bunt zu werden.

Anschließend gibt es für alle Beteiligten ein schlichtes Mittagessen und natürlich ausgiebig Gelegenheit, die neu renovierten Räume im Untergeschoss der Kirche anzuschauen. Viele Gablenberger haben durch ihre Spendenbereitschaft deutlich gemacht, dass ihnen ihre Petruskirche am Herzen liegt. Darüber ist die Gemeinde sehr dankbar und froh, ihnen jetzt alles zeigen zu können.

(Bild: Wikipedia Von Bear62 - Eigenes Werk, CC BY 3.0, Link)

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Nostalgie zum Kurbeln

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Sonntag, 30. September 2018 08:00Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 284

Drehorgeltreffen am 6. OktoberDrehorgeltreffen am 6. Oktober

Mit Drehorgeln verbindet man Jahrmärkte und alte Zeiten, die mechanischen Musikinstrumente üben einen ganz besonderen Reiz auf die Zuhörer und Zuschauer aus. Die aktiven Drehorgelspieler – deren Zahl immer weiter abnimmt – möchten das mindestens 300 Jahre alte Instrument am Leben erhalten und spielen deshalb bei Straßenfesten und anderen Ereignissen, auch in Stuttgart immer wieder.

Ein Drehorgeltreffen fand allerdings bisher in der schwäbischen Landeshauptstadt noch nie statt. Das soll sich ändern: Am Samstag, 6. Oktober kommen erstmals rund 25 Leierkastenmänner und -frauen in Stuttgart, genauer in Gablenberg, zusammen. Das Drehorgeltreffen passt bestens zur neuen Ausstellung „Mechanische Musikinstrumente“, die dann gerade zwei Wochen eröffnet ist, es ist aber auch für sich ein großes Ereignis. Entlang der Gablenberger Haupstraße wer den einzelne oder auch Grüppchen mit ihrer Kurbel für Musik sorgen, in der Petruskirche findet sogar ein Drehorgelkonzert statt.

Es werden verschiedene Drehorgelmodelle zu sehen sein, jedes für sich eine Besonderheit. Das größte Modell wird vermutlich die „52er Gebrüder Bruder Jahrmarktsorgel“ sein, die ihr Besitzer Hartmut Wolf mitbringt.

In unserer kommenden Ausgabe in der ersten Oktoberwoche werden wir mit weiteren Details auf das Drehorgeltreffen hinweisen – im Kalender vormerken sollte man sich den 6. Oktober jetzt schon.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account