Trotz Corona-Krise:

Kein Theater, kein Kino, kein gemütliches Essen gehen, Kontaktsperre und die Einstellung jeglichen Sportbetriebs. Aber ist es denn aktuell wirklich gar nicht mehr möglich, Sport zu treiben? Doch, klar, natürlich kann man sich fit halten!

Walken, Joggen, Fahrradfahren, … All diese Dinge, die man an der frischen Luft machen kann, vorausgesetzt man tut dies alleine, sind erlaubt. Und auch im Turnerbund Gaisburg (TBG) haben sich die verschiedensten Lösungen gefunden. Während manche Übungsleiterinnen ihren Teilnehmern regelmäßig Gymnastik-Übungen per E-Mail schicken, nutzen andere ihre WhatsApp-Gruppe, um sportliche Videos und Links weiterzuleiten, die zum Mitmachen anregen. Die Handballabteilung ist fleißig mit Skype unterwegs. Zu festen Trainingszeiten treffen sie sich – jeder natürlich in seiner Wohnung – um gemeinsam Sport zu treiben. Zusammen, und sei es auch nur über Videotelefonie verbunden, macht es einfach mehr Spaß. Und es funktioniert!

Neben vielen Sportangeboten, die im Internet zu finden und von denen viele, die sonst kostenpflichtig sind, aktuell kostenlos angeboten werden, gibt es ein Angebot, auf das der TBG als Stuttgarter Sportverein an dieser Stelle besonders hinweisen möchten. Die Aktion sport@home des Amts für Sport und Bewegung in Kooperation mit dem Sportkreis Stuttgart und den Stuttgarter Sportvereinen bringt unterschiedliche Angebote der Sportvereine mit einer täglichen Kurseinheit um 17.30 Uhr in die Wohnzimmer. Die Videos sind auf dem facebook-Kanal der Stadt, „Stuttgart – meine Stadt“, sowie unter www.stuttgart.de/corona online gestellt.

Der Turnerbund Gaisburg informiert auf seiner Homepage www.turnerbund-gaisburg.de über Neuerungen im Hinblick auf die Corona-Krise und die Ein schränkungen im Sportbetrieb. Außerdem kann der Homepage entnommen werden, ob Termine und Veranstaltungen abgesagt werden müssen.