Back to Top
 
 
Rabatte von der Website

Rabatte von der Website

Kein Aprilscherz: Ab dem 1. April locken auf der Website ....

Weiterlesen

Der Maimarkt fällt aus

Der Maimarkt fällt aus

Der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg muss den Maimarkt-Sonntag ....

Weiterlesen

Charakter des Festes bewahren

Charakter des Festes bewahren

Die gute Nachricht zuerst: die Lange Ost Nacht wird nach dem ....

Weiterlesen

Bürgertreff für Gablenberg

Die Projektgruppe „Bürgertreff“ der Sozialen Stadt Gablenberg kann ....

Weiterlesen

Das E-Rezept kommt

Vom Arzt direkt auf das Smartphone des Patienten: So wird das ....

Weiterlesen

 

Blumentrog gegen Kirchenwand

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Freitag, 27. March 2020 07:30Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 197

Unfall in der Gablenberger Hauptstraße

Hoppla – da ist einer mit Schmackes rückwärts gefahren und hat einen der Blumentröge des Handels- und Gewerbevereins (HGV) Gablenberg über den ganzen Gehweg bis zur Wand der Petruskirche geschoben. Näheres zum Unfallhergang war in der Tagespresse zu lesen. Der 83-jährige Verursacher hat auf seinem weiteren Weg durch die Gablenberger Hauptstraße noch mehr Schäden verursacht, bevor er durch einen Frontalzusammenstoß gestoppt wurde. Der geschätzte Schaden beläuft sich auf rund 50 000 Euro, ansonsten ging die wilde Fahrt mit zwei Leichtverletzten noch relativ glimpflich aus.

An der Petruskirche sei zum Glück kein Schaden entstanden, berichtet Pfarrerin Katharina Roos. Die Tür hinterm Blumentrog führt zum separaten Zugang des Turmes, sie sei weiterhin benutzbar. Der Blumentrog ist mittlerweile auch am neuen Standort vom Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Stadt frisch mit Frühblühern wie Stiefmütterchen und Ranunkeln bepflanzt worden. Er muss irgendwann an seinen Ausgangspunkt zurückversetzt werden. Beim HGV wartet man auf ein Signal seitens der Polizei oder der Versicherung, wie das Ganze weitergeht. Und wenn es dann wieder trockener wird, nehmen sich Edeltraud Maier und Ulrich Austinat, wie schon im vergangenen Jahr, der Pflege der Beete an. Sie haben, wie wir im Sommer berichteten, unzählige Gießkannen Wasser vom Friedhof zur Petruskirche verfrachtet, gegossen, Unkraut gejätet und mehr.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Das E-Rezept kommt

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Sonntag, 15. March 2020 08:00Geschrieben von Ulrike Reichert, Apothekerin
Zugriffe: 99

Modellversuch „Gerda“ in der Region Stuttgart

Vom Arzt direkt auf das Smartphone des Patienten: So wird das Rezept der Zukunft aussehen. Ärzte werden künftig die Möglichkeit haben, entweder ein Rezept wie bisher auszudrucken oder es digital zu erzeugen. Dabei wird das E-Rezept auf einem Server verschlüsselt gespeichert. Gleichzeitig erhält der Patient einen Code (z.B. QR-Code), mit dem nur er selbst auf sein Rezept zugreifen kann. Mit diesem Code kann er dann die Apotheke seiner Wahl beauftragen, auf das E-Rezept zuzugreifen und das passende Arzneimittel abzugeben. Die Apotheke benutzt dazu den vom Patienten mitgebrachten oder zugeschickten Code. Das Rezept selbst wandert auf elektronischem Weg zum Rechenzentrum und von dort zur Krankenkasse.

Weiterlesen ...

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Spaß an Bewegung

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Sonntag, 01. March 2020 07:10Geschrieben von Super User
Zugriffe: 104

DRK sucht ehrenamtliche Übungsleiter

Das Deutsche Rote Kreuz, Kreisverband Stuttgart, sucht ehrenamtliche Übungsleiter und Übungsleiterinnen. Die Bewegungsangebote des DRK-Gesundheitsprogramms sprechen insbesondere ältere Menschen in Stuttgart an. Geübt wird in der Häuslichkeit und in Gymnastikgruppen in den Stadtteilen. Übungsleiter können Frauen und Männer bis etwa 70 Jahren werden. Wenn Sie Spaß an der Bewegung haben, sportlich sind und Ihre Bewegungsfreude Menschen ab 60 Jahren vermitteln möchten, dann sind Sie beim DRK richtig.

Für einen Einstieg in die Tätigkeit findet vom 29. Juni bis 3. Juli ein Grundlehrgang an der DRK Landesschule in Pfalzgrafenweiler statt. Nähere Informationen gibt es nach vorheriger Anmeldung (Telefon oder per E-Mail) beim Informationsabend am Dienstag, 3. März, 18 Uhr, im DRK-Kreisverband Stuttgart, Reitzensteinstraße 9, 70190 Stuttgart-Ost. Weitere Informationen erteilt der Kreisverband des Roten Kreuzes in Stuttgart, Ruthild Gohla (Gesundheitsprogramm), unter der Telefonnummer 28 0813 34 (0) oder per EMail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Zusätzliche Angebote

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Donnerstag, 20. February 2020 07:30Geschrieben von Super User
Zugriffe: 176

Familienzentrum Gaisenhaus

Das Familienzentrum Gaisenhaus erhält im März zusätzliche Räume im Eleonore-von- Pistorius-Haus in der Hornberg straße 99. Dorthin umziehen werden der „Offene Treff“, der dann viermal die Woche stattfindet, sowie die Fitnesskurse für Frauen. Ergänzend kommen zahlreiche neue Angebote wie Kinder tanzen, Musikgarten für Kleinkinder, Rückbildungskurse und Elternbildungsangebote hinzu. Des Weiteren sind eine Elternsprechstunde und eine Ausfüllhilfe für Antragsformu lare angedacht.

Weiterlesen ...

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Weinbergbewirtschaftung

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Sonntag, 15. December 2019 08:00Geschrieben von Super User
Zugriffe: 246

Wein- und Obstbauverein Gablenberg

Im Oktober vor 15 Jahren feierte der Wein- und Obst bauverein Gablenberg sein 100- jähriges Jubiläum. Wenige Tage nach der Feier kam die Stadt Stuttgart auf den Verein zu, mit der Frage, ob Interesse an der Bewirtschaftung eines Weinbergs im Buchwald bestehe. Wer konnte damals ahnen, dass diese Aktivität keine Eintagsfliege bleiben, sondern ein fester Bestandteil der Vereinsaktivität werden würde?

Ein Lichtbildvortrag beim Weinfest im Oktober 2019 hat einen Eindruck vermittelt, was aus diesem „Gablenberger Burra oder Schenderbuckl“ – O-Ton einer Person des Weinbergteams – im Buchwald für ein Schmuckstück entstanden ist. In den 15 Jahren wurden in Summe mehr als 13 000 Stunden im Weinberg geleistet: für Arbeiten an den Außenanlagen und an den Reben vom Schnitt bis zur Weinlese. Mehr als 22 500 Flaschen Gablenberger Trollinger, Trollinger Weißherbst, Schiller und Riesling wurden erzeugt.

Im Ehrenamt sucht man sicher Seinesgleichen. Es ist nur mög lich, weil eine tolle Kameradschaft vorhanden ist. Man freut sich auf das gemeinsame Arbeiten und auch auf das Vespern und Schwätzen bei den Weinberg einsätzen – und nicht zuletzt auf den heimatlichen Blick zum Fernsehturm.

Wie im Vorjahr so hat auch in 2019 die bis in den Herbst anhaltende trockene und warme Witterung zu einem frühen Lesezeitpunkt geführt. Am 27. September wurde der Riesling, am 28. September der Trollinger gelesen. Mit jeweils mehr als 20 Frei willigen und guter Beerenqualität war die Lese eine richtige Freude und schnell erledigt. Mit 86° Oechsle hat man wieder eine gute Basis für einen hervorragenden Gablenberger Riesling 2019. Die Trollinger- Trauben brachten mit 71° Oechsle – wie 2018 – eine gute Qualität ohne Pilzbefall; von der Kirschessigfliege blieb man quasi verschont. Die guten Erträge haben die Lager beim WOVG aufgefüllt. So können aktuell gerne auch Nicht-Mitglieder die Gablenberger Weine erwerben. Zurzeit auf Lager: der 2017er Schiller und vom 2018er-Jahrgang der Trollinger, Trollinger Weißherbst und Riesling Spätlese. Interessenten melden sich bitte bei Margarethe Strauß, Telefon 48 44 22.

Winter-Schnittunterweisung

Zum Abschluss des Gartenjahres möchte der WOVG zu einer Fachveranstaltung einladen: Es werden Kernobstbäume geschnitten. Treffpunkt ist bei der Nonnenwaldstraße 24 in Gablenberg im Garten der Familie Haase. Die Schnitt unterweisung beginnt dort um 13.30 Uhr und dauert rund 1,5 Stunden. Die Veranstaltung wird von Ulrich Eger durchgeführt und ist für alle Teilnehmer kostenlos. Gerne werden auch Fragen oder Problemstellungen von Teilnehmern besprochen. Fragen vorab bitte an Ulrich Eger, Telefon 461112.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Guter Draht zu Jugendlichen

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Montag, 04. November 2019 10:00Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 265

20 Jahre Deutsche Jugend aus Russland

20 Jahre Deutsche Jugend aus Russland, kurz DJR: Zu dieser Feier hatte nicht der Verein selbst eingeladen, sondern die Stadt Stuttgart – was durchaus etwas über die Bedeutung der Jugendhilfeorganisation aussagt. Sie hat heute bundesweit rund 10 000 Mitglieder, davon rund 2000 in Stuttgart.

Weiterlesen ...

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Piano, Orgel und Chor

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Montag, 14. October 2019 08:29Geschrieben von Super User
Zugriffe: 4299

Viel Musik in der Petruskirche mit Piano, Orgel und Chor

Viel Musik in der Petruskirche

Viele Komponisten schrieben Werke für das Klavier, kaum ein anderes Instrument kann auf so viele Solo-Stücke blicken. In jeder Epoche wurden dabei andere Besonderheiten des 88-tastigen Instruments hervorgehoben. Diese möchte Pianistin Nathalie Glinka in ihrem Konzertprogramm herausarbeiten. Dabei stellt sie Werke von Johann Sebastian Bach, Frédéric Chopin, Claude Debussy und György Ligeti einander gegen über. Das Konzert findet am Sonntag, 6. Oktober um 11.15 Uhr im Anschluss an den Gottesdienst in der Petruskirche statt.

Nathalie Glinka studierte an den Musikhochschulen Lübeck und Stuttgart. Sie lebt in Stuttgart und unterrichtet neben ihrer Konzerttätigkeit als Solistin und Kammermusikerin unter anderem an der Stadtteilmusikschule Stuttgart-Ost und der Hochschule für Musik Freiburg. Der Eintritt ist frei, Spenden sind er wünscht.

Kammerchor concerto vocale Stuttgart

Zwei Mal tritt im Oktober der Kammerchor concerto vocale Stuttgart in der Petruskirche auf. Er singt am Sonntag, 20. Oktober im Gottesdienst ab 10 Uhr zur Einführung der neuen Diakonin, Anna-Lena Dörrer, Werke von Max Bruch, Moritz Hauptmann und Christian Heinrich Rinck.

Am Samstag, 26. Oktober ab 18 Uhr bringt er unter dem Titel „Miserere“ Werke von Zlotán Kodály für Chor und Orgel zu Gehör. Mitwirkende sind neben concerto vocale unter der Leitung von Mirjam Scheider Frederika und Katharina Westhäußer-Kowalski als Sopran I und II sowie Andrew Dewar (Paris) an der Orgel. Auch an diesem Abend sind bei freiem Eintritt Spenden erwünscht. Anschließend findet ein Sektempfang statt.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Voller Erfolg für den Klassiker

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Donnerstag, 26. September 2019 08:00Geschrieben von Super User
Zugriffe: 250

Gablenberger Flohmarkt

Der Gablenberger Flohmarkt ist der Klassiker unter den Trödelmärkten. Bei Kaiserwetter lockte er wieder zahlreiche Besucher auf die große Flaniermeile entlang der Gablenberger Hauptstraße zwischen Schmalzmarkt und dem Schulhof in der Pflasteräckerstraße. Auf 1000 Meter Standfläche konnte an insgesamt fast 220 Ständen gestöbert und gefeilscht werden. Das Angebot reichte von Kleider und Spielsachen, über Bücher, Porzellan, Haushaltswaren und Schmuck bis zu Kleinmöbel. Bei 30 Grad Celcius waren sogar ein Paar Skier im Angebot, ein brünettes Haarteil wartete auf die neue Besitzerin und die Christbaumständer sind in wenigen Monaten wieder der Hit.

Ein prima Plätzchen hatten zwei Frauen in der Baulücke neben der Apotheke gefunden. Die Teilnahme am Flohmarkt gehört einfach dazu und sie genießen die einmalige Atmosphäre, die entsteht, wenn nur Privatleute verkaufen. Nachbarn kommen vorbei zum Plausch, man kennt sich. Auf dem Schmalzmarkt reihte sich Tisch an Tisch, der Verkauf florierte und manchmal gab es nach einem netten Gespräch sogar etwas geschenkt. „Gsälzmacherin“ Heidi Hutten locher hatte vor dem Friseur in der Gablenberger Hauptstraße einen Schattenplatz für ihre Marmeladengläser gefunden. 15 verschiedene Sorten hat sie im Angebot. „Alles bio“ – aus Obst, um das sich keiner kümmert. Peter Glatzel verkaufte auf dem Schulhof Honig aus Gablenberg. 15 Völker hat der Hobbyimker zwischen Plettenberg und Waldheim.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Ein Vollbad für die Sinne

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Freitag, 20. September 2019 08:00Geschrieben von Super User
Zugriffe: 403

Lange Ost Nacht Ende Juli

Die Lange Ost Nacht ist immer wieder ein Fest für die Sinne. Alle paar Meter neue Gerüche, neue Klänge, neue Eindrücke. Hip-Hop-Beats wer den von russischem Folk- Pop abgelöst, dann von Schlagerklängen. Auf den Duft von Zimt-Crêpes folgen Grillwürste und eine indische Gewürzmischung. Das Angebot deckte eine gewaltige Bandbreite ab und die Stadtteilbewohner und andere Besucher feierten auch dieses Mal, am 20. Juli, wieder bis zu später Stunde bei viel Musik, Programm und bester kulinarischer Versorgung.

An vielen Ständen konnten Erwachsene und Kinder sich sportlich beweisen oder mit Gruppierungen und Parteien diskutieren. So fanden sich zum Beispiel vor dem Büro des Stadtteilmanagements in der Gablenberger Hauptstraße immer wieder Interessierte zusammen, um über die Pläne zur Umgestaltung von Kreuzungen in der Berg- und Klingenstraße zu sprechen. Den ganzen Abend lang blieb die Lange Ost Nacht friedlich und harmonisch, wozu auch der Ordnungsdienst, die Polizei und das Deutsche Rote Kreuz beitrugen, die über ihre eigentliche Aufgabe hinaus aktiv waren. So konnten sich strahlende Kinder auf einem Polizeimotorrad am Stand der Ordnungshüter fotografieren lassen, und das DRK versorgte nicht nur medizinische Notfälle, sondern erlaubte auch Einblicke in seine Tätigkeit und seine Ausrüstung.

Weiterlesen ...

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Dornröschenschlaf beendet

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: Aus der RegionVeröffentlicht: Montag, 22. July 2019 10:00Geschrieben von Super User
Zugriffe: 573

Gemeinderatsbeschluss zur Villa Berg

Schon seit Jahren wird über die Zukunft der Villa Berg mit ihrem Park diskutiert, seit fast 15 Jahren steht sie leer und verfällt immer weiter. Die Bürgerbeteiligung, bei der in einem moderierten Prozess viele Ideen und Anregungen eingebracht wurden, liegt schon über zwei Jahre zurück. Doch jetzt ist eine Ent scheidung gefallen: Der Gemeinderat hat sich für eine Sanierungsvariante entschieden. Er stimmte für die teuerste Variante der in Auftrag gegebenen Machbarkeitsstudie; ihre Kosten für die Wiederherstellung des Architekturdenkmals und des englischen Parks werden auf rund 90 Millionen Euro geschätzt.

Läuft alles wie geplant, werden die Bürger in fünf Jahren ein „offenes Haus für Musik und mehr“ erhalten. Die ehemaligen SWR Fernsehstudios direkt hinter dem baulichen Kleinod sollen abgerissen werden.

Die Überlegung, in die einstigen Sendestudios ein Pflegeheim einzurichten, wurde verworfen. Vorgesehen ist aber ein dreigeschossiger Anbau an die Villa, in dem unter anderem eine ganztägige Gastronomie unterkommen soll. Die Villa soll unter dem Motto „Musik und mehr“ für Musikund andere kulturelle Veranstaltungen genutzt werden – für namhafte Konzerte ebenso wie vom kleinen Stadtteilchor. Vorgesehen sind auch Proberäume für Bands, Werkstätten, Büros und eventuell Übernachtungsmöglichkeiten für Künstler.

Eine Tiefgaragensanierung ist geplant; ebenso werden die derzeit trockenen Brunnenanlagen im Park erneuert. Auch der Park selbst mit seinem schönen alten Baum bestand ist im Fokus.

Großes Lob für das Engagement der Bürgerschaft im Stuttgarter Osten gab es von Seiten der Bezirksvorsteherin Tatjana Strohmaier. Sie betonte die vorbildliche Zusammenarbeit zwischen Bürgern und Verwaltung und war sich mit den Bezirksbeiräten einig, dass die Bürgerinnen und Bürger die Chance bekommen müssen, am künftigen Betriebs- und Nutzungskonzept mitzuarbeiten.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)