Fast jeder – egal ob nur gelegentlich krank oder chronisch krank – benötigt Medikamente. Diese Medikamente können in der Apotheke vor Ort abgeholt oder bei einer Online-Apotheke bestellt werden. Beide Modelle haben einen unterschiedlichen Serviceansatz. Manche glauben, der Bezug der Medikamente bei einer Online-Apotheke sei bequemer und daher besser. Hier wird aber verkannt, dass die Apotheke vor Ort bei weitem mehr bietet als nur die Abgabe von Medikamenten.

Rund 19.000 öffentliche Apotheken in Deutschland garantieren die schnelle Versorgung der Menschen mit Arzneimitteln. Innerhalb weniger Minuten ist die nächste öffentliche Apotheke erreichbar. Ist ein Medikament einmal nicht sofort verfügbar, kann es in aller Regel innerhalb von wenigen Stunden noch am selben Tag beschafft werden. Wird ein Medikament außerhalb der regulären Öffnungszeiten benötigt, ist im städtischen Bereich die nächste Notdienst-Apotheke meist ebenfalls kurzfristig erreichbar. Durch das Notdienst-System ist sichergestellt, dass öffentliche Apotheken rund um die Uhr erreichbar sind. Steht ein Notdienstplan gerade nicht zur Verfügung, kann an jeder Apotheke über den öffentlichen Aushang oder die elektronische Anzeige entnommen werden, welche Apotheke in der Nähe gerade Dienst hat. Einer der tragenden Eckpfeiler der öffentlichen Apotheke ist die persönliche Beratung. Alle Fragen rund um die Gesundheit können hier angesprochen werden. Aufklärung zu Wechsel- und Nebenwirkung der Medikamente ist selbstverständlich. Informationen aus dem Beipackzettel werden erläutert und spezielle Arzneiformen oder Hilfsmittel erklärt. Bei unklaren Verschreibungen nimmt die Apotheke vor Ort Rücksprache mit dem Arzt. Tipps zur Ernährung und Gesundheit allgemein sind ebenso selbstverständlich wie kostenlos. Wollen Sie mit dem Rauchen aufhören oder zu Impfungen etwas wissen, finden Sie in der Apotheke vor Ort das notwendige Fach wissen. Darüber hinaus bieten viele Apotheken die Überprüfung wichtiger gesundheitlicher Werte an (Blutzucker, Cholesterin, Blutdruck, um nur einige wenige zu nennen). Die Überprüfung der Zusammenstellung von Medikamenten und der Hausapotheke ist in vielen Apotheken vor Ort ein selbstverständlicher Service, damit Sie für den Notfall gewappnet sind.

Dass die Apotheken vor Ort sicherstellen, dass die Kühlkette bei temperaturempfindlichen Medikamenten eingehalten wird, fällt vielleicht nicht sofort ins Auge, ist aber ein ganz wichtiger Aspekt, weil bei einer Unterbrechung der Kühlkette diese Medikamente ihre Wirkung verlieren können. Darüber hinaus bieten die Apotheken vor Ort noch viele weitere Service-Leistungen für die Kunden an. Das Zusammenstellen Ihrer ganz individuellen Reise-Apotheke, die Reise-Impfberatung, der Verleih von Milchpumpen, das Herstellen individueller Rezepturen, die „Pille danach“ sind hier nur einige Beispiele. Das Vorbestellen von Medikamenten per App oder Telefon ist für die meisten Apotheken inzwischen eine Selbstverständlichkeit. Sind Sie Stammkunde, hat Ihre Apotheke vor Ort meist ohnehin die von Ihnen benötigten Medikamente auf Lager. Fragen Sie in Ihrer Apotheke vor Ort nach, was an individuellen Service- Leistungen geboten wird – Sie werden angesichts der Vielfalt erstaunt sein.

Diese Leistungen kann die Apotheke vor Ort bieten, weil der Kunde sie als sein Partner in Gesundheitsfragen akzeptiert. Rosinenpickerei wird aber auf Dauer zu einer Schwächung der Apotheken vor Ort führen und damit zu einer Ausdünnung des Apotheken-Netzes. Das will ernsthaft niemand, weil dadurch ein gut funktionierendes System beeinträchtigt wird. Auch wenn von dritter Seite versucht wird, Ihr Rezept bei anderen, Ihnen nicht bekannten Anbietern zu platzieren, sollten Sie misstrauisch sein und sich fragen, ob Sie dadurch einen Vorteil haben und wer sonst den Nutzen daraus zieht. Sie können selbst maßgeblich dazu beitragen, dass Ihre Apotheke vor Ort weiter Bestand hat und für Sie da ist.

Ulrike Reichert, Apothekerin, Passagen Apotheke Ostendstr. 67, 70188 Stuttgart