Seit 1999 bietet Meike Hartmann Gesundheitsmassagen an, die individuell auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden oder der Kundin angepasst sind. Sie dienen der Krankheitsprävention und der Regeneration gleichermaßen. Alle Massageformen haben unterschiedliche Schwer punkte. Egal, ob Lomi oder Shiatsu, Fußreflexzonenmassage oder die Bewegungsmeditation Flying, „jeder muss seinen persönlichen Schlüssel zum Glück finden“, sagt Meike Hartmann.

Entsprechend ist das Angebot zeitlich aufgefächert: 30 Minuten für Menschen, die sich bei einer Fußreflexzonenmassage entspannen möchten, obwohl sie wenig Zeit haben. Für Menschen, die gerne ihre Kleidung anbehalten gibt es die 45-minütige Shiatsu-Therapie. Eine Stunde dauert Schnupperlomi und ist als Massage für Akutfälle und wöchentliche Prophylaxe geeignet. In zwei Stunden kann man mit Romiromi intensive Körperarbeit leisten, ebenso in einer drei- oder fünfstündigen Lomi-Variante.

„Alle Therapieformen dienen dazu, das ‚innere Karussell‘ anzuhalten“, wie Meike Hartmann die Möglichkeit bezeichnet, Ungleichgewichte im Leben aufzufangen und auszuräumen, bevor sie zur Krankheit führen. Wenn der Kör per versuche, sich etwa bei Stress anzupassen, komme es zum Ungleichgewicht, das sich in einem Frösteln oder Unwohlsein ausdrücken kann. Entsteht daraus ein Mangel oder eine Krankheit, können Beschwerden wie Rückenschmer zen oder Kopfweh auftreten, die bei ihr gezielt und strukturiert mit Shiatsu angegangen werden. Romiromi eignet sich beispielsweise als Reha-Maßnahme nach einem Unfall. Meike Hartmann bietet auch Hausbesuche an oder kommt sogar im Büro vorbei. Ihr Tipp: Wunschtermin ausmachen, dann geht’s einem gleich viel besser.

Lomi ist der hawaiianische Aus druck für Massage und bedeutet: reiben, drücken, kneten, weichmachen, Arbeiten am Innen und Außen. Diese hawaiianische intensive Form der Massage führt zu körperlicher Fitness und zu größerer Leistungsfähigkeit, verspricht die Botschafterin des Aloha-Feelings. Das Massageritual mit Öl ist eine Mischung aus Ayurveda- und Thaimassage und erinnert an bekannte Techniken wie Rolfing, Akupressur, Reflexzonenmassage und manuelle Therapie. „Lomi Lomi Tempelstil bietet beispielswiese eine gute Gelegenheit, abzuschalten, uns dem hektischen Alltagsgeschehen zu entziehen, den Zeitdruck loszulassen und die Gedanken fliegen zu lassen“, so Meike Hartmann.

Vor 21 Jahren entdeckte sie ihre Begeisterung für Hawaii, als sie auf Maui längere Zeit Land und Leute, deren Geschichte und Kultur kennenlernte. Nach Deutschland zurückgekehrt, absolvierte sie zahlreiche Aus- und Weiterbildungen und vermittelte seither das Erlebte ohne viele Worte durch die Körperarbeit Lomi Lomi an andere.

Wer die Augen aufmacht in und um Stuttgart, kann sogar 30 Minuten ganz persönliches Aloha-Feeling mit einer Lomi-Massage in der Planckstraße 88 gewinnen. Bis 30. September läuft das Gewinnspiel „catch the aloha“. So funktioniert’s: Wer den kleinen grauen Flitzer von Meike Hartmann irgendwo entdeckt, macht einfach ein Foto, lädt das Bild samt der eigenen Daten auf der Homepage von Lomi Lomi Stuttgart hoch. Mit etwas Glück gewinnt man eine kostenlose Massage. Wer seine Handynummer und E-Mail- Adresse an Meike Hartmann schickt, wird über den aktuellen Standort des Lomi Lomi Fahrzeugs informiert, was natürlich die Chance auf einen Gewinn erhöht. Die Verlosung findet wöchentlich statt. Weitere Infos stehen auf der Homepage unter www.lomi-lomi-stuttgart.de.