Back to Top
 
 

Top Artikel aus unserer Stadtteil Aktuell


Zusätzliche Angebote

Zusätzliche Angebote

Das Familienzentrum Gaisenhaus erhält im März zusätzliche Räume im ....

Weiterlesen

Singen mit Drehorgelbegleitung

Singen mit Drehorgelbegleitung

Zum zweiten Mal lädt Gerhard Lewert mit seiner Drehorgel zum ....

Weiterlesen

Leistungen der Pflegekasse

Leistungen der Pflegekasse

„Die größte Säule der Pflege in Deutschland sind die Angehörigen“. ....

Weiterlesen

Schrott oder Schätzchen?

Schrott oder Schätzchen?

Die MUSE-O-Ausstellung über „Modellautos“ wird verlängert: bis zum ....

Weiterlesen

Musizierende Rosen im MUSE-O

Musizierende Rosen im MUSE-O

Musik aus Ost- und Südosteuropa erklingt am 15. Februar im Alten ....

Weiterlesen

 

Gablenberger Blog - News, Infos und Tipps aus Stuttgart Gablenberg

Mitmachen beim Maimarkt

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Montag, 27. January 2020 13:27
Zugriffe: 46

Für ein großes Angebot am 26. April

Dieses Jahr lädt der Gablenberger Maimarkt am Sonntag, 26. April ab 11 Uhr, zum Bummeln, Einkaufen und zu verschiedenen Attraktionen für Erwachsene und Kinder ein. Damit der Markt auf dem Schmalzmarkt und entlang der Gablenberger Hauptstraße groß und vielfältig wird, sucht der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg Standbetreiber: Gefragt sind Gewerbliche und Private, die zum Beispiel Handarbeiten und Selbstgemachtes, Hobby- Kunst und Dekoratives, Kleidung, Haushaltswaren, Kulinarisches und mehr zu bieten haben. Auch Info-Stände oder Mitmachaktionen sind hier richtig.

Parallel zum Maimarkt öffnen verschiedene Geschäfte und Dienstleister in Gablenberg. Der Handels- und Gewerbeverein organisiert ein Rahmenprogramm mit Ponyreiten, Kutschfahrten und mehr. Informieren und anmelden kann man sich bei Jürgen Wegst, HGV Gablenberg, Telefon 483060 oder E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Festliches Programm

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Montag, 23. December 2019 08:15
Zugriffe: 161

Silvesterkonzert in der Gaisburger Kirche

Das Gaisburger Vocalensemble, bestehend aus acht jungen, hochtalentierten Nachwuchssängern, bietet an Silvester, Dienstag, 31. Dezember von 21.30 bis 23.30 Uhr ein Konzerterlebnis der Spitzenklasse. Die Zuhörer erwartet ein festliches und abwechslungsreiches Programm mit Klassikern wie „Miserere Mei“ (Allegri), „Denn er hat seinen Engeln befohlen“ (Mendelssohn), „Abendsegen“ (Humper dinck, aus Hänsel & Gretel) und anderen.

In der zweiten Konzerthälfte dominieren jazzige Arrangements und das inzwischen schon traditionelle „Auf der schwäbsche Eisebahne“ in einer raffinierten und amüsanten Transkription von J. Rohrer. Im Anschluss kann bei einem Glas Sekt gemeinsam mit den Künstlern vom Kirchplatz aus die atemberaubende Aussicht auf das spektakuläre Silvesterfeuerwerk genossen werden. Die musikalische Gesamtleitung hat Kantorin Clara Steuerwald. Konzertkarten gibt es an der Abendkasse. Reservierung nicht erforderlich, es gibt ausreichend Plätze. Freie Platzwahl. Eintritt 20 Euro mit einem Glas Sekt, 17 Euro ohne Sekt, Berechtigte erhalten eine Ermäßigung von 5 Euro. Gaisburger Kirche, Faberstraße 16, Telefon 483443.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Humor und Lebensretter

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Samstag, 07. December 2019 08:45
Zugriffe: 157

Martinisonntag lockte viele Besucher an

Wenn am Martinisonntag die Gehwege in Gablenberg eng werden, ist das ein gutes Zeichen: Die Marktbeschicker, die geöffneten Geschäfte, die Rettungshundestaffel und auch alle anderen freuten sich über den regen Betrieb am 10. November. Als echter Publikums renner erwiesen sich die schwäbischen Büchle von Peter Ruge, die der Autor selbst dem Handels- und Gewerbeverein Gablenberg gespendet hatte. Die Nachfrage nach ihnen war enorm. „Die waren ruckzuck weg“, berichten HGV-Mit glieder, bei denen die witzigen Bändchen zu bekommen waren.

Am verregneten Samstag davor machten sich die Veranstalter schon ein bisschen Wettersorgen, aber am Martinisonntag war das Wetter dann perfekt – nicht überall im Ländle, aber in Gablenberg. Die Sonne schien und gleichzeitig war es kalt genug, um immer mal wieder einen Abstecher in die Geschäfte zu machen. Auch der Gaisburger Marsch des DRK, der in dessen Feldküche köchelte, war bei diesen Bedingungen besonders gefragt. „Sehr lecker“, befand ein Kunde auf dem Schmalzmarkt und kaufte gleich noch eine Waffel dazu. Kinder wie Erwachsene freuten sich über die Vorführungen der Rettungshunde. „Wenn es geregnet hätte, könnten die Hunde nicht auf die Geräte, das wäre zu gefährlich“, sagte Gisela Becker von der Hundestaffel. So aber führten die Super-Nasen vor, wie sie über Leitern und wackelnde Bretter balancieren, durch Tunnel schlüpfen und vermisste Personen nicht nur finden, sondern auch nach einem bestimmten Muster anzeigen. Becker lobte aber auch die Zuschauer, die sich diszipliniert verhielten und hinter den aufgestellten Pylonen zurückblieben. „Das klappt wunderbar“, sagte sie. „Die Leute sind toll und die Stimmung hier auf diesem Plätzle auch.“ Im Anschluss wurden Spenden gesammelt, denn die Staffel arbeitet zwar ehrenamtlich und alle Hunde werden als Familienhunde privat unterhalten. Kosten hat sie aber natürlich trotzdem. Den Gesuchten beziehungsweise Geretteten und ihren Familien wird aber keine Rechnung gestellt. „Jeder Mensch, ob er Geld hat oder nicht, soll das gleiche Recht haben, dass seine Angehörigen gesucht werden“, so Becker.

Auf der Gablenberger Hauptstraße teilten sich Autos, Linienbus, Ponykutsche und Bimmelbahn friedlich die Fahrbahn. Und auf den Gehwegen gab’s viel Selbstgemachtes und Interessantes zu entdecken, von kulinarischen Leckereien über gestickte Weihnachtskarten bis hin zu Schmuck. In den Geschäften natürlich ebenso – wer sich traute, konnte sogar ein Training bei Bodystreet ausprobieren.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Jazz im MUSE-O

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Freitag, 15. November 2019 07:15
Zugriffe: 228

Das Duo Marquart: The golden Age of Jazz

Das goldene Zeitalter des Jazz lassen diese beiden Top- Musiker am Samstag, 23. November, 20 Uhr, im MUSE-O wieder aufleben – in der beliebten Konzertreihe feiner Unter haltungsmusik im Alten Schulhaus in Gablenberg.

Das deutsch-amerikanische Jazz-Duo Ellen Marquart (Piano und Gesang) und Bernd Marquart (Trompete und Flügelhorn) bringt es auf den Punkt. Diese beiden fantastischen Musiker agieren einfach mitreißend. Sie entführen ihr Publikum mit klassischen Jazztiteln und swingenden Eigenkompositionen in die Welt des Jazz mit aktionsreichen und abwechselnden Arrangements, die ihr stimmliches und instrumentales Können überzeugend zum Ausdruck bringen und ihr perfektes Zusammenspiel gekonnt präsentieren.

Ellen begeistert ihre Zuhörer mit einer Stimme zwischen Ella Fitzgerald und Norah Jones. Dazu kommt Bernd Marquarts virtuoses Trompeten- und Flügelhornspiel. Sein ausgeprägter eigener Stil erzeugt Spannung durch musikalische Gegen sätze: Traditionelle Spielweisen werden mit modernen Phrasen kombiniert, auf lyrische Melodiebögen folgen rasant-schnelle Linien. Unter allem liegt Ellens linke Hand, die im schwungvollen Stil des Stride-Pianos Bass und Har monie zugleich spielt. Weil die Konzerte dieser MUSE-O-Reihe bisher sämtlich ausverkauft waren, empfehlen die Veranstalter Reservierung über www.muse-o.de . Eintritt 8 Euro

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Ein bunter Tag in Gablenberg

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Freitag, 01. November 2019 17:50
Zugriffe: 918

Am 10. November ist Martinimarkt

Alles ist vorbereitet, jetzt heißt es noch Daumendrücken für einen goldenen Herbsttag am 10. November. Denn an diesem Sonntag ab 11 Uhr ist Martinimarkt in Gablenberg, von 12 bis 17 Uhr öffnen zudem zahlreiche Geschäfte. Und auch das Rahmenprogramm, das der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg organisiert, ist wieder für Kinder wie Erwachsene attraktiv. Besonders hervorzuheben sind die Vorführungen der Rettungshundestaffel, die auf dem Schmalzmarkt zu Gast ist.

Weiterlesen ...

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Noch Plätze frei

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Sonntag, 20. October 2019 09:00
Zugriffe: 301

Der Martinimarkt ist eine alte Tradition, verbunden mit dem Martinstag am 11. November.

Martinimarkt am 10. November

Der Handels- und Gewerbeverein Gablenberg bastelt derzeit am Rahmenprogramm für den diesjährigen Martinimarkt mit verkaufsoffenem Sonntag am 10. November.

Organisator Jürgen Wegst freut sich, dass sich schon eine ganze Reihe von Ständen angemeldet haben: Das lasse sich dieses Mal wirklich gut an, sagt er. Aber weitere Plätze sind natürlich trotzdem zu haben, denn die Gablenberger Hauptstraße und der Schmalzmarkt bieten viele Möglichkeiten. Wer also et was verkaufen oder anbieten will, kann sich weiterhin melden. Gefragt sind Selbstgemachtes wie Hobby-Kunst und Handarbeiten, ebenso Klei dung, Kurzwaren, Schmuck oder Spielzeug. Auch Ver ei ne, Kirchen oder andere Organisationen sind willkommen. Eine Standgebühr wird nur dann erhoben, wenn alkoholische Getränke ausgeschenkt werden – andere Stände sind frei.

Markt ist von 11 Uhr bis 18 Uhr, die Geschäfte haben von 12 bis 17 Uhr geöffnet. Kontakt über: Jürgen Wegst vom Handels- und Gewerbeverein Gablenberg, Gablenberger Hauptstraße 41, 70186 Stuttgart, Telefon und Fax 0711 483060, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Der Martinimarkt ist eine alte Tradition, verbunden mit dem Martinstag am 11. November. Im christlichen Glauben gedenkt man an diesem Datum dem Heiligen Martin von Tours. Gleichzeitig markierte es früher das Ende des bäuerlichen Wirtschaftsjahr, woher die Tradition der Martinimärkte rührt. Der Handelsund Gewerbeverein möchte sie erhalten.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Weinlese und Weinfest

Hauptkategorie: Nachrichten und Infos aus Stuttgart GabelenbergKategorie: EventVeröffentlicht: Samstag, 12. October 2019 08:30
Zugriffe: 308

Wein- und Obstbauverein Gablenberg

Wein- und Obstbauverein Gablenberg

Der Wein- und Obstbauverein Gablenberg (WOVG) lädt am Samstag, 19. Oktober um 17 Uhr zu seinem 14. Weinfest in den Gemeindesaal von Bruder-Klaus in der Albert- Schäffle-Straße 10 ein. 115 Jahre Wein- und Obstbauverein Gablenberg und 15 Jahre Weinbergbewirtschaftung geben Anlass zum Feiern.

Untermalt durch eigene Programmpunkte und durch Wolfgang Dreher mit seinem Akkordeon will man gemütliche Stunden miteinander verbringen und nach dem Motto „Senga, schwätza, essa ond …“ natürlich auch die Gablenberger Weine probieren und genießen.

Es werden Riesling Spät lese, Trollinger, Trollinger Weißherbst und Schiller, alle aus Gablenberg, ausgeschenkt. Ebenso ist für Abend essen gesorgt. Weiterhin blickt der Wein- und Obstbauverein auf die Arbeiten im Weinberg im aktuellen Jahr und in den vergangenen 15 Jahren zu rück. Die Veranstaltung kostet keinen Eintritt, Gäste sind ebenso willkommen wie die Mitglieder. Weitere Auskünfte bei Ulrich Eger, 0711461112.

Ausblick

Gegen Ende September zog Ulrich Eger folgende Zwischenbilanz: Der September hat durch seine sonnigen, warmen Tage, teilweise kühlen Nächten und wenig Regen für einen bisher durchschnittlichen Oechslegehalt beim Riesling (größer 80 Oechsle) und beim Trollinger (größer 70 Oechsle) ermöglicht. Die Quantität ist sehr gut; auch ist bisher keine Fäulnis aufgetreten. Allerdings könnten sich durch Regen in der nächsten Zeit die guten Vorzeichen schnell ändern.

Ob und in welchem Maße die Kirschessigfliege beim Trollin ger noch auftritt, muss täglich überprüft werden. Der WOVG hat in seinen sechs Ar Trollinger-Fläche zum Septemberbeginn rund 50 Flaschen mit einer Mischung aus Apfelessig, Trollinger und Wasser aufgehängt. Bereits in der ersten Woche wurden so viele Kirschessigfliegen und „Obstmückla“ gefangen. Damit erhofft man sich beim WOVG ein erfolgreiches Fern halten der Kirschessigfliege. Mit der Weinlese rechnet der Verein Anfang Oktober.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account