Back to Top
 
 
Das geht ab

Das geht ab

Seine beliebte Reihe feiner Unterhaltungsmusik setzt MUSE-O mit ....

Weiterlesen

Für Sammler und Jäger

Für Sammler und Jäger

Die Flohmarktmeile vom Schmalzmarkt bis zum Schulhof in der ....

Weiterlesen

Lokal-Schau

Lokal-Schau

Das ist ein Ding: Die neue Ausstellung im MUSE-O widmet sich den ....

Weiterlesen

Schalter bleibt doch

Schalter bleibt doch

Nach siebenmonatigem Umbau hat die Filiale Ostheim der BW-Bank ....

Weiterlesen

Alter, Demenz und Barrieren

Alter, Demenz und Barrieren

Am Montag, 29. April, um 16 Uhr lädt die Soziale Stadt Gablenberg ....

Weiterlesen

 

Schnäppchenmarkt mit Versteigerung in der Sporthalle

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: NewsVeröffentlicht: Freitag, 01. March 2019 14:25Geschrieben von Super User
Zugriffe: 889

Stöbern und steigern

„Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten“ : sechsmal konnte Auktionator Michael Harnisch sein Sprüchlein sagen und sechs Bieter durften jeweils ihr ersteigertes Karussellpferd aus der Gablenberger Hauptstraße mit nach Hause nehme n. Die Versteigerung der von Schulklassen, Kindergartengruppen und Hobbykünstlern fantasievoll bemalten Pferde des Handels- und Gewerbevereins (HGV) war der Höhepunkt des diesjährigen Schnäppchenmarkts in der Sporthalle der Grund- und Werkrealschule Gablenberg. 13 Pferdchen von ursprünglich 20 kamen unter den Hammer; denn sieben waren in der Silvesternacht Opfer blind er Zerstörungswut geworden.

Zwar wurden im Rahmen des Schnäppchenmarktes nicht alle Karussellpferde versteigert, aber in der Woche da nach meldeten sich noch mehrere Interessenten beim HGV und erwarben eins der pflegeleichten „ Haustiere“. Zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses war lediglich noch ein Exemplar übrig, zu bewunder n im Schaufenster der Gablenberger Hauptstraße 26. Mit launigen Worten pries HGV-Mitglied Harnisch die Rösser an: „Ein schöner Brauner. Er braucht wenig Futter, kaum Pflege. Ab und zu abstauben wäre nett“ – und hatte Erfolg. Auch dieses Pferdchen wechselte den Besitzer. In Ermangelung eines Hammers knallte ein Schuh zur Besiegelung des Kaufs auf den Tisch. Den hatte sich der findige Sammler-Eck-Inhaber Harnisch am Stand von Schuh-Schäfer geborgt. Der Fachhändler punktete beim traditionellen Schnäppchenmarkt wie all die Jahre davor mit einem üppigen Angebot von Sneakers bis Stiefel. Das wurde möglicherweise nur von den bunten Primeln der Gärtnerei Krämer übertroffen, welche die Käufer gleich kistchenweise aus der Sporthalle trugen.

Insgesamt elf Händler aus verschiedenen Branchen boten ihre Ware zum Kauf an, wobei HGV-Mitglied und Organisator Jürgen Wegst vom Bettenhaus Wegst betonte, dass es sich dabei ausschließlich um hochwertige, reguläre Produkte handelt. Die Wohnaccessoires , Schreibwaren, Lammfelle, Sammlerstücke, Kosmetika, Schmuck , Bettwäsche und Kindermützen wurden teilweise um die Hälfte und mehr reduziert, wie die Christbaumkugel n der Gärtnerei Krämer, nach dem Motto: Das nächste Weihnachtsfest kommt bestimmt. „In den ersten zwei Stunden war der Ansturm enorm “, freute sich Wegst und verwies um die Mittagszeit auf die ratzfatz leer geräumten Regale, auf denen die Primeltöpfchen standen. Zur Stärkung gab’s Würstchen und selbst gebackenen Kuchen von den Fußballdamen der Spvgg Stuttgart-Ost. In d er Sport halle luden Tische und Bänke die Besucherinnen und Besucher zum Ver weilen ein. Darunter, sehr zur Freude des HGV, Ex-SWR-Moderator Michael Branik. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Drehorgelspieler Gerhard Lewert.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Noch mehr Schnäppchen

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: AktionVeröffentlicht: Sonntag, 30. December 2018 11:34Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 278

Weitere Anbieter gesucht

Wie berichtet soll der Gablenberger Schnäppchenmarkt ausgeweitet werden. Für die Veranstaltung am Samstag, 2. Februar 2019 in der Sporthalle an der Pflasteräckerstraße wer den weitere Anbieter gesucht. Viele der altbewährten und bekannten Beschicker sind wieder dabei: Gärtner Krämer mit seinen beliebten Primeln, Schuh Schäfer mit hochwertiger Schuhmode für Damen und Herren, Betten Wegst, Schönes Wohnen Metz ler, Sammler Eck Harnisch und weitere. Der Blick soll aber über den Stadtteil hinausgehen, deshalb sind weitere Verkaufsinteressenten aufgefordert, sich beim Handels- und Gewerbeverein Gablenberg zu melden. Voraussetzung ist, dass sie keinen Ramsch, sondern hochwertige Waren mit Rabatt und Preisnachlässen anbieten.

Sie bekommen dafür einen trockenen und warmen Standplatz mit Tischen in der Sporthalle bei der GWRS Gablenberg an der Pflasteräckerstraße/Gablenberger Hauptstraße. Der Handels- und Gewerbeverein sorgt zudem wieder dafür, dass es eine Sitzecke mit Verpflegung geben wird. Interessierte wenden sich an Jürgen Wegst vom HGV Gablenberg, Telefon 48 30 60, Gablenberger Hauptstraße 41, 70186 Stuttgart, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Versteigerung der Karussellpferde

In diesem Jahr erwartet zudem Besucher wie Beschicker ein besonderer Höhepunkt: Die Karussellpferde aus der Gablen berger Hauptstraße werden versteigert! Wer eines der 20 bemalten Pferdchen erwerben möchte, bekommt hier die einmalige Gelegenheit dazu.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Satte Rabatte und leere Lager

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Donnerstag, 22. November 2018 13:06Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 435

Schnäppchenmarkt erweitert

Der Gablenberger Schnäppchenmarkt hat eine lange Tradition; jetzt bekommt er ein neues Konzept. Auch Einzelhandelsgeschäfte über den Stadtteil hinaus sind eingeladen, am „Rabattmarkt“ in der Sporthalle teilzunehmen. Dabei gilt das Prinzip: kein Ramsch, sondern hochwertige Waren werden mit satten Rabatten angeboten.

Termin ist Samstag, der 2. Februar 2019. Der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg belegt an diesem Tag die Sporthalle bei der GWRS Gablenberg an der Pflasteräckerstraße/Gablenberger Haupt straße, macht vorab Werbung im Stadtbezirk und stellt Tische für die teilnehmenden Einzelhändler auf. Diese können ihre Regale und Lagerleerräumen und Platz für die neue Saison schaffen. Da das Ganze in der Sporthalle stattfindet, ist die Veranstaltung wettersicher. Zudem sorgt ein örtlicher Verein für Verpflegung und baut eine Sitzecke auf.

Ganz besondere Strahlkraft versprechen sich die Organisatoren davon, dass bei diesem Schnäppchenmarkt die Karussellpferde aus der Gablenberger Hauptstraße versteigert werden. Schon seit ihrer Aufstellung gehen immer wieder Anfragen ein, ob sie denn erstanden werden können. Wer Interesse hat, sollte sich also den 2. Februar schon mal vormerken. Alle, die beim Schnäppchenmarkt mit einem Stand und den Waren aus ihrem Geschäft dabei sein möchten, wenden sich dagegen an Jürgen Wegst vom HGV Gablenberg, Tele fon 48 30 60, Gablenberger Hauptstraße 41, 70186 Stuttgart, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Schnäppchenmarkt fällt aus

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: AktionVeröffentlicht: Donnerstag, 18. January 2018 16:41Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 708

Der Schnäppchenmarkt in Gablenberg findet dieses Jahr leider nicht statt. Durch unglückliche Umstände kam es gleich bei einigen der Beschicker zu Terminüberschneidungen, sodass der Handels- und Gewerbeverein auf die Ausrichtung verzichtet – denn halbe Sachen will man nicht machen. „Wir bedauern das sehr“, sagt der HGV-Vorsitzende Peter Metzler, der weiß, dass viele Kunden auf diesen Termin warten, um sich gezielt mit günstigen Sachen einzudecken. Aber nächstes Jahr werde es bestimmt wieder klappen, ist er zuversichtlich.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Schnäppchenjagd war lohnend

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: AktionVeröffentlicht: Montag, 30. January 2017 00:00Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 1373

Wo gibt es das: Silberschmuck für fünf, zwei oder gar einen Euro? Hochwertige Schuhe um 50 Prozent reduziert, ähnlich satte Rabatte auf Kosmetika? Ein Besuch beim Schnäppchenmarkt in der Turnhalle der Grund- und Werkrealschule Gablenberg lohnt sich – das wissen die vielen Stammkunden der Gablenberger Einzelhändler. Auch Damenmode, Dekostoffe, Wohn- und Gartenaccessoires und mehr sind hier ausgesprochen günstig zu bekommen - wobei im Unterschied zum Ein-Euro-Shop durch die Bank Qualitätsware angeboten wird.

Die rund 300 Primeln, die die Gärtnerei Krämer dabei hatte, waren nach der Mittagszeit schon auf ein kleines Häufchen geschrumpft, ebenso die Keramik-Übertöpfe. Georg Krämer war froh darüber, schließlich wollte er nichts wieder zurück in den Laden tragen und hatte seine Rabatte entsprechend hoch angesetzt – zehn oder 20 Prozent seien da zu wenig, sagte er. Beim Ehepaar Fritz waren nicht nur günstige Schreibwaren und Geschenkpapier im österlichen Design zu haben, sondern auch Faschingszubehör und Spielwaren, sehr zur Freude von Emilia, die sich über eine Playmobil-Insel samt Pirat und Schatz freute. Die Dreijährige begann gleich, am Biertisch in der „Vesper-Ecke“ zu spielen. Hier bewirtete die Frauenfußballabteilung der Spvgg Stuttgart-Ost mit Maultaschen, Kartoffelsalat, Kaffee und Kuchen. Auch Monika Mayer machte nach ihrem ersten Durchgang durch die Halle eine Verschnaufpause. „Meine Freundin hat vier Paar Schuhe gekauft, und ihre Mutter auch eines“, berichtete sie. Sie selbst war an Çerez Feinkost nicht vorbeigekommen, probierte jetzt den Inhalt eines dort erstandenen Tütchens mit Süßigkeiten und unterhielt sich nebenbei mit Bekannten: „Es ist aber auch nett, wie viele Leute man hier trifft!“

Immer wieder stoßen auch neue Beschicker zur „Stammbelegschaft“, so dieses Mal „101 schöne Dinge“ aus der Gablenberger Hauptstraße. Zum dritten Mal waren „allaboutdreams“ mit Brautmoden und -Accessoires vertreten. Auch das recht spezielle Angebot sei beim Schnäppchenmarkt durchaus gefragt, sagte Detlef Kupfer, der den Stand betreute: „Wir machen Werbung auf Facebook und auf unserer Website, dann kommen auch Leute ganz gezielt.“

Der Ansturm war in diesem Jahr, bei der 25. Auflage des Schnäppchenmarktes, zwar spürbar geringer als teilweise in der Vergangenheit. Dennoch waren die Händler überwiegend zufrieden. „Heute war es ein bisschen ruhiger als sonst“, sagte Wolfgang Schäfer von Schuh Schäfer. „Aber wir haben schon verkauft“.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

25. Schnäppchenmarkt am 28. Januar

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Montag, 23. January 2017 17:47Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 1687

Am Samstag geht’s zum Schnäppchenmarkt.

Der Schnäppchenmarkt des Handels- und Gewerbevereins (HGV) Gablenberg feiert Jubiläum: Zum 25. Mal findet der Hallenverkauf mit Qualitätsartikeln zu unschlagbar günstigen Preisen statt. Am Samstag, 28. Januar ab 10 Uhr ist reger Publikumsverkehr in der Sporthalle der Grund- und Werkrealschule an der Pflasteräckerstraße zu erwarten. Denn erfahrungsgemäß kommen viele Kundinnen und Kunden gleich zu Beginn des Schnäppchenmarktes, um aus dem ganzen Angebot auswählen zu können. Mancher deckt sich hier mit Sachen fürs ganze Jahr ein - es soll sogar Leute geben, die beim Schnäppchenmarkt im Januar schon Weihnachtsgeschenke erstehen. Die Halle ist bis 16 Uhr geöffnet.

Beim Schnäppchenmarkt werden  hochwertige Artikel verkauft. Vor einem Vierteljahrhundert rief der HGV den Schnäppchenverkauf ins Leben. War damals die Lagerräumung der Anlass für den besonderen Einkaufssamstag, werden heute durch die Bank aktuelle Sachen angeboten. In nüchterner Atmosphäre, auf einfachen Tischen präsentieren die Einzelhändler aus dem Stadtteil, aber auch einige Externe, hochwertige Artikel mit hohen Preisnachlässen. Sie wollen damit gleich zum Jahresanfang einen Impuls geben und den Kunden zeigen, was sie zu bieten haben.

Blumen- und Gartenzubehör sind ebenfalls zu haben.Bettzeug, Bettwäsche, Frottierwaren, Brautmode und Damenmode, Schuhe, Kosmetika, Geschenkartikel, Schreib- und Spielwaren sind ebenso vertreten wie Antiquitäten, Sammlerstücke, Stoffe und Wohnaccessoires, Gartenzubehör und Blumen. Erstmals sind auch Stände mit Second-Hand-Kleidung dabei. Auch Knabbereien und Süßigkeiten gibt es zu kaufen. Die Fußballerinnen von der Spvgg Stuttgart-Ost sorgen für die Verpflegung der Besucher und bieten einen Sitzplatz zum Pausemachen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Schnäppchenmarkt am 28. Januar

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Freitag, 16. December 2016 11:15Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 1747

Wer gerne Qualität zu günstigen Preisen kauft, sollte sich den 28. Januar im Kalender vormerken: Beim Schnäppchenmarkt von 10 bis 16 Uhr in der Sporthalle der Grund- und Werkrealschule Gablenberg gibt es wieder besonders günstige Angebote. Es ist schon Jahrzehnte alte Tradition, dass die Einzelhändler in Gablenberg zum Jahresanfang mit besonders günstigen Angeboten locken. War die Idee ursprünglich, die Lager zu leeren und Platz für neue Waren zu schaffen, ist inzwischen ein Großteil der Ware ganz aktuell. Gemeinsam – und ergänzt durch einzelne externe Einzelhändler – wollen die Gablenberger so einen zusätzlichen Impuls fürs Einkaufen im Stadtteil geben. Auch in desem Jahr wird wieder eine breite Palette von Mode über Schuhe und Stoffe bis hin zu Schreib- und Bürowaren, Blumen, Bettwäsche oder Sammlerstücken zu haben sein. In unserer ersten Ausgabe 2017, die in der Woche vor dem Schnäppchenmarkt verteilt wird, veröffentlichen wir weitere Details.

Auch Schuhe gibt’s beim Schnäppchenmarkt.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Hochwertiges zum halben Preis

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: HandelVeröffentlicht: Sonntag, 28. February 2016 11:36Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 3056

Mit gefüllten Taschen und fröhlichem Gesicht verließen viele Kunden den Schnäppchenmarkt R11; wo sonst bekommt man so hochwertige Markenware zu so günstigen Preisen? Längst nicht alles, was am letzten Januarsamstag in der Schulsporthalle an der Pflasteräckerstraße angeboten wurde, waren Restbestände für den Abverkauf. Die Einzelhändler hatten auch ganz aktuelle Ware dabei, denn sie wollen mit dieser Aktion einen Impuls zur Belebung des Stadtteils geben und einen besonderen Service für die Kunden bieten.

R22;Das ist alles Originalware zu Sonderpreisen, alles aus dem aktuellen BestandR20;, versicherte Christa Galautz, die aus ihrer Kosmetikecke Gablenberg Düfte, Schnellschönmacher, Fruchtsäure-Produkte und mehr dabei hatte R11; zu Preisen, die etwa bei 50 Prozent der normalen lagen. Entsprechend deckten sich viele Kundinnen und Kunden ein, wie auch bei Schuh Schäfer, wo es hochwertige Lederschuhe für Preise um die 50 Euro gab. Bei Jürgen Wegst vom Bettengeschäft in der Gablenberger Hauptstraße waren unter anderem die Decken gefragt. R22;Ich hatte schnell ein paar größere Sachen verkauftR20;, sagte er, der auf seinem Tisch mit den Schildern R22;Kunden die diesen Artikel gekauft habenR30;R20; R22;R30;kauften auchR20; humorvoll auf Internet-Käufe Bezug nahm.
Doris Nothnagel von R22;allaboutdreamsR20; brachte gleich mehrere Brautkleider R22;an die FrauR20;. R22;Wir sind zufrieden und kommen nächstes Jahr gerne wiederR20;, sagte sie. R22;Uns hat es richtig Spaß gemacht.R20; Über Facebook möchte sie nächstes Mal verstärkt Werbung machen, um mehr jüngere Paare und Familien zu erreichen.

Zum ersten Mal dabei waren Kleider und Schuhe von KA-RIO-KA & Chamäleon HighHeels: Auch die Designer-Stücke waren zu Sensationspreisen zu bekommen, allerdings R22;nur heuteR20;, wie Inhaberin Elke Hertig betonte. Ute Schwarzkopf-Binder, die mit ihren Knopfringen am selben Stand vertreten war, fand neue Fans. So probierte Kundin Gaby Reimig mit Ausdauer, bis sie das perfekte Exemplar fand und war dann sehr glücklich darüber. Ne?e Noyan von Feinkost Çerez hatte bei ihrem zweiten Mal auf dem Schnäppchenmarkt den Stand deutlich vergrößert. R22;Hier kaufen ganz viele Leute ein, die sonst nicht so in den Laden kommenR20;, sagte sie. Viele hätten die Gelegenheit genutzt, zu fragen, was sich zum Beispiel hinter dem orientalischen Frühstück in ihrem Café verbirgt.

Auch für andere vertretene Einzelhändler sind die Gespräche und der Austausch, der sich in der Sporthalle ergibt, ein wichtiger Aspekt des Schnäppchenmarktes. So waren die meisten mit dem Tag ganz zufrieden, auch wenn der große Vormittagsansturm dieses Mal ausblieb.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Schnäppchenmarkt am 30. Januar 2016

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: HandelVeröffentlicht: Freitag, 26. February 2016 11:51Geschrieben von Ait Atmane
Zugriffe: 7165

Eine ganze Halle voller Schnäppchen

Das neue Jahr läuft an, zunächst zwar langsam, aber mit dem Schnäppchenmarkt am letzten Januar-Samstag steht bereits der erste Höhepunkt auf dem Programm. Von 10 bis 16 Uhr
laden Gablenberger und einige externe Einzelhändler zum Stöbern, Entdecken und Einkaufen in der Sporthalle der Grund- und Werkrealschule Gablenberg an der Pflasteräckerstraße ein. Das ist schon Tradition: Seit mehr als zwei Jahrzehnten leeren die Händler immer zum Jahresanfang ihre Lager, um Platz für neue Waren zu schaffen, und machen deshalb Angebote zu unschlagbaren Preisen.
Die Palette reicht von Damenmode und Brautmode, Schuhen und Hausschuhen über Schreib- und Bürowaren bis hin zu Blumen, Pflanzen und Gartenaccessoires. Ebenso sind Wohnaccessoires, Gardinen, Posamenten, Bezug- und Dekostoff-Reststücke, Kosmetika, Bettwäsche, Bettwaren oder Frotteeartikel zu haben. Auch Spielwaren und Faschingsbedarf, Münzen, Schmuck, Sammlerstücke und Sammlerzubehör haben die Händler dabei. Erstmals präsentiert sich in diesem Jahr Feinkost Cerez mit einem großen Stand mit diversen Leckereien.
Für Essen und Getränke ist wieder bestens gesorgt.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account